ab 225
Auf die Merkliste setzen

Reise buchen

Kurzreise Kasbek 3 Tage

Zum Festtermin?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Termin Teilnehmer
23.08.2019 - 25.08.2019 2 - 12 Buchen »

Als Privatreise?
Alle Reisen aus unserem Programm können Sie als Privatreise buchen. Nutzen Sie hier den Vorteil einer flexiblen Terminauswahl und individuellen Betreuung durch Ihren persönlichen Reiseleiter. Bei unseren Georgien Privatreisen reisen Sie alleine oder mit einer privaten Gruppe, zum Beispiel mit der Familie oder Freunden. Vor Ort haben Sie Ihren eigenen örtlichen Reiseleiter und Fahrer.

Reisezeit Teilnehmer
Mai bis Oktober 2 - 12 Anfrage »

Reiseroute

Fragen zur Reise?

Touroperator Tamuna Kuprashvili

Tamuna, Maka und Teona bilden unser festes Touroperatoren Team.
Bei Fragen steht Ihnen jederzeit ein deutschsprachiger Ansprechpartner zur Verfügung. Kontakt

Dauer: 3 Tage / 2 Nächte
Reiseleitung: Deutschsprachig
Verpflegung: Halbpension
Schwierigkeit: 3

mittelschwer, mit Wanderungen bis zu 8 Stunden

Die dreitägige Kurzreise führt Sie in den legendärsten Teil des Großen Kaukasus. Auf den Spuren von Dumas, Puschkin und Lermontov fahren Sie entlang der georgischen Heerstraße über den Kreuzpass und durch die Darial Schlucht. Erleben Sie den Berg des Prometheus im ersten Morgenlicht und besuchen Sie das spektakulär gelegene Bergdorf Zdo.

Höhepunkt ist eine Wanderung ab dem Bergdorf Dschuta ins malerische Snotal bis zum Tschauchi Massiv, den "Kaukasischen Dolomiten".

Höhepunkte

  • Kasbek Gletscher 5.047m
  • Darial Schlucht, Bergdorf Zdo
  • Großer Gweleti Wasserfall
  • Aufstieg zum Gergeti Kloster
  • Wanderung ins Sno Tal
  • Tschauchi Berge "Kaukasische Dolomiten"

Programm

1Entlang der Georgischen Heerstraße

Mzcheta, Ananuri, Darial Schlucht, Zdo, Stepanzminda

Fahrt in die ehemalige Hauptstadt Mzcheta an der Kreuzung von Heer- und Seidenstraße. Malerisch liegt die Kreuzkirche Dschwari (7. Jh.) auf einem steilen Hügel, eines der schönsten Beispiele frühchristlicher Kirchen vom Typ des „croix libre“. Die Swetizchoweli Kathedrale (11. Jh.) im Zentrum von Mzcheta ist das Herz und die Seele Georgiens, hier nahm das Christentum seinen Anfang.

Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße in den Großen Kaukasus. Der uralte Karawanenweg verband den Norden mit dem Orient und wurde schon vom griechischen Geographen Strabo im 1. Jh. v. Chr. beschrieben. Aufgrund seiner strategischen Bedeutung galt die Verbindungstraße im 19. Jh. dem russischen Zarenreich als "Tor zum Orient". Zur Verteidigung gegen feindliche Angriffe entstanden mehrere Festungsanlagen. Besuch der ornamentreichen Wehrkirche Ananuri (17. Jh.), am türkies-blauen Schinwali Stausee gelegen, Überquerung des 2.395m hohen Kreuzpass und Fahrt bis Stepanzminda.

Am Nachmittag Wanderung in das uralte Bergdorf Zdo, eindrucksvoll auf einem steilen Felsrücken der Darial Schlucht gelegen. Durch seine abgelegene Lage, ist es weitgehend vom Tourismus verschont und vermittelt einen sehr authentischen Eindruck von der Lebensweise der Bergbewohner.

Verpflegung: Abendessen
Übernachtung in Stepanzminda

2Der Berg des Prometheus

Zminda Sameba (Gergeti Kloster), Kasbek Gletscher, Darial Schlucht, Gweleti Wasserfall

Bei gutem Wetter bietet sich von Stepanzminda aus ein herrlichen Blick auf den Kasbek Gletscher (5.047m) im ersten Morgenlicht. Nach dem Frühstück Aufstieg (Wanderung ca. 3-4 Std.) zur Wallfahrtskirche Zminda Sameba (14. Jh., 2.170m) vor dem spektakulären Panorama des Kasbek (5.047m), der höchste Gletscher im östlichen Großen Kaukasus. An diesen Berg wurde der Sage nach Prometheus angeschmiedet, zur Strafe, weil er den Menschen das Feuer gebracht hat. Nachmittags Fahrt bis zur russischen Grenze durch die wilde Darial Schlucht, die seit Jahrtausenden umkämpfte "Pforte in den Norden", bei den Griechen als "Tor zur Unterwelt" bekannt. Kleine Wanderung (ca. 1 Std.) in ein Seitental zum Gweleti Wasserfall, ein erfrischendes Reiseziel an warmen Tagen.

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung in Stepanzminda

3Wanderung ins Snotal

Dschuta, Sno Tal, Tschauchi Berge

Fahrt (ca. 1 Std.) mit Geländewagen zum Dorf Dschuta (auf 2.165m), das zweithöchste dauerhaft bewohnte Dorf Europas, 7 Kilometer von der Grenze zu Inguschetien entfert. Das Dorf liegt sehr idyllisch an einem Berghang, von wo aus man bereits das Bergmassiv Tschauchi erblickt. Wanderung ins Snotal entlang des Flusses inmitten einer faszinierenden Vielfalt an bekannten und endemischen Pflanzen, durch gelbe Rhododenronfelder und bunte Blumenwiesen, ein paarmal sogar durch den Fluss, immer höher bis an die steilen Basaltfelsen des Tschauchi Massivs (3.842m), dem berühmtesten Klettergebiet im Ostkaukasus. Europäische Bergsteiger nennen es die "Kaukasischen Dolomiten". Wanderung zurück und Rückfahrt nach Tbilissi.

Verpflegung: Frühstück

Leistungen

Transfer:

  • Alle Transfers laut Programm in komfortablem Kleinbus

Reiseleitung:

  • Deutschsprachige GEORGIA INSIGHT Reiseleitung

Unterkunft:

  • Stepanzminda, Familienhotel 2x
  • Zimmer mit eigener Dusche/WC

Verpflegung:

  • Abendessen an Tag 1
  • Frühstück, Picknick, Abendessen an Tag 2
  • Frühstück an Tag 3
  • eine Flasche Wasser pro Tag

Eintritte:

  • laut Programm

Infos

Reisebaustein

Diese Reise ist als Reisebaustein gedacht, daher sind keine Übernachtungen in Tbilissi enthalten.

Preisliste

Teilnehmer Preis pro Person
6 225 €
5 250 €
4 280 €
3 350 €
2 475 €

Alle Preise inkl. Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag: 45 € pro Person

Gästebewertungen

Brigitte Kaiser

3 Frauen unterwegs auf einer Kurzreise im Großen Kaukasus

Bei wunderschönem Wetter starteten wir mit unserer Reiseleiterin Keti und unserem Fahrer Arsen über die Georgische Heerstraße nach Kasbek. Bei drei Wanderungen erlebten wir jeweils ganz unterschiedliche Landschaften: die Wanderung zum beeindruckenden Gergeti Kloster eröffnete uns ein herrliches Panorama, der Weg durch die Darial Schlucht war wildromantisch und die Tour vom Dorf Djuta führte uns in die Nähe des steilen Basaltfelsens des gewaltigen Tschauchi Massivs.
Keti ist eine wunderbare Reiseleiterin, äußerst kenntnisreich führte sie durch die besuchten Denkmäler und erläuterte uns die reiche Vergangenheit, auch auf unsere Fragen nach dem Leben in Georgien in der Gegenwart gab sie uns interessante Einblicke. Darüber hinaus reagierte sie sehr sensibel auf unsere Wünsche.
Bei unserem Fahrer fühlten wir uns sicher, souverän und vorausschauend steuerte er sein Fahrzeug ruhig entlang der engen Gebirgsstraßen.

Unsere Reise mit nur drei Tagen war zwar kurz, aber dennoch sehr intensiv, erlebnisreich und schön!

Daniela Kilias

3 Tage Großer Kaukasus

Hallo zusammen,

Wir können einen Ausflug mit Georgia Insight in den großen Kaukasus sehr empfehlen. Es bringt definitiv Abkühlung von der heißen Stadt Tiflis (38°C). Die Ausflüge und Wanderungen waren einfach sehr gut organisiert und dadurch war die ganze Reise sehr stressfrei. Durch unsere Reiseleiterin Nino haben wir viel über Land und Leute gelernt. Auch unser Fahrer hat seinen Beitrag dazu geleistet. Er hat uns sicher durch den georgischen Straßenverkehr und in das Bergdorf Djuta gebracht (georgischer Straßenverkehr funktioniert ein wenig anders).

Das gebuchte Hotelzimmer bot uns einen wunderschönen und klaren Blick auf den Berg des Prometheus. Das Essen in der Unterkunft war lecker. Selbst als es einen Gasausfall im Ort gab und das Hotel kein Essen zubereiten konnte, hat unsere Reiseleiterin direkt für eine Alternative organisiert.
Es waren drei sehr schöne Tage. Deshalb möchten wir uns hiermit noch einmal recht herzlich bei ihr, dem Fahrer und dem Team von Georgia Insight bedanken.

Liebe Grüße, Daniela und Nico

Jörg und Rica Lindner | Berlin

Unsere 3 Tage Kurzreise Kaukasus im Juni

Hallo Frau Gagnidze!

Wir möchten uns noch einmal recht herzlich für die Organisation unserer Kaukasus Reise im Juni bedanken! Wir hatten 3 wunderschöne Tage, haben viel gelacht und über das Land gelernt, haben Brot gebacken, unsere eigenen Chinkalis vorbereitet und Chacha getrunken.

Eka und Arsen waren sehr angenehme und kompetente Begleiter + vielen Dank auch an unsere netten Gastgeberinnen in Stepansminda (...das Essen war super!)

... und unsere größte Angst: Sogar das Wetter hat mitgespielt, wie man an den beigefügten Bildern sehen kann. Noch mal Danke - und jederzeit gern wieder!

Viele Grüße aus Berlin nach Georgien!
Jörg und Rica Lindner

Heidi & Stefan Kostezer | Bern

3 Tage Kaukasus

Das absolute Minimum für diese Region; wir hatten einen super zuverlässigen, sicheren Fahrer, eine sehr motivierte Reiseleiterin und grossartiges Wetter, wir sind sehr beeindruckt von der Weite der Bergwelt.

Marie Lesch

Wunderbare Reise im Kaukasus

Liebes Georgia-Insight-Team, Ein herzliches Dankeschön an euch für zwei wunderbare Kurzreisen nach Kasbegi und Kachetien! Wir waren begeistert von der Landschaft, den Menschen und dem Essen; besonders die Wanderungen im Großen Kaukasus und der Ausflug nach Dawit Garedscha werden uns in ewiger Erinnerung bleiben. Mit Arsen hatten wir einen versierten zuverlässigen Fahrer, der schlaglochübersäte Straßen mit Bravour bezwang. Dank Giorgi haben wir unheimlich viel erfahren und entdecken dürfen über Georgien - einen besseren Guide hätte es kaum geben können! Arthur und Marie

Christine, Heidrun, Ralf u. Sascha

Georgien Mai/Juni 2012

Wir waren begeistert von den beiden Wandertouren mit Gia und seinem Team. Alles war perfekt organisiert und wir haben Plätze gesehen, die wir alleine nicht gefunden hätten. Kulturelle Highlights und interessante Gespräche bei köstlichem Wein haben unsere Reise bereichert. Georgien ist ein wunderbares Land und wir werden bestimmt noch einmal dorthin reisen. Vielen Dank für alles! Christine, Heidrun, Ralf und Sascha