ab 1.834
Auf die Merkliste setzen

Georgien Reise buchen

Verborgenes Georgien - Literarische Reise 12 Tage | mit Schriftstellerin Constanze John
Dauer: 12 Tage / 13 Nächte
Reiseleitung: Deutschsprachig
Verpflegung: Halbpension
Schwierigkeit: 1
für jeden geeignet

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 04.09.2022 - 15.09.2022 Teilnehmer: 4 - 10 1.834 € G Buchen »

Fragen zur Reise?

Touroperator beantwortet Fragen zur Georgien-Reise

Für Fragen steht Ihnen jederzeit
Maka Giorgadze zur Verfügung.

Telefon: +995 / 32 / 229 55 32
Mobil: +995 / 599 / 01 23 89

Aus Deutschland: +49 / 711 / 460 501 29
(IP Nummer zum Festnetz Tarif)

Kontakt

Gemeinsam mit der Schriftstellerin Constanze John, Autorin von 40 Tage Georgien - DuMont Reiseabenteuer, geht es quer durch Georgien. Einzelne Stationen des Buches sind Bestandteil der Reise, andere Orte wiederum bieten die Gelegenheit, sich gemeinsam auf Unbekanntes einzulassen.

Es geht nach Westgeorgien, in die Bergregion Ratscha sowie entlang der Teeroute durch Gurien, der kleinsten und am wenigsten bekannten Provinz am Schwarzen Meer.

Bewusst ist das Programm nicht zu intensiv gehalten, um Raum zu lassen für eigene Begegnungen und Momente. Neben dem touristischen Programm wird es eine tägliche Viertelstunde in Sachen georgischer Literatur geben. Außerdem bietet Constanze John Einblicke in ihre Werkstatt und schafft, wenn gewünscht, gerne auch die Möglichkeit zum kreativen Austausch.

Diese Reise wird 2022 erstmals durchgeführt und ist noch im Entstehen. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt - Voranmeldungen sind bereits möglich.


Höhepunkte der Reise

  • Besuch im Schriftstellerhaus Tbilissi
  • Literatur Stadttour "Auf den Spuren von Brilka"
  • Besuch im Weingut Ateni
  • 2 Tage in der Bergregion Ratscha
  • 3 Tage in der westgeorgischen Region Gurien
  • Bolnissi - Spuren schwäbischer Siedler
  • Abschiedsessen in der Gärtnerei Gardenia

Reiseprogramm

Anreise

Ankunft am Flughafen und Transfer ins Hotel.

Übernachtung in Tbilissi

1Stadttour Tbilissi

Stadtour Tbilissi, Altstadt, Freiheitsplatz, Literaturhaus, Rustaveli Avenue.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

2Jugendstilviertel Aghmashenebeli

Bei dieser Tour wandern Sie auf den Spuren der Deutschen Siedler, die dieses Viertel begründet und geprägt haben und erhalten einen schönen Einblick in die Architektur des 19. u. 20. Jahrhunderts.

Streifzug durch Seitenstraßen, versteckten Hauseingängen, Hinterhöfen und zu den schönsten Jugendstilbauten rund ums Aghmashenebeli Viertel. Die Aghmashenebeli Straße wurde teilweise restauriert. Viele Häuser in den Seitenstraßen befinden sich aber noch im Originalzustand und ermöglichen einen unverfälschten Eindruck von der einstigen Vielfalt der Jugendstilarchitektur Georgiens.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

3Ateni im Tana Tal

Fahrt über Mzcheta entlang einer Route der alten Seidenstraße nach Gori und weiter in das alte Dorf Ateni. Besichtigung der Atenis Sioni Kirche (7. Jh.) und Besuch im idyllisch gelegenen Weingut von Nika Vacheishvili, der auf historischen Terassen alte endemische Rebsorten kultiviert und zu hochwertigen Weinen verarbeitet. Abendessen inkl. Weindegustation.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Ateni

4Entlang der alten Seidenstraße

Besuch der antiken Höhlenstadt Uplisziche (1. Jt. v. Chr.). Am Karawanenweg gelegen, war sie einer der wichtigsten Umschlagplätze für die begehrten Waren aus Ost und West. Weiterfahrt über Ambrolauri in die Bergregion Ratscha. Unterwegs Besichtigung der ornamentreichen Nikorzminda Kirche (10. Jahrhundert) und Weiterfahrt ins Verwaltungszentrum Oni.

In Oni zeugen viele Häuser mit reichverzierten Holzbalkonen davon, dass der Jugendstil in dieser Region eine besondere Entfaltung hatte. Im 19. Jahrhundert war Oni ein bedeutendes Zentrum der georgischen Juden. Besonders sehenswert ist die Synagoge im Jugendstil aus dem Jahr 1895, die größte Synagoge Georgiens.

Unterkunft ist das Familienhotel einer Künstlerfamilie. Überall im Wohnbereich und Garten finden sich traditionelle Werkzeuge, archäologische Funde sowie die unterschiedlichsten Versteinerungen und Kristalle aus den umliegenden Bergen.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Oni

5Bergregion Ratscha

Am Vormittag Möglichkeit, die Synagoge und das ethnographische Museum von Oni zu besuchen. Hier finden sich eindrucksvolle Goldschmuckstücke aus vorchristlicher Zeit, die von den wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen der Region zu Ägypten zeugen. Es gibt sogar eine Theorie, dass bei dem Namen "Ra-tscha", der Sonnengott "Ra" eine Rolle spielen könnte. Das Sonnensymbol ist ein häufig wiederkehrendes Symbol. "Oni" heißt auf Hebräisch "Sonnenuntergang".

Bei gutem Wetter am Nachmittag Fahrt zum Tamara Felsen: Ein über zweihundert Meter steil aufragender Felsen, der von der rückliegenden Seite mit dem Auto angefahren werden kann.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Oni

6Landeort der Argonauten

Fahrt nach Kutaissi, eine der ältesten Städte Georgiens. Sie war bis ins Mittelalter ein bedeutendes kulturpolitisches Zentrum. Im heutigen Stadtbild zeigen sich sehr eindrücklich die Einflüsse der Sowjetunion. Am Vormittag Besuch des Gelati Klosters (UNESCO Weltkulturerbe), hier befand sich eine der ersten Akademien der Welt.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Gelegenheit zu einem kleinen Stadtrundgang beginnend an der Bagrati Kathedrale mit phantastischem Blick auf die Stadt und liebliche Landschaft. Besuch des traditionellen Bauernmarkts oder Einkehr in eines der zahlreichen jüngst eröffneten Cafés, vielleicht mit Blick auf den Rioni Fluss, um sich vorzustellen, wie genau hier vor über 3.000 Jahren Medea ihren Jason getroffen haben könnte.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Kutaissi

7Fahrt nach Gurien

Fahrt nach Gurien

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Osurgeti

8freier Tag in Gurien

Erholung, Erfahrung, Austausch.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Osurgeti

9freier Tag in Gurien

Erholung, Erfahrung, Austausch.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Osurgeti

10Fahrt nach Tbilissi

Rückfahrt nach Tbilissi.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

11Auf den Spuren schwäbischer Siedler

Fahrt Richtung Süden nach Bolnissi, die ehemals deutsche Siedlung Katharinenfeld.

Besuch im 2020 neueröffneten Bolnissi Nationalmuseum mit besonderen Exponaten zur Frühgeschichte der Region, den ältesten Funden von kultivierten Reben weltweit und der Geschichte der Schwäbischen Siedler im Kaukasus.

Kleiner Rundgang durch die ehemals deutsche Siedlung Katharinenfeld, heute Bolnissi. Zahlreiche Fachwerkhäuser und die systematisch geordnete Stadtarchitektur zeugen von dem einstigen Wirken der Deutschen Einwanderer.

Fahrt auf den nahegelegenen Elias Berg zu einem erst vor ein paar Jahren erbauten Peter und Paul Kloster, das sich als besonderes kulturelles Zentrum für Bolnissi entwickelt hat. Beim Bau haben viele Bewohner Bolnissis freiwillig geholfen und die vier teilweise sehr jungen Mönche sind nicht nur weiterhin aktiv am Ausbau des Klosters beteiligt sondern keltern auch eigene Klosterweine nach georgischer Methode in Kwewris.

Von der Klosterterasse bietet sich ein spektakulärer Blick weit über die Ebene Niederkartliens, auf georgische Dörfer, auf die geordneten Straßen von Bolnissi (ein deutlicher Kontrast) und die sanft ansteigenden Hügel des beginnenden Kleinen Kaukasus.

Besichtigung der Sioni Kirche aus dem 5. Jh., eine der ältesten Kirchen Georgiens. Hier wurden Steinplatten mit georgischen Schriftzeichen aus dem 5. Jahrhundert gefunden und hier hat das Bolnissi Kreuz seinen Ursprung, ein christliches Kreuzsymbol, das möglicherweise von Konstantin dem Großen stammt und Ende des 5. Jahrhunderts an der Sioni Kirche erstmals dargestellt wurde.

Rückfahrt nach Tbilissi.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

12Im Garten von Zura Shevardnadze

Freier Vormittag.

Abschiedsabendessen im Café Gardenia. Der Eigentürmer Zura Shevardnadze hat nach seinem Botanikstudium Gartenbau in Deutschland gelernt und nach seiner Rückkehr nach Georgien, mit seinem "Garten für Alle" eine besondere Oase geschaffen. Sein kleines Garten-Café ist bei Einheimischen längst ein heißer Tipp. Hier kann man nicht nur köstliche Kuchen und besondere traditionelle Gerichte genießen, sondern auch einge überreiche Pflanzenvielfalt aus allen Teilen Georgiens sowie in jahrzehntelanger Sammlertätigkeit zusammengetragen und liebevoll zusammengestellten Einrichtungsgegenstände aus den verschiedensten Wohnkultur Epochen.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

Rückreise

Transfer zum Flughafen voraussichtlich am frühen Morgen.

Praktische Infos zur Reise

Einreise

Für Einreisende aus EU–Staaten und der Schweiz ist kein Visum erforderlich. Zur Einreise benötigen Sie einen Reisepass oder Personalausweis (Deutsche Staatsbürger), der nach der Abreise noch mind. 6 Monate gültig ist.

Gruppengröße Festterminreisen

Wir führen unsere Reisen in kleinen Gruppen (durchschnittlich 4-10 Personen) durch. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, kann die Gruppengröße um eine Person erweitert werden.

Kleidung

Für die Wanderungen reichen bequeme feste Schuhe mit etwas Profil aus. In manchen Klöstern gelten strenge Kleidervorschriften, dafür benötigen die Damen ein Tuch und einen Rock, der über das Knie reicht, die Herren Hosen bis übers Knie und ein T-Shirt über die Schultern. Für Restaurantbesuche empfiehlt es sich, etwas Ordentliches dabei zu haben, Georgier gehen grundsätzlich sehr gepflegt aus.

Wichtige Hinweise

Der Tourismus in Georgien ist noch relativ jung und lässt sich nicht mit anderen europäischen Ländern vergleichen. Lautstarke Unterhaltungen an den Nachbartischen, das Rauchen in öffentlichen Räumen, Fenster oder Türen, die nicht hundertprozentig schließen, sind Unwägbarkeiten, die Ihnen nicht die Reisestimmung trüben sollten. Wir wählen alle Restaurants und Unterkünfte sorgfältig aus und bemühen uns immer um die bestmögliche Lösung. Für erforderliche Programmänderungen wegen schwierigen Wetterverhältnissen bitten wir um Verständnis.

Zusätzliche Fragen

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Reiseinfos und FAQs. Sollten Sie dennoch Fragen haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Alle Mitarbeiter sprechen Deutsch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Buchung & Preise

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 04.09.2022 - 15.09.2022 Teilnehmer: 4 - 10 1.834 € G Buchen »

Preisliste für Privatreisen

Alle Reisen aus unserem Programm können Sie zu Ihrem Wunschtermin als Privatreise buchen.


Alle Preise inkl. Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag: 260 € pro Person
Anfrage »