Tedschissi

Vorchristliche Steinkreise & Megalithen

Tedschissi ist ein heute von Asseris bewohntes Dorf in der Zalka Region in Niederkartlien. Am Ortseingang befindet sich eine kleine christliche Kirche aus dem 8. Jahrhundert umgeben von großen Steinen, vermutlich den Resten eines alten Steinkreises.

Geht man durch das Dorf hindurch, kommt man zu einem großen Friedhof und dahinter durch ein kleines Tannenwäldchen. Dahinter auf einem kleinen Plateau befinden sich zwei große Steinkreise.

Der erste Steinkreis ist noch sehr gut erhalten, seine Eingänge sind nach den Sonnenauf- und -untergängen der Winter- bzw. Sommersonnenwende ausgerichtet.

In der Mitte des Steinkreises ebenfalls nur durch ein sehr niedriges Steintor zu betreten, befindet sich eine Kirche aus dem 8. Jahrhundert, in welcher statt des Altars ein ca. 4 Meter hoher Menhir, steht. Ein christliches Kreuz ist eingraviert, Besucher zünden hier - wie in allen orthodoxen Kirchen - kleine Kerzen an. Durch diese Umfunktionierung wurde der Menhir nahtlos in den christlichen Alltag integriert und blieb vermutlich deshalb vor Zerstörung oder Demontierung verschont.

Nicht weit entfernt, am Rande des kleinen Plateaus, befindet sich noch ein zweiter noch größerer Steinkreis, von dem aber nur noch die Grundsteine erhalten geblieben sind.

Tedschissi - Fotos

Eine Auswahl der schönsten Reisefotos

Tedschissi - Lage