Georgischer Lari (GEL) erhält ein eigenes Zeichen

Der Georgische Lari erhält ein eigenes internationales Währungszeichen, das neue Larizeichen wird ab 7. Juli 2014 offiziell eingesetzt.

In einem Wettbewerb der Nationalbank Georgiens wurde ausgehend vom georgischen Buchstaben L (Lasi) aus der georgischen Mkhedruli Schrift ein Lari Zeichen entwickelt, ähnlich dem Dollar- und Eurozeichen.

Unter über 200 Vorschlägen wurden die fünf besten ausgewählt und in einem Online Voting schließlich das offizielle Zeichen ermittelt. Gewinner war der Entwurf des Künstlers Malkhaz Shvelidze.

Die nationale Währung Lari ist zwar insgesamt stabiler geworden, aber noch immer werden alle größeren Transaktionen in Georgien in Dollar oder Euro gerechnet. Wechselstuben finden sich an allen Ecken. Die Einführung des Lari-Zeichens soll die nationale Währung im Ausland bekannter machen und das Vertrauen der Bevölkerung in die eigene Währung stärken.

Da die meisten Fonts das Larizeichen noch nicht enthalten, wurde ein eigener Lari Font entwickelt, mit dem Lari Zeichen in 100 verschiedenen bekannten Fontvarianten, darunter Arial, Calibri, Roboto, Open Sans, Segoe, Times u.v.m. Dieser Lari Font und Anleitung stehen zum freien Download auf der Webseite der National Bank of Georgia zur Verfügung.

 

National Bank of Georgia (Webseite auf englisch)

Präsentation des neuen Larizeichens (pdf)

Mehr Infos über die Georgische Währung

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben