Der Tschauchi Pass ist einer der steilsten Wanderpässe in Georgien. Er verbindet die Kasbek Region mit Chewsuretien und ist nur zu Fuß zu überqueren. Er bietet einen spektakulären Blick auf das imposante Tschauchi Massiv (ein Berg mit sieben Gipfeln), das bei euroäischen Bergsteigen als kaukasische Dolomiten bekannt und das beliebteste Klettergebiet im Kaukasus ist.
Die Tour eigenet sich sowohl von Roschka aus, als auch in umgekehrte Richtung von Dschuta nach Roschka. Am Fuß des Tschauchimassivs befinden sich die Abudelauri Seen, drei der schönsten Seen Georgiens in den Farben grün, blau und weiß.
Die beste Zeit für die Pass Überquerung ist ab Angang Juli bis Ende September. Sobald es kälter wird, liegt oben Schnee und es kann streckenweise zu gefährlich werden. Die Tschauchi Pass Überquerung kann als zwei- oder dreitägige Tour unternommen werden mit Zeltübernachtungen am Abudelauri See und im Zeta Camp.

Tschauchi Pass - Lage