Homeblanco|blancoÜber unsblanco|blancoImpressumblanco|blancoSitemapblanco|blancoMitreisende gesuchtblanco|blancoAktuellblanco|blancoGästebuchblanco|blancoKontaktblanco
Reiseangebot Reiseinfos Georgien Sehenswert Galerie Service

Sehenswertes von A bis Z
Tbilisi
Kachetien
Swanetien
Tuschetien
Chewsuretien
Kleiner Kaukasus
UNESCO Weltkulturerbe

Georgienfotos
Georgienfotos

Neues Hotel in Tbilisi

eröffnet im Oktober 2016

>> weitere Infos

phone Button

Tel: +995leer/leer322leer/leer295532

Mob: +995leer/leer591leer/leer157494

Jetzt auch aus dem Deutschen Festnetz:

Tel:
0711/46050129

Skype ButtonleerSkype Chat

Chatten Sie mit einem GEORGIA INSIGHT
Mitarbeiter via Skype:

>> weiter zum Chat

Besuchen Sie uns:

GEORGIA INSIGHT GmbH
Leo Kiacheli Straße 17
0108 Tbilissi, Georgien


>> wie Sie uns finden

facebook Button

Join us on Facebook

>> weitere Infos

Georgia Travel

Foto des Monats

Georgienfotos

Uschguli im ersten Schnee

>> weiter zur Galerie

Empfohlene Reiseführer

Musik aus Georgien CD

Schätze der Georgischen VOLKSMUSIK

Lehrbuch
mit Noten

>> mehr

Georgien Reiseführer

GEORGIEN Reiseführer

aktuelle
Ausgabe
2015

>> mehr

Georgien Reiseführer

GEORGIEN Individuell

aktuelle Ausgabe
2015

>> mehr

>> weitere Buchtipps

Wir sind Mitglied bei
leerGEO-Reisecommunity:

Meine Bilder in der GEO-Reisecommunity


Sehenswertes in Tbilissi (Tiflis)

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Tbilissi auf einen Blick

Wir haben für Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Tbilissis, die bedeutendsten Bauwerke, Kirchen und Plätze zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und stellen Sie sich Ihre persönliche Tour in Tbilissi zusammen!


Sehenswürdigkeiten Georgien: Tbilissi


Tbilisi Altstadt

Schardeni Viertel
Tbilissi Altstadt

Um den Abend entpannt ausklingen zu lassen, lohnt ein Besuch im Schardeni Viertel. Bunte Balkone und verzierte Balustraden verbreiten ein orientalisches Flair gemischt mit südlich märchenhaftem Zauber. Hier befinden sich Souvenirshops mit hochwertigen kunsthandwerklichen Erzeugnissen, zahlreiche Cafés unter freiem Himmel und angenehme Restaurants mit georgischer Live Musik.


Freiheitsplatz

Freiheitsplatz
Tbilissi

Schon von weitem sieht man die goldene Statue des Heiligen Georg, der Schutzpatron Georgiens, auf einer Säule. Hier im Zentrum der Hauptstadt Tbilissi am Ende der zentralen Flaniermeile Rustaweli liegt der Freiheitsplatz, für Besucher der Stadt ein idealer Ausgangspunkt für kleine Endeckungsstreifzüge in die verträumten Gässchen und Winkel der alten Jugendstilviertel.


Tbilisi

Friedensbrücke
Tbilissi, 2010

Den Fluss Mtkvari, der Tbilisi in großzügigen Windungen durchzieht, überspannt eine neue Fußgängerbrücke in faszinierend eigenwilligem Design, ein Projekt des italienischen Architekten Michele de Lucchi und des französischen Lichtdesigners Philippe Martinaud. Die Brücke verbindet die Altstadt Tbilissis mit den Gärten unterhalb der Metechi Kirche und gilt als neues Wahrzeichen Georgiens.


Tbilisi Opernhaus

Opernhaus Tbilisi
Tbilissi, 1896

Das staatliche akademische Sakaria Paliaschwili Nationaltheater für Oper und Balett ist ein Symbol derKultur Georgiens im 19. Jh. 2001 feierte das Theater sein 150. Jubiläum. Die Gründung des Theaters markiert den Beginn einer politisch-kulturellen Blütezeit unter Fürst Michail Woronzow nach jahrzehntelanger Unterdrückung durch das Russische Reich. 1918 wurde die erste georgische Oper hier uraufgeführt.


Tbilisi bei Nacht

Metechi Kirche
Tbilissi, 13. Jh.

Ein legendäres Wahrzeichen und bekanntestes Fotomodell Tbilissis ist die Metechi Kirche aus dem 13. Jh. auf dem Metechi Plateau über dem Steilufer der Kura. Daneben reihen sich bunte Wohnhäuser und etliche Restaurants, von deren typisch georgischen Terassen man einen herrlichen Blick auf den Fluss und die Stadt hat.


Tiflis Narikala Festung

Narikala Festung
Tbilissi, ab 4. Jh.

„Das Herz und die Seele der Stadt“ so nennt man die gewaltige Festung Narikala auf dem heiligen Berg Mtazminda hoch über Tbilisi. Im 4. Jh. errichtet, wurde die Festung einige Male erweitert und bildet eines der ältesten Denkmäler Tbilissis. Innerhalb der Mauern befindet sich die Kirche des hlg. Nikolaus mit sehr schönen Fresken. Von oben hat man einen phantastischen Blick über die ganze Stadt und den Flusslauf des Mtkwari.


Kaschueti Kirche Tbilisi

Kaschueti Kirche
Tbilissi, 20. Jh.

Gegenüber dem Parlamentsgebäude auf der Rustaweli Avenue befindet sich die Kirche Kaschueti, ein Projekt des deutschen Architekten Leopold Bielfeld, erbaut 1904-1910 nach dem Vorbild der mittelalterlichen georgischen Kathedrale Samtawissi. Die ungewöhnlich lebendigen Fresken der Kiche stammen von dem bekannten georgischen Maler Lado Gudiashvili aus dem Jahre 1947.


Rathaus Tbilisi Tiflis

Rathaus Tbilisi
am Freiheitsplatz

Die Zentrale Prachtstraße Rustaveli mündet in den Freiheitsplatz und gibt den Blick frei auf eines der originellsten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert: das rosa-weiß gestreifte Rathaus von Tbilissi im neo-maurischen Stil. Das Rathaus wurde 1882-1886 u.a. nach Plänens des deutschen Architekten Paul Stern.


Rustaveli Strasse

Rustaweli Avenue
Tbilissi

Die legendäre Prachtstraße Tbilissis trägt den Namen des Dichters Schota Rustaweli (1172-1216), einem der bedeutendsten Literaten des Mittelalters.Die Rustaweli Ave. ist das kulturelle und politische Zentrum von Tbilissi. Die Rustaweli Straße war regelmäßig Schauplatz bedeutender politischer Veränderungen. Hier liegen die herrlichsten Bauwerke der Stadt: Die Oper, das Theater, zahlreiche Kirchen und bedeutendste Museen.


älteste Kirche Tbilisi

Anchis´chati Kirche
Tbilissi, 6. Jh.

Die älteste Kirche in Tbilissi ist die Anchis´chati Kirche der heiligen Gottesmutter, eine dreischiffige Basilika aus dem 6. Jh. Den heutigen Namen erhielt die Kirche von der hierher getragenen Ikone der Antschi-Kathedrale in Südgeorgien. Die Ikone wurde nach alter byzantinischer Technik der Malerei mit heißem Wachs (Enkaustik) geschaffen und gilt wegen zahlreicher Wunderwirkungen als eine der größten Heiligtümer Georgiens.


Tbilisi Bäder

Buntes Bad
Tbilissi, 17.-19. Jh.

Auf einem Rundgang durch die Tbilisser Altstadt sollte man unbedingt die berühmten georgischen Schwefelbäder aufsuchen. Von denen der russische Dichter Puschkin 1829 schrieb: "Niemals, weder in Russland noch der Türkei, begegnete ich solcher Pracht wie in den Badehäusern von Tiflis!" Auch heute noch ist ein Bad im natürlich heißen Schwefelwasser ein unvergleichlicher Genuss.


Tbilisi Sioni Kirche

Sioni Kathedrale
Tbilissi, 6.-7. Jh.

In der Tbilisser Altstadt am rechten Ufer des Mtkwari liegt die berühmte Sioni Kathedrale. Bis in das Jahr 2004 war sie der Sitz des Georgisch Orthodoxen Patriarchats. Noch immer befindet sich hier das Weinrebenkreuz der Heiligen Nino. In der Sioni Kathedrale wurde am 12. April 1802 die Annexion Georgiens verkündet. Unter Waffengewalt wurden die georgischen Adeligen wurden hier zum Eid auf die russische Zarenkrone gezwungen.


Sameba Kathedrale Tiflis

Sameba Kathedrale
Tbilissi, 2004

Die Sameba (Dreifaltigkeits) Kathedrale ist die Hauptkirche der Orthodoxen Apostelkirche. Sie liegt auf dem Elia Hügel in Sichtkontakt mit dem Präsidentenpalast. Aus 100 Entwürfen ausgewählt, wurde der Bau 1996 begonnen und 2004 fertiggestellt. Aus hellem Naturstein errichtet und im Innenraum mit Marmor ausgelegt, beeindruckt die Sameba Kathedrale durch ihr monumentales Erscheinungsbild und ist mit einer Höhe von 84 Metern die dritthöchste orthodoxe Kirche.


Armenische Kirche Tiflis

Armenische Kirche
Tbilissi 19. Jh.

Die armenisch-gregorianischen Kirche erhebt sich inmitten der Tbilisser Altstadt und zeugt durch ihre Größe und reichen Schmuck von der wichtigen Rolle der Armenier in diesem Stadtteil.
Hier befindet sich das Grab eines der bekanntesten Liederdichter in Georgien des Juden Sayat-Nova "König des Gesangs".


Synagoge Tbilisi

Synagoge Tbilisi
Tbilissi 19. Jh.

Gleich neben der armenisch-gregorianischen Kirche liegt die "Große Synagoge" von Georgien. Die Synagoge wurde im 19. Jahrhundert (1895-1930) aus Backstein im eklektischen Stil erbaut.


Tbilisi Altstadt

Betlehem Viertel
Tbilissi 18. Jh.

Das Betlehem Viertel ist eines der ältesten Stadtteile Tbilissis und beherbergt einige der schönsten Wohnhäuser im typischen "Tifliser Stil".
Im Betlehem-Viertel befindet sich auch der Ateshgah Tempel, ein persisch-zoroastrischer Feuertempel.
Mit Hilfe der UNESCO Abteilung für Kulturerbe und der norwegischen Regierung wurde das Viertel 2004 saniert.


>> Informationen über Tbilissi (Tiflis)

>> Bilder Tbilissi

>> Tagestour Tbilissi Stadtführung

>> Rundreisen Georgien

weitere Sehenswürdigkeiten in Tbilissi folgen.

<< Zurück



Nach oben


Homeblanco|blancoÜber unsblanco|blancoImpressumblanco|blancoSitemapblanco|blancoMitreisende gesuchtblanco|blancoAktuellblanco|blancoGästebuchblanco|blancoKontaktblanco

Webwiki Georgien

Georgia Insight

facebook Button

Facebook

TripAdvisor

TripAdvisor

xing-button

Xing

google+ Button

Google+

Leo Kiacheli Str. 17
0108 Tbilissi, Georgien

Tel: +995 / 322 / 29 55 32
Mobil: +995 / 591 / 15 74 94

Deutsches Festnetz:
0711 / 460 501 29

info@georgia-insight.eu

Nach oben

GTA LogoGold medal 2017Georgia Travel LogoGuide Association LogoCSR committed SiegelGSMEA Logo

© 2011-2017 Georgia Insight