Homeblanco|blancoÜber unsblanco|blancoImpressumblanco|blancoSitemapblanco|blancoMitreisende gesuchtblanco|blancoAktuellblanco|blancoGästebuchblanco|blancoKontaktblanco
Reiseangebot Reiseinfos Georgien Sehenswert Galerie Service

Georgien Kurzinfo
Geographie und Klima
Regionen und Städte
Ethnologie
Sprache
Religion
Kultur
Land und Leute
Tanz
Musik
Literatur
Teppiche
Goldschmiedekunst
Architektur
Geschichte
Mythologie
Natur
Küche
Wein
Tourismus in Georgien

Georgienfotos
Georgienfotos

Neues Hotel in Tbilisi

eröffnet im Oktober 2016

>> weitere Infos

phone Button

Tel: +995leer/leer322leer/leer295532

Mob: +995leer/leer591leer/leer157494

Jetzt auch aus dem Deutschen Festnetz:

Tel:
0711/46050129

Skype ButtonleerSkype Chat

Chatten Sie mit einem GEORGIA INSIGHT
Mitarbeiter via Skype:

>> weiter zum Chat

Besuchen Sie uns:

GEORGIA INSIGHT GmbH
Leo Kiacheli Straße 17
0108 Tbilissi, Georgien


>> wie Sie uns finden

facebook Button

Join us on Facebook

>> weitere Infos

Georgia Travel

Foto des Monats

Georgienfotos

Uschguli im ersten Schnee

>> weiter zur Galerie

Empfohlene Reiseführer

Musik aus Georgien CD

Schätze der Georgischen VOLKSMUSIK

Lehrbuch
mit Noten

>> mehr

Georgien Reiseführer

GEORGIEN Reiseführer

aktuelle
Ausgabe
2015

>> mehr

Georgien Reiseführer

GEORGIEN Individuell

aktuelle Ausgabe
2015

>> mehr

>> weitere Buchtipps

Wir sind Mitglied bei
leerGEO-Reisecommunity:

Meine Bilder in der GEO-Reisecommunity


Goldschmiedekunst in Georgien

der goldene Löwe
Goldener Löwe 3. Jt. v. Chr., Schatzkammer Georgien


"Der Kaukasus ist von besonderem Interesse in der Untersuchung der Herkunft von Metallen, es ist der östlichste Punkt, von dem prähistorische Funde bekannt sind, älter als Europa und Griechenland, enthält er noch die Spuren jener Zivilisationen, die die Wiege unser eigenen waren."

JEAN-JACQUES MORGAN, Mineningenieur u. Archäologe


Der Goldreichtum von Kolchis wird in der altgriechischen Literatur mehrfach ausdrücklich betont. Antike Historiker wie Plinius, Strabo und Appian weisen auf die Methode der Goldgewinnung durch Waschen von Bach- und Fluss-Sedimenten mit Hilfe von Schaffellen hin.


Das älteste Goldbergwerk der Welt

Die Menschen begnügten sich aber nicht nur mit der Goldgewinnung aus den Bergflüssen. Im vergangenen Jahr entdeckten Wissenschaftler aus Bochum und Tbilisi das bislang älteste Goldbergwerk der Menschheit im Berg von Sakdrissi, nur 50km südwestlich der Hauptstadt Tbilisi.

Bei näherer Untersuchung des alten Bergwerks fand man Steinwerkzeuge, die davon zeugen, dass die Menschen bereits in der Kura-Arax-Kultur, d.h. vor 5.000 Jahren auf hohem technischen Niveau 70 Meter lange und 25 Meter tiefe Stollen in den Berg getrieben haben.

Dass in der frühen Bronzezeit schon Gold in Stollen abgebaut wurde, überraschte die Wissenschaftler weltweit. Die alten Ägypter begannen erst etwa tausend Jahre später nach Gold zu graben. Ungeklärt bleibt dabei immer noch die Frage, wie die Menschen damals so zielgenau die goldhaltigen Erzadern aufgespürt haben konnten.


Archäologische Forschungen Georgien (Sendung Abenteuer Wissen ZDF)



"Die Spur des Goldes in Georgien"
Sendung Abenteuer Wissen ZDF, Dez 2011




"5000 Jahre altes Goldbergwerk in Georgien entdeckt"
Sendung Abenteuer Wissen ZDF, Juni 2011


Gefäße, Schmuck und Waffen aus dem 6. Jh. v. Chr.

Die Goldschmiedekunst Georgiens hat ebenfalls eine Vergangenheit, die weit zurückreicht. Bereits im 6. Jh. v. Chr. fertigte man Kelche, Schmuck und reich verzierte Dolche.

Besonders spektakulär waren die Funde aus der antiken Tempelstadt Wani im kolchischen Kulturgebiet. Hier entdeckten Forscher vor wenigen Jahren kostbare Grabbeigaben. Eine umfangreiche Gruppe des Goldschmucks bilden goldene Schläfenschmuckstücke und Ohrringe, deren Formen für Kolchis kennzeichnend und außerhalb Georgiens unbekannt sind.

Ihr Ringkörper ist vorne mit einer Rosette versehen, von der aus strahlenförmig feine Stäbchen ausgehen, die in Pyramiden oder Dreiecken aus feinstem Granulat enden. Besonders zu erwähnen sei hiervon ein prächtiges Ohrgehänge aus dem 4. Jh. v. Chr. mit der Darstellung zweier Reiter auf einem Wagen. 


Ohrgehänge aus Gold 4. Jh. v. Chr., Schatzkammer Georgien

Die Präzisionsarbeiten der Granulation sind so fein, dass man sie ohne starkes Vergrößerungsglas kaum erkennen kann.


Der goldene Löwe, 5.000 Jahre alte Goldskulptur

Wesentlich älter und das Schmuckstück der Schatzkammer von Tbilisi ist der vor einigen Jahren in Ostgeorgien, in Kachetien, ausgegrabene goldene Löwe aus dem dritten Jahrtausend v. Chr., die bislang älteste Skulptur aus Gold, deren Verarbeitungstechnik die Wissenschaftler noch immer vor Rätseln stellt.


Goldschmiedekunst im Mittelalter

Während der georgischen Renaissance zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert unter der Regierung des Königs David dem Erbauer und seiner Enkelin, der Königin Tamar, entfaltete sich auch die Goldschmiedekunst noch einmal zu höchster Blüte. Hier richtete sich das Handwerk besonders auf christliche Kultgegenstände: Treibikonen, Prozessionskreuze und getriebene Buchdeckel für Evangeliare.



Nach oben



Literatur zur Goldschmiedekunst

Schatzkammer Nationalmuseum, Ausgrabungen in Georgien

Unterwegs zum goldenen Vlies

Andrei Miron,
Winfried Orthmann

Archäologische Funde
Saarbrücken, 1995
344 Seiten

>> antiquarisch

Georgien Kunstführer

Goldschmiedekunst u. Toreutik in den Museen Georgiens

A. D.
Schawachischwili,
Guram Abramischwilli

Aurora Kunstverlag,1986
Kunstführer

>> antiquarisch

Kunstführer Georgien

Die Kunst des alten Georgien

W. ZINZADSE, Mepisaschwili,
Architektur, Ikonen
Atlantis Verlag, 1977
Bildband, 310 Seiten

>> antiquarisch

Georgien Kunstführer

Kunstschätze Georgiens

SHALVA AMIRANASCHWILI

Artia Verlag Prag, 1971
Kunstführer, 175 Seiten

>> antiquarisch



>> Das goldene Vlies

>> Kulturreisen nach Georgien

>> Tagesausflug Tbilisi inkl. Schatzkammer

<< Zurück



Nach oben




Literatur Archäologie

Die Kunst des alten Georgien

Wachtang
ZINZADSE, Rusudan
Mepisashvili


Kulturreisen in Georgien




Tbilissi & Schatzkammer
Das Gold von Kolchis

Altstadt, Bäderviertel,
Metechi, Sioni, Narikala,
Besuch im Nationalmuseum


ab 17 €


>> weiter zur Tour




Mzcheta Tagestour
UNESCO Weltkulturstadt

Swetizchoweli Kathedrale,
Samtawro Kloster,
Dschwari Kloster


ab 35 €


>> weiter zur Tour




Kutaissi 2 Tage
inkl. Nikorzminda

Uplisziche, Seidenstraße,
Bagrati, Gelati, Ubissa,
Nikorzminda, Kinswissi


ab 120 €


>> weiter zur Reise




Kulturreise 14 Tage
Kirchen & Klöster Georgien

Tbilissi, Mzcheta, Atenis Sioni
Kutaissi, Gelati, Nikorzminda,
Sighnaghi, Kachetien


ab 1.440 €


>> weiter zur Reise




Kirchen & Klöster
Impressionen aus Georgien

>> weiter zur Galerie




Georgische Musik

Lehrbuch auf CD-Rom

Schätze der Georgischen
Volksmusik, Lieder zum
selber lernen...

>> mehr Informationen


Homeblanco|blancoÜber unsblanco|blancoImpressumblanco|blancoSitemapblanco|blancoMitreisende gesuchtblanco|blancoAktuellblanco|blancoGästebuchblanco|blancoKontaktblanco

Webwiki Georgien

Georgia Insight

facebook Button

Facebook

TripAdvisor

TripAdvisor

xing-button

Xing

google+ Button

Google+

Leo Kiacheli Str. 17
0108 Tbilissi, Georgien

Tel: +995 / 322 / 29 55 32
Mobil: +995 / 591 / 15 74 94

Deutsches Festnetz:
0711 / 460 501 29

info@georgia-insight.eu

Nach oben

GTA LogoGold medal 2017Georgia Travel LogoGuide Association LogoCSR committed SiegelGSMEA Logo

© 2011-2017 Georgia Insight