Sie sind hier:
  1. Startseite
  2. Reiseinfos
  3. Währung

Die Georgische Währung

Georgischer 50 Lari Schein

Die georgische Währung ist der georgische Lari (georgisch: ლარი, ISO-Code: GEL), unterteilt in 100 Tetri.

Währungsrechner

www.umrechner-euro.de

Preise in Georgien

Georgien ist kein Billigreiseland. Die Preise sind ähnlich wie in Europa. Für 80 Tetri bekommt man eine Flasche Mineralwasser, für 7 Lari einen Kaffee, für 6-10 Lari kann man sich ein Taxi nehmen.

Lokale Produkte, wie Käse, Gemüse und Obst, sind recht günstig, Westprodukte meist teuerer als im Herkunftsland. Die Preise für Unterkünfte sind hoch und nicht immer dem Standard angemessen.

Geld wechseln in Georgien

Für einen besseren Wechselkurs sollte man erst in Georgien in die Landeswährung umtauschen. Geldwechseln ist in jeder Bank möglich. In Wechselstuben ist der Kurs allerdings meist besser. Zur Sicherheit empfehlen wir, den Betrag vorher auszurechnen und das Geld gleich nachzuzählen.

EC-Automaten in Georgien gibt es inzwischen in allen Städten. Zum Einkaufen in kleinen Läden oder Souvenierständen empfiehlt es sich, georgisches Geld in kleinen Beträgen bei sich zu haben. Auch Taxifahrer haben oft kein Wechselgeld. Kreditkarten werden, insbesondere außerhalb Tbilissis, nicht immer akzeptiert.

Folgende Banken in Georgien lösen American Express Traveller Cheques ein:

TBC Bank: www.tbcbank.com.ge
Procreditbank Georgien: www.procreditbank.ge

Informationen zur georgischen Währung

Der Georgische Lari wurde am 25. Dezember 1995 von der Nationalbank Georgiens (NBG) eingeführt und löste die georgische Couponwährung (georgisch Kuponi) ab, ein Notgeld, das zwischen 1993 und 1995 parallel zum russischen Rubel und westlichen Währungen verwendet wurde.

Das Wort Lari bedeutet im Georgischen sowohl Schatz als auch Eigentum, Tetri bedeutet: weiß; bereits im 6. Jh. v. Chr. bezahlte man im Westen des Landes mit eigenen Silbermünzen, dem kolchische Tetri. Die 50 Tetri-Münzen tragen als Element der alten kolchischen Münze einen kleinen Löwenkopf.

 

Internationales Währungszeichen für Georgische Lari

Seit 2014 hat der Georgische Lari ein internationales Währungszeichen.

Mehr erfahren

Der Georgische Lari (Gel)

Georgische Banknoten

Alle georgischen Banknoten tragen auf der Vorderseite das georgische Bordschrhali, ein Sonnensymbol mit sieben Flügeln, auf der Rückseite die englischsprachige Beschriftung Georgia.

1 Lari: Niko Pirosmani, georgischer Maler 19. Jh.
2 Lari: Sachari Paliaschwili, georgischer Komponist und Begründer der Oper 19. Jh.
5 Lari: Iwane Dschawachischwili, Wissenschaftler und Mitbegründer der ersten Universität
10 Lari: Akaki Zereteli, georgischer Dichter 19. Jh.
20 Lari: Ilia Tschawtschawadse, georgischer Schriftsteller 19. Jh.
50 Lari: Königin Tamara 12. Jh.
100 Lari: Schota Rustaweli, Ependichter Mittelalter 12. Jh.
200 Lari: Kakuza Tscholokaschwili, georgischer Widerstandskämpfer gegen die Rote Armee
500 Lari: König David der Erbauer, Begründer der Akademie von Gelati 11. Jh.

 

Georgische Münzen

1, 2, 5, 10, 20 und 50 Tetri, seit 2006 auch 1 und 2 Lari.

1 Tetri Silber: Weinrebe
2 Tetri Silber: Pfau mit ausgebreiteten Flügeln
5 Tetri Silber: Löwe, Goldstatue aus dem 3. Jahrtausend v. Chr.
10 Tetri Silber: der Heilige Vater auf dem Löwen reitend, Silberplatte aus Gelati, 11. Jh.
20 Tetri Silber: Hirsch, Detail aus einem Gemälde des georgischen Malers Pirosmani
50 Tetri Kupfer: Greif, Relief der Ostfassade der Samtavissi-Kirche, 11. Jh.
50 Tetri Silber: Wappen von Georgien
1 Lari Silber: Wappen von Georgien
2 Lari Silber u. Kupfer: Wappen von Georgien

 

Für weitere Fragen zum Geldwechsel in Georgien stehen wir zur Verfügung.

Kontakt