ab 2.468
Auf die Merkliste setzen

Georgien Reise buchen

Rundreise Georgien 14 Tage
Dauer: 14 Tage / 15 Nächte
Reiseleitung: Deutschsprachig
Verpflegung: Halbpension
Einzelzimmer-Zuschlag: 325 € pro Person
Schwierigkeit: 2

entspannt, je nach Programm kleine Wanderungen oder mehrstündige Stadtbesichtigung

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 07.09.2024 - 20.09.2024 Teilnehmer: 2 - 12 2.468 € G ! Buchen »
Termin: 05.10.2024 - 18.10.2024 Teilnehmer: 2 - 12 2.468 € G Buchen »

Als Privatreise buchen?
Alle Reisen aus unserem Programm können Sie als Privatreise buchen. Nutzen Sie hier den Vorteil einer flexiblen Terminauswahl und individuellen Betreuung durch Ihren persönlichen Reiseleiter. Bei unseren Georgien Privatreisen reisen Sie alleine oder mit einer privaten Gruppe, zum Beispiel mit der Familie oder Freunden. Vor Ort haben Sie Ihren eigenen örtlichen Reiseleiter und Fahrer.

Reisen zum Wunschtermin

Reisezeit Teiln. Preis
Reisezeit: Juni bis September Teilnehmer: 2 - 12 Preis: s. Liste Anfrage »

Reiseroute

Karte mit Reiseroute zur Georgien Reise Rundreise Georgien 14 Tage Rundreise Georgien 14 Tage © Georgia Insight Ltd.

Die zweiwöchige Rundreise ist der Klassiker unter den Georgien Reisen. Die Reise beginnt in der Hauptstadt Tbilissi. Sie führt in die sonnenverwöhnte Weinregion Kachetien, in den subtropischen Westen, in die archaische Bergregion Swanetien im Großen Kaukasus und schließlich nach Batumi, der Hafenstadt am Schwarzen Meer.


Höhepunkte der Reise

  • Die Weinregion Kachetien
  • Kasbek, Berg des Prometheus
  • Archaische Bergregion Swanetien
  • Teeplantage in Gurien
  • Hafenstadt Batumi am Schwarzen Meer

Reiseprogramm

Ankunft in Tbilissi

Empfang am Flughafen und Transfer ins Hotel.

Übernachtung in Tbilissi

Die Übernachtung am Ankunftstag ist im Preis enthalten. Bei Ankunft vor 15.00 Uhr muss eine Zusatzübernachtung gebucht werden.

1Kultur- und Religionsvielfalt auf kleinstem Raum

Tbilissi - Altstadt

Am Vormittag (auf Wunsch auch etwas später) Stadtrundgang zu Fuß durch die verwinkelte Altstadt. Mittelalterliche Kirchen Antschis'chati (6. Jh.) und Sioni (13. Jh.), Synagoge, Moschee und Aufstieg zur Narikala-Festung. Vom orientalischen Bäderviertel zum Freiheitsplatz und die zentrale Prachtstraße Rustaweli entlang. Besuch im Nationalmuseum mit der Schatzkammer Georgiens u.a. Goldschmiedearbeiten des alten Kolchis. Abendessen in einem traditionellen Restaurant.

Stadtrundgang: ca. 8-10 km, ca. 5-6 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi Hotel Clocks

2Ein Kloster in der Wüste

David Garedschi - Sighnaghi

Fahrt Richtung Südosten in die Steppenwüste Garedscha bis zum Höhlenkloster Dodos Rka (Horn von Dodo) bewohnt von nur wenigen Mönchen, Kirche und Mönchszellen sind tief in den Felsen hineingebaut. Kleine Wanderung zum Hauptkloster David Garedschi. Hier entfaltete sich seit dem 6. Jahrhundert ein reges und kulturell überaus fruchtbares Klosterleben. Rundgang im Kloster und Besichtigung der Grabesstätte des Hlg. David, einer der 13 Syrischen Väter, die das Klosterleben in Georgien begründeten.

Mittagessen inkl. Weinprobe im Familienweingut Vellino, wo der Winzer Beka Jimsheladze alte kachetischen Rebsorten nach bio-dynamischer Methode anbaut und ausgezeichnete Weine nach traditioneller Methode in Kwewris produziert. Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Sighnaghi.

Fahrt: 220 km, ca. 3,5 Std.
Wanderung: ca. 6 km, ca. 2 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung in Sighnaghi

3Weinregion Kachetien

Sighnaghi - Telawi - Tbilissi

Am Vormittag kleiner Stadtrundgang durch die gewundenen Gassen von Sighnaghi und Weiterfahrt die Kachetische Weinstraße entlang. Besuch der ehemaligen Fürstenresidenz Zinandali, wo seit Anfang des 19. Jahrhunderts Wein nach europäischer Methode produziert wird. Mittagessen inkl. Weinprobe im Weingut Mosmieri, wo Wein sowohl nach europäischer Methode als auch nach georgischer Methode in Kwewris reift. Kwewri nennt man die Weinamphoren aus Ton, die zum idealen Temperaturausgleich in der Erde vergraben sind. Besuch bei einem Kwewri Töpfer in Wardisubani, eine besondere Kunst, die nur noch von wenigen Meistern beherrscht wird. Besichtigung der mächtigen Kathedrale Alawerdi (11. Jh.). Rückfahrt nach Tbilissi über die Hügelketten des Gombori Gebirges. Abend zur freien Verfügung.

Fahrt: ca. 180 km, ca. 4 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen inkl. Weindegustation Weingut Mosmieri
Übernachtung in Tbilissi Hotel Clocks

4Entlang der Georgischen Heerstraße

Tbilissi - Mzcheta - Aranissi - Stepanzminda

Fahrt in die historische Hauptstadt Mzcheta an der Kreuzung von Heer- und Seidenstraße. Besichtigung der Dschwari Kirche (7. Jh.) hoch über Mzcheta und der Swetizchoweli Kathedrale (11. Jh.) im Zentrum der alten Hauptstadt, beide UNESCO Weltkulturerbe. Mittagessen bei der Musikerfamilie Mirziashvili, Sänger des Ananuri Ensembles.

Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße in den Großen Kaukasus. Der uralte Karawanenweg verband den Norden mit dem Orient und wurde schon vom griechischen Geographen Strabo erwähnt. Aufgrund seiner strategischen Bedeutung galt die Verbindungsstraße im 19. Jh. dem russischen Zarenreich als "Tor zum Orient". Zur Verteidigung entstanden mehrere Festungsanlagen. Besuch der ornamentreichen Festungskirche Ananuri (17. Jh.) am Schinwali Stausee und Überquerung des 2.395m hohen Kreuzpasses. Am Nachmittag Fahrt bis zur russischen Grenze, durch die legendäre Dariali Schlucht, die seit Jahrtausenden umkämpfte "Pforte in den Norden".

Fahrt: ca. 200 km, ca. 3,5-4 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung in Stepanzminda

5Der Berg des Prometheus

Stepanzminda - Gori - Ateni

Nach dem Frühstück Wanderung zur Wallfahrtskirche Zminda Sameba (14. Jh., 2.170m) vor dem spektakulären Panorama des Kasbek (5.054m), dem höchsten Gipfel im östlichen Großen Kaukasus. An diesen Berg wurde der Sage nach Prometheus angeschmiedet, zur Strafe, weil er den Menschen das Feuer gebracht hat. Rückfahrt über die Heerstraße und Weiterfahrt nach Westen, entlang eines Zweigs der alten Seidenstraße. Übernachtung im idyllisch gelegenen Weingut von Nika Vacheishvili, der auf historischen Terrassen alte endemische Rebsorten kultiviert und zu hochwertigen Weinen verarbeitet. Gemeinsames Abendessen inkl. Weindegustation.

Fahrt: ca. 230 km, ca. 4 Std.
Wanderung: ca. 5 km, 2-3 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg ca. 500m, Abstieg ca. 500m

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Ateni Nika Vacheishvilis Marani

6Idyllisches Weingut Ateni

Ateni - Tana Tal

Panorama Wanderung in die Nazarachewi Schlucht, vorbei an einem kleinen Wasserfall und Aufstieg auf einen der umgebenden Berge, von wo aus sich ein weiter Blick über das Tana Tal, nach Ateni, Gori und Uplisziche bietet. Am Horizont sieht man die schneebedeckte Kette des Großen Kaukasus, besonders markant ragt der Vulkankegel des Kasbek hervor. Der einfache Pfad verläuft entlang einer uralten Handelsroute, die für Händler und Reisende die kürzeste Verbindung vom Nordkaukasus in die südgeorgischen Provinzen bildete. Besichtigung der Muttergotteskirche Atenis Sioni (7. Jh.), eine der schönsten Kreuzkuppelkirchen Georgiens mit Fresken des Marienlebens (12. Jh.).

Wanderung Strecke: ca. 8 km, Dauer: ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Ateni Nika Vacheishvilis Marani

7Kutaissi - Landeort der Argonauten

Ateni - Uplisziche - Kutaissi

Nach dem Frühstück Fahrt zur antiken Höhlenstadt Uplisziche. Am breiten Flusstal des Mtkwari (deutsch: Kura) gelegen, zeugen bizarre Felsruinen von der einstigen Größe und Bedeutung des Handelsstützpunkts.

Weiterfahrt Richtung Westen durch typische kleine Dörfer, die jedes für ein spezielles Handwerk stehen: Hängematten, Nasuki (Süßbrot mit Rosinen), Flechtarbeiten sowie das für seine Keramik bekannte Dorf Schroscha. Auf halber Strecke durchquert die Straße das Lichi Gebirge, ein gewaltiges Massiv, das den Großen Kaukasus im Norden mit dem Kleinen Kaukasus im Süden verbindet und die Wetterscheide zwischen Ost- und Westgeorgien bildet.

Fahrt: ca. 180 km, ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Kutaissi

8Fahrt nach Swanetien

Kutaissi - Sugdidi - Mestia

Am Vormittag Besichtigung des nahegelegenen Gelati Klosters, das zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Im 12. Jahrhundert gründete König David der Erbauer an dieser Stelle eine der ersten Akademien der Welt. Bei genügend Zeit und Interesse noch kurzer Stopp am Bauernmarkt und Weiterfahrt Richtung Westen über Sugdidi - Hauptstadt der Region Megrelien - in die wilde Berglandschaft des Großen Kaukasus bis nach Mestia, dem Zentrum der Bergregion Swanetien.

Fahrt: ca. 260 km, ca. 5-6 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Mestia

9Das höchste Dorf Europas

Mestia - Uschguli - Mestia

Fahrt entlang des Enguri Flusses stromaufwärts nach Uschguli, der höchstgelegenen dauerhaft bewohnten Siedlung Europas (2.200m). Das malerische Wehrturm-Ensemble ist ein eindrucksvolles Beispiel mittelalterlicher Baukunst und zählt seit 2006 zum UNESCO Weltkulturerbe. Spaziergang durchs Dorf und zur Kirche Lamaria (2.400m). Am Abend Rückfahrt nach Mestia.

Bei Interesse noch Besuch des Mestia Nationalmuseums mit bedeutenden Ikonen und Goldschätzen aus dem frühen Mittelalter und Besichtigung eines typisch swanischen Wohnhauses "Matschubi", wo die Familie und Tiere gemeinsam untergebracht sind.

Fahrt: ca. 100 km offroad, ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Mestia

10Entlang der Tee Route

Mestia - Gurianta - Batumi

Fahrt aus dem Großen Kaukasus ans Schwarze Meer. Das Klima der Region ist sehr mild und feucht, der Kaukasus erstreckt sich bis an die Küste, die Höhenlage ist ideal für den Teeanbau. Seit den 1870er Jahren war Georgien der wichtigste Teelieferant, erst für den russischen Zaren und schließlich für das gesamte Russische Reich. Besichtigung einer Teeplantage im Dorf Laituri sowie der Natura Tea Company, einem jungen Bio-Teebetrieb im Dorf Gurianta, Teedegustation (Schwarzer, Grüner, Gelber und Roter Tee). Weiterfahrt die Schwarzmeerküste entlang bis nach Batumi. Am Abend kleine Stadtführung durch die Altstadt bis zur Strandpromenade.

Hinweis: Die Teeverarbeitung findet wetterabhängig und nicht ganzjährig statt.

Fahrt: ca. 290 km, ca. 6 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Batumi

11Freier Tag in Batumi

Batumi

Freier Tag in Batumi. Die Stadt Batumi ist eine bunte Mischung aus traditioneller Bauweise, Jugendstil und modernster Architektur. Hier lässt sich sehr schön das multikulturelle Leben einer typischen Hafenstadt genießen.

Beliebt ist auch eine Fahrt mit der Argo Seilbahn ca. 2,5 km zu einem Aussichtspunkt mit Café und Restaurants auf 256 Metern Höhe. Bei gutem Wetter bietet sich von hier ein großartiger Panoramablick auf die Bucht. Preis: ca. 8 € pro Person

Verpflegung: Frühstück
Übernachtung in Batumi

12Ehemaliger Kurort Zkaltubo

Batumi - Zkaltubo

Am Vormittag Besuch des Botanischen Gartens von Batumi mit spektakulärem Blick auf die Schwarzmeerbucht. Der Botanische Garten wurde 1912 gegründet und erstreckt sich auf 114 Hektar entlang der steilen Hügelkette am Schwarzen Meer.

Weiterfahrt in den ehemaligen Kurort Zkaltubo. Die leicht radioaktiven Thermalquellen mit einer natürlichen Temperatur von 33°-35° wurden während der Sowjetzeit aktiv genutzt und gegen Rheumatismus und andere Gelenkerkrankungen angewandt. In den mondänen Badeanlagen soll selbst Stalin regelmäßig hier gekurt haben.

Am Nachmittag Besuch der 1984 entdeckten Prometheus Tropfsteinhöhle. Die Besichtigung führt 1,4 km durch 16 Säle, die effektvoll ausgeleuchtet sind. Je nach Wasserstand ist eine kleine unterirdische Bootstour am Ende möglich.

Fahrt: ca. 190 km, ca. 3-3,5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Zkaltubo Legends Resort

13Südgeorgische Region Samzche-Dschawachetien

Zkaltubo - Achalziche - Wardsia

Fahrt nach Südgeorgien bis Achalziche, dem Verwaltungszentrum der Region Samzche-Dschawachetien. Besichtigung der restaurierten Rabat Festung mit Museum. Als Bestandteil des Nationalmuseums finden sich hier sehr schön präsentiert einige der bedeutendsten Fundstücke aus der historischen Region Messchetien, dem ältesten Siedlungsgebiet Georgiens. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Wardsia.

Fahrt: ca. 200 km, ca. 5,5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Wardsia

14Höhlenstadt Wardsia

Wardsia - Parawani - Tbilissi

Besuch der Höhlenstadt Wardsia. Unzählige Höhlen erstrecken sich über mehrere, durch Treppen, Galerien und Terrassen miteinander verbundene Etagen. Hier gab es seinerzeit Straßen, Tunnels, Wohnräume mit Kuppeldächern, Bibliotheken und Bäder. Ein besonderes Erlebnis sind die mittelalterlichen Fresken der Höhlenkirche, u.a. eine der wenigen zeitgenössischen Darstellungen der legendären Königin Tamar. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tbilissi durch die Hochebene des Kleinen Kaukasus, vorbei an mehreren Vulkanseen und kleinen Dörfern, die seit dem 19. Jahrhundert hauptsächlich von Armeniern bewohnt sind. Abschiedsabendessen in einem traditionellen Restaurant.

Fahrt: ca. 200 km, ca. 5-6 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi Hotel Clocks

Abreise

Transfer zum Flughafen voraussichtlich am frühen Morgen.

Leistungen

Transfer:

  • Alle Transfers laut Programm in komfortablem Kleinbus
  • Flughafentransfer 2x

    Flughafentransfer ist nur dann im Preis inbegriffen, wenn die Ankunft am Vortag und der Abflug am Folgetag stattfindet. Andernfalls kommt ein Aufpreis von 30 € pro Transfer hinzu.

Reiseleitung:

  • Deutschsprachige GEORGIA INSIGHT Reiseleitung

Unterkunft:

  • Tbilissi, Hotel**** 4x | Hotel Clocks
  • Sighnaghi, Hotel** 1x
  • Stepanzminda, Familiengeführtes Hotel 1x
  • Ateni, Familienweingut 2x | Nika Vacheishvilis Marani
  • Kutaissi, Familiengeführtes Hotel 1x
  • Mestia, Familiengeführtes Hotel 2x
  • Batumi, Hotel*** 2x
  • Zkaltubo, Familiengeführtes Hotel 1x | Legends Resort
  • Wardsia, Familiengeführtes Hotel 1x
  • alle Zimmer mit eigener Dusche/WC

Verpflegung:

  • Halbpension (Frühstück, Abendessen)
    nur Frühstück an Tag 11 (freier Tag in Batumi)
  • spätes Mittagessen statt Abendessen an Tag 2
  • Mittagessen inkl. Weindegustation an Tag 3 | Weingut Mosmieri
  • Weindegustation 3x an den Tagen 2, 3 und 5
  • Teedegustation Natural Tea Company an Tag 10
  • eine Flasche Wasser 0,5 l pro Tag

Eintritte:

  • laut Programm

 

Zusatzleistungen

  • Weitere Übernachtungen in Tbilissi:
    Doppelzimmer ca. 45-50 € pro Nacht, pro Person
    Einzelzimmer ca. 75-80 € pro Nacht
  • Zusätzlicher Flughafentransfer:
    30 € pro Transfer (falls nicht im Preis enthalten)

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug
  • Reiseversicherung
  • Alkoholische Getränke außer Degustationen laut Programm
  • Trinkgeld

Praktische Infos zur Reise

Einreise

Für Einreisende aus EU–Staaten und der Schweiz ist kein Visum erforderlich.

Zur Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der nach der Abreise noch mind. 6 Monate gültig ist.
(Bei Direktflügen reicht für deutsche Staatsbürger auch der Personalausweis.)

Gruppengröße Festterminreisen

Wir führen unsere Reisen in kleinen Gruppen (durchschnittlich 4-10 Personen) durch. Sollte nur ein Platz zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl frei sein und die Buchung von zwei Personen gemeinsam eingehen, kann die Gruppengröße um eine Person erweitert werden.

Kleidung

Für die Wanderungen reichen bequeme feste Schuhe mit etwas Profil aus. In manchen Klöstern gelten strenge Kleidervorschriften, dafür benötigen die Damen ein Tuch und einen Rock, der über das Knie reicht, die Herren Hosen bis übers Knie und ein T-Shirt über die Schultern. Für Restaurantbesuche empfiehlt es sich, etwas Ordentliches dabei zu haben, Georgier gehen grundsätzlich sehr gepflegt aus.

Lange Fahrten

Einige Tagesabschnitte beinhalten längere Autofahrten. Diese sind aber immer sehr abwechslungsreich mit ausreichend Pausen für Fotos und Picknick.

Unterkunft

In Tbilissi übernachten Sie in einem 3-4 Sternehotel, auf dem Land meist in Familienhotels, in abgelegenen Regionen in Privatunterkünften. Wir wählen alle Unterkünfte sorgfältig aus. Beachten Sie trotzdem, dass sich der Standard nicht immer mit Westeuropa vergleichen lässt.

Wetter

Juni bis August kann es im Flachland bis zu 35 Grad heiß werden, Sonnenschutz, Kopfbedeckung und Sonnencreme sind unbedingt erforderlich. In den Bergregionen liegen die Temperaturen bei 20-25 Grad, am Abend kühlt es im Gebirge auf mind. 15-10 Grad ab. Warme Jacke, Kopfbedeckung und guter Schlafsack (beim Trekking) sind auf jeden Fall zu empfehlen.

Wichtige Hinweise

Der Tourismus in Georgien ist noch relativ jung und lässt sich nicht mit anderen europäischen Ländern vergleichen. Lautstarke Unterhaltungen an den Nachbartischen, das Rauchen in öffentlichen Räumen, Fenster oder Türen, die nicht hundertprozentig schließen, sind Unwägbarkeiten, die Ihnen nicht die Reisestimmung trüben sollten. Wir wählen alle Restaurants und Unterkünfte sorgfältig aus und bemühen uns immer um die bestmögliche Lösung. Für erforderliche Programmänderungen wegen schwierigen Wetterverhältnissen bitten wir um Verständnis.

Buchung & Preise

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 07.09.2024 - 20.09.2024 Teilnehmer: 2 - 12 2.468 € G ! Buchen »
Termin: 05.10.2024 - 18.10.2024 Teilnehmer: 2 - 12 2.468 € G Buchen »

Preisliste für Privatreisen

Alle Reisen aus unserem Programm können Sie zu Ihrem Wunschtermin als Privatreise buchen.

Teilnehmer Preis pro Person mit deutschsprachigem Fahrer
6 2.318 €
5 2.504 €
4 2.766 €2.308 €
3 3.235 €2.625 €
2 4.172 €3.254 €

Alle Preise inkl. Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag: 325 € pro Person
Anfrage »

Reisebewertungen

5/5 (28 Bewertungen) für Rundreise Georgien 14 Tage

Heiderose Schulze | Leipzig

Eine perfekte und unvergessliche Reise

Liebes Georgia Insight Team!

Ihr habt uns eine wunderbare Reise in ein wunderschönes Land ermöglicht. Die Organisation hätte nicht besser sein können. Zu jeder Zeit eine professionelle, freundliche Tamta für Fragen jeglicher Art. Das Reiseprogramm war eine gelungene Kombination, um uns das Land und die Menschen näher zu bringen. Die Unterkünfte waren durchweg gut gewählt. Die persönliche Betreuung in den Guesthouses zeigte uns, welch ein gastfreundliches Land wir bereisten. Die vielseitigen und reichhaltigen Mahlzeiten, der Wein und die georgische Tischkultur machten immer wieder Lust auf mehr.

Ein besonderes Dankeschön an unsere Reisebegleiter! Unsere liebenswerte Reiseleiterin Keti hat uns mit ihrem perfekten Deutsch und mit ihrem umfangreichen Wissen in allen Bereichen sehr beeindruckt. Durch ihre zugewandte Art gab sie uns das Gefühl, mit einer Freundin zu reisen. Arsena ist ein freundlicher und aufmerksamer Fahrer. Er hat uns mit Ruhe und Gelassenheit und Verständnis für jeden Fotostop sicher an das jeweilige Ziel gebracht.

Alles Gute dem gesamten Team und DIDI MADLOBA!

Heiderose und Rolf Schulze

Alvia Killenberg | Dresden

Unvergessliche Erlebnisse

Liebe Maka, liebes Georgia Insight Team,

ich gehöre zur Reisegruppe um Andrea Fricke, die vom 17.5. bis 31.5. mit den beiden Davits euer schönes Land Georgien erkunden durften. Ich weiß nicht, ob Andrea schon eine Rückmeldung zur Reise gegeben hat. Unabhängig davon möchte auch ich gern ein paar Worte zu der tollen Reise abgeben.

Für mich persönlich war es die erste geführte und organisierte Reise, die ich in meinem Leben unternommen habe. Bisher bin ich immer individuell gereist. Zusätzlich war die Reise für meine Mama und mich auch mit gemischten Gefühlen verbunden, da Ende Dezember mein Papa plötzlich verstorben ist, der eigentlich bei dieser Reise dabei sein sollte.

Zunächst erstmal ein großes Dankeschön an dich, Maka, für die tolle Planung der Reise!

Gern möchte ich mich natürlich auch bei unseren beiden tollen Reisebegleitern, den beiden Davits bedanken, die die Reise zu etwas ganz besonderem gemacht haben.

Unser Busfahrer David ist wirklich ein super guter, zuverlässiger und sehr verantwortungsbewusster Fahrer! Wir haben uns bei ihm im Bus stets gut aufgehoben und sicher gefühlt. Damit konnte man sich zurücklehnen, die Fahrt und die tolle Landschaft genießen. Er hat den Bus stets sauber gehalten und immer dafür gesorgt, dass wir mit Wasser versorgt sind. Zusätzlich hat er immer gute Laune und ein Lächeln auf den Lippen. Da ich den Größtenteil der Reise mit bei ihm vorn saß haben wir auch das ein oder andere Gespräch geführt und hatten immer viel Spaß.

Das allergrößte Lob möchte ich gern auch an unseren tollen Reiseleiter Davit aussprechen. Es gibt nicht genügend lobende Worte, um seine überragenden Fähigkeiten als Reiseleiter auszudrücken. Er hat uns super die geschichtlichen und kulturellen Hintergründe von Georgien sowie vieles über das Leben, Land und Leute näher gebracht und das mit viel Humor. Die Geschichten wurden nie langweilig. Auf jede Frage hatte er eine Antwort und wir hatten viel Spaß und haben viel gelacht. So hatte man das Gefühl mit einem Freund zu reisen - und was gibt es Schöneres!?

Zusätzlich hat er es gut hinbekommen auf die doch recht unterschiedlichen Ansprüche und Bedürfnisse der Gruppe einzugehen und allen gerecht zu werden. Auch auf Kristin, die durch ihre geistige Behinderung nochmal besondere Ansprüche hatte, ist er super eingegangen. Er war immer gut drauf, stets pünktlich und super zuvorkommend. Also rund um alles perfekt!

Ich habe beide Davits sehr ins Herz geschlossen und wünsche ihnen alles erdenklich Gute!

Also abschließend nochmal ein riesen großes Dankeschön an die beiden Davits und das Team von Georgia Insight dafür, dass ihr diese Reise zu etwas ganz besonderem gemacht haben. Die Erlebnisse und Erinnerungen werden wir nicht so schnell vergessen!

Viele herzliche Grüße aus Dresden

Alvia Killenberg

Gerhard Maly

Eine besondere Erfahrung

Liebe Frau Kutaladze!

Wir hatten eine wunderschöne Reise in Georgien.

Wir holen unsere Informationen für eine Reise immer aus dem Internet. Ihre Website ist top und bietet alle Informationen zu Georgien und zu ihrem Unternehmen. Die Gästebewertungen schaffen viel Vertrauen in ihre Agentur. Wünschenswert wäre noch eine automatische Bestätigung von Zahlungen.

Viele Ihrer Mitbewerber bieten nur entweder Uschguli oder Stepanzminda an. Auch Wardsia wird selten angeboten. Für uns war Ihr Programm die Möglichkeit, einen umfassenden Überblick über Georgien zu erlangen. Die damit verbundenen langen Fahrtstrecken waren uns bewusst, waren aber durch die Pausen gut machbar.

Natia ist die beste Reiseleiterin die wir je hatten. Ihr Wissen ist enorm und sie konnte uns alle Fragen beantworten. Aber darüber hinaus hat sie durch ihr Temperament und ihre fröhliche Art immer zu bester Stimmung beigetragen. Unsere kleinen und größeren Anliegen und Probleme hat sie immer mit Selbstverständlichkeit und Routine gelöst.

Unser Fahrer Chibo hat uns immer mit Umsicht betreut und uns schnell und sicher zu den nächsten Zielen gebracht. Wenn es nötig war ist er auch auf Zentimeter genau gefahren und Tieren, Menschen und Autos immer gut ausgewichen.

Unsere Unterkünfte waren sehr gut ausgewählt, sauber und in bester Lage. Auch Service und die persönliche Betreuung (vor allem in den Guesthouses) waren perfekt. Leider hatten wir im Northgate Hotel in Stepanzminda ein Zimmer neben der sehr lauten Heizungsanlage. Meine Lebensgefährtin konnten die ganze Nacht nicht schlafen. Im Green Flower Hotel in Kutaissi ist keine Stimmung aufgekommen: der Wirt hat sich irgendwie eigenartig benommen, der Wein war nicht in Ordnung und es wurde nach dem Essen sofort alles abserviert.

Die Mahlzeiten haben uns immer sehr gut geschmeckt, die Auswahl war groß, das Angebot üppig.

Die Weinverkostungen wurden professionell abgehalten und haben uns (aus einer Weingegend kommend) zum Amphorenwein hingeführt.

Georgien zu bereisen war für uns eine besondere Erfahrung. Vor allem die Kombination aus Landschaft, Kultur, Begegnungen mit Einheimischen, Kulinarik und Weinkultur war einzigartig.

Vielen Dank für die Planung dieser Reise!

Wir werden Georgia Insight auf alle Fälle weiterempfehlen.

Herzliche Grüße
Gerhard Maly

Eva u. Dieter Rößler | Potsdam

Superurlaub in Georgien

Liebes Georgia-Insight Team,

vor ein paar Wochen haben wir – dank Eurer Vorbereitung und Unterstützung vor Ort – einen Superurlaub in Georgien verbracht.

12 Tage waren wir mit Koba unterwegs. Er zeigte uns so viel von Eurem wunderschönen Land, wie in der Kürze von 12 Tagen möglich war. Wir haben oft über die Vielfalt in dem doch recht kleinen Land staunen müssen.

Koba vermittelte uns dabei nicht nur Hintergrundwissen, sondern auch Geschichte und Kultur. Auf jede Frage hatte er eine Antwort. Wir haben ihm angemerkt, dass er sein Land über alles liebt. Mit seiner empathischen Art hat er ein Stück davon an uns weitergegeben: Wir haben uns in dieses wunderbare Land verliebt und waren traurig, als es wieder nach Hause ging.

Wir bedanken uns für die tadellose Organisation. Die Wahl der Orte, Themen und Unterkünfte hätte nicht besser sein können. Dank an Koba für seine umsichtige Fahrweise und die sicheren Autofahrten – auch auf schwierigen Strecken! Oft haben wir bei anderen "Fahrstile" gesehen, die uns kurz den Atem stocken ließen.

Wir dagegen haben uns immer sehr gut betreut gefühlt. Selbst ein plötzlich notwendiger Zahnarztbesuch wurde durch Euren persönlichen Einsatz ohne Komplikationen in kürzester Zeit ermöglicht - dafür waren wir sehr dankbar!

Aber Koba war nicht nur unser Reiseleiter und Fahrer, sondern er wurde uns auch ein lieber Freund. Ein Besuch bei seiner Familie vermittelte uns die Gastfreundschaft und Herzlichkeit des georgischen Volkes. Seine Mutter hat uns in unserem Beisein georgische Speisen frisch!! zubereitet: Der Tisch war übervoll mit vielen leckeren Dingen. Darunter die beste Khachapuri, die wir gegessen haben. Und wir haben so einige davon gegessen. Liebe geht halt wirklich durch den Magen.

Koba, sein Bruder und sein Vater haben uns eine Kostprobe traditionell georgischer Lieder gegeben. Vor allem das virtuose Flötenspiel seines in Georgien sehr bekannten Vaters hat uns tief beeindruckt. Bei diesem Besuch wurde uns noch etwas bewusst: Der Zusammenhalt innerhalb der Familie ist in Georgien heilig; kurz danach kommt die Gastfreundschaft. Beeindruckend!

Herzlichen Dank auch an Georgi, der uns so liebevoll und interessant durch Tiflis begleitete und so viel zu berichten wusste.

Insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Entwicklung wünschen wir Eurem Team und Euren Familien eine erfolgreiche und vor allem friedliche Zukunft in Georgien. Mit einer gewissen Sorge verfolgen wir von hier aus, was in Tbilissi gerade passiert. Hoffentlich wendet sich Eure Regierung deutlich zu Europa.

Mögen noch viele Menschen Euer schönes Land mit Eurer Hilfe kennen und lieben lernen.

Herzliche Grüße aus Potsdam an Euer gesamtes Team

Eva & Dieter Rößler

Robert | Bayern

Wunderschöne Reise

Liebe Tamta,

zurück in Bayern bei strahlendem sommerlichen Wetter zehren wir noch immer von der wunderschönen Reise in Georgien. Auch Batumi war ein perfekter Abschluss, die Unterkunft im alten Zentrum genau richtig, und mit Beko hatten das große Los gezogen.

Hoffentlich artet die politisch Situation nichtaus, wir drücken ganz fest die Daumen und verfolgen die Ergebnisse genau. Wir werden eure Agentur GEORGIA INSIGHT allen Freunden wärmstens empfehlen.

Alles Gute und nochmals vielen Dank.

Robert und Gabi

Manfred Stöger

Georgien geht mir nicht aus dem Sinn

Liebe Insighter,

jetzt bin ich schon wieder einen Monat zuhause, aber Georgien geht mir nicht aus dem Sinn!

Gestern kam auf ARTE ein berührender Film über Swanetien, vor ein paar Tagen durfte ich ein Konzert mit Eurem grandiosen Klarinettisten Levan Tskhadadze erleben und heute flattert mir ein langer Bericht aus der Süddeutschen Zeitung mit dem Titel “Tee von gestern” auf den Tisch, in dem auf äußerst sympathische Weise der Teeanbau in Gurien beschrieben wird und der Anbau auf den Plantagen der "Natura Tea Company" erwähnt wird, die wir auf unserer Rundreise auch besucht haben. Also, Ihr seht: Georgien ist – zumindest bei mir – immer noch präsent.

Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an die wunderbaren Tage bei Euch denke. Eine Vorbemerkung zur nachfolgenden “Kritik”: Ich habe in meinem langen Leben (bald werde ich 79) über 100 Länder bereist, viele davon sehr intensiv und lange, manche Reise selbst organisiert und auch mehrere Touren geleitet. Ich darf mir also ein Urteil erlauben über das, was ich auf der zweiwöchigen Georgien-Reise mit Euch erlebt habe ...

Deshalb gleich zu Anfang ein Dank an Euch alle von GEORGIA INSIGHT: Diese Reise war eine der interessantesten und vielseitigsten, die ich bisher gemacht habe. Dazu bestens vorbereitet und organisiert. Ihr habt ein Programm zusammengestellt, das nicht nur die üblichen "Highlights" umfasst hat, sondern habt uns Georgien gezeigt, wie es mit all seinen geografischen, politischen, historischen und kulturellen Unterschieden wirklich ist.

Dabei standen – was mich besonders gefreut hat – die persönlichen Begegnungen (mit Eurem Chef Georg und seiner Familie, mit Eurem Ex-Kultusminister Nika, den Musikern von Ananuri und vielen mehr) oft im Vordergrund. Dieses Konzept, auch "hinter die Kulissen" schauen zu dürfen, auch wenn dies manchmal nicht unbedingt den positivsten Eindruck hinterlässt, macht Eure Reise einmalig.

Ich denke da beispielsweise an die Nacht in Stalins Lieblingsabsteige in Tskaltubo, an die ursprünglichen Hinterhöfe in Tbilisi oder die Ausflüge in die Grenzregionen zu Aserbeidschan und die "nördlichen Nachbarn". Ich könnte – wie ich es bei vielen Freunden schon gemacht habe – stundenlang erzählen von all den vielfältigen Erlebnissen, die ich in diesen zwei Wochen hatte, muss dabei aber vor allem einen Aspekt in den Vordergrund stellen:

Eine mit Programmfolgen so dicht gedrängte Reise steht und fällt mit dem Reiseleiter! Und da möchte ich ganz besonders Davit Vacharadze hervorheben. Für mich ist er der beste Führer, den ich mir vorstellen kann. Sein geschichtliches Wissen, sein Organisationstalent und nicht zuletzt sein unerschütterlicher Humor machte diese Rundtour erst zu dem Erlebnis, das es war. Welchem Reiseleiter würde es schon einfallen, so ganz spontan mal schnell einen Ausflug ans Meer zu organisieren, weil es am Tag zuvor in Batumi geregnet hat, oder nach 21 Uhr noch einen Besuch im eigentlich längst geschlossenen privaten Museum in Mestia. Oder auch irgendwo unterwegs im armenischen Grenzgebiet ein wunderbares Mittagessen mit frischem Fisch zu ermöglichen, obwohl das eigentlich vorgesehene Café Kilometer vorher wegen einer Familienfeier keine Gäste mehr aufnehmen konnte. Und und und ...

Davit ist immer etwas eingefallen. Und wenn die Hauptstraße wegen eines Erdrutsches gesperrt ist und rund 70 Kilometer Umweg zu fahren sind, dann wird halt schnell noch ein Besuch bei dem verrückten Einsiedler auf seinem Felsen am Katskhi-Kloster eingeschoben. So stelle ich mir einen flexiblen und engagierten Reiseleiter vor, wobei ich nicht vergessen möchte, auch unserem besonnenen Fahrer Giorgi zu danken. Bei dem für Mitteleuropäer durchaus ungewohnten Verkehrsgebahren mancher Georgier hat er immer die Ruhe bewahrt und uns rund 3000 Kilometer sicher durch das Land gebracht!

Nochmals herzlichen Dank Euch allen! Georgien bleibt in meinem Herzen ...

GEORGIA INSIGHT wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Euerm ganzen Land eine hoffentlich friedvolle Zukunft!

Manfred Stöger

Torsten und Kerstin Grau

Unsere erste geführte Reise

Hallo Tamta und hallo Natia,

mit Freude und Begeisterung denken wir an unsere Reise zurück.

Für uns war es die erste geführte Reise in einer Reisegruppe, bis dahin waren wir immer individuell unterwegs. Aber wir waren bereit, uns darauf einzulassen. Und es hat sich gelohnt. Alles hat gepasst !!

Angefangen die Organisation, die ja nur per Mail erfolgte. Wir haben schnell und kurz und knackig alle Fragen beantwortet bekommen. Dann unsere Reiseführerin Natia! Einfach Klasse !!! Ihre Begeisterung und Liebe zu diesem Land haben uns angesteckt. Wir konnten das sowieso tolle Land mit ihren Augen nur noch schöner sehen.

Die Höhepunkte auf unserer Reise waren, jeder für sich betrachtet, einfach großartig. Die Besuche in den Familien waren so, dass wir einen kurzen Einblick in das Leben der Familien bekommen konnten, ohne dass es zu aufdringlich war. Wir haben viel und lecker gegessen, gelacht, erzählt und auch getrunken! Dadurch konnten wir der Seele dieser Menschen und des Landes noch etwas näher rücken.

Die Landschaft, die Städte, die Kultur haben uns begeistert. Die Reisegruppe hat auch super gepasst. Unser Fahrer hat die teilweise schwierigen Straßenverhältnisse bestens gemeistert. Wir haben uns sicher gefühlt.

Diese Art des Reisens in einer Reisegruppe wird nicht dauerhaft unsere zukünftige Art des Reisen sein, aber wir verlieren das auch nicht aus dem Auge. Wir wollen nochmal nach Georgien in den nächsten Jahren und sind bestimmt wieder in einer Reisegruppe zu finden.

Vielen Dank an das ganze Team für diese Reise und die Erlebnisse.

Ganz herzliche Grüße an Natia !!!

Torsten und Kerstin Grau

Christiane Koss

Rundreise im Mai

Wir haben zu viert an der Rundreise Ende Mai teilgenommen. Wir alle fanden es eine gelungene interessante Reise und freuen uns, dass wir sie nach der langen Coronazeit machen konnten.

Die Organisation der Reise durch GEORGIA INSIGHT fanden wir in jeder Hinsicht ausgezeichntet, angefangen von der netten Kommunikation per Email über die informative Webseite bis hin zur Organisation vor Ort. Transfer und Busfahrten waren komfortabel und unser Busfahrer Gia brachte uns sicher jeden Tag ans Ziel. Die Unterkünfte empfanden wir als sehr abwechslungsreich und schön war es überall auf eine andere Art. Das Essen war immer sehr lecker und für jede/n etwas dabei.

Nach den zwei Wochen hatten wir das Gefühl, wirklich eine Menge von Georgien gesehen und erfahren zu haben. Dafür möchten wir insbesondere Keti - der besten Reiseführerin von allen - herzlich danken. Sie hat uns ihr Land auf sehr sympathische Weise nahegebracht und uns mit ihrem umfassenden Wissen zu jeder Frage beeindruckt.

Hervorzuheben ist auch, wie gut es ihr gelang, die verschiedenen Vorlieben und Bedürnisse der Einzelnen zu berücksichtigen.

Wieder zu Hause müssen wir die vielen Eindrücke sortieren und nachvollziehen.

Wir werden noch lange von der Reise schwärmen!

Mit freundlichem Gruß

Christiane Koss

Thomas Elsner | Düsseldorf

Tolle Reise

Liebe Frau Kutaladze,

das war eine ganz tolle Reise mit vielen unterschiedlichen und auch überraschenden Momenten.

GEORGIA INSIGHT hat mit der Georgien-Rundreise ein tolles Programm aufgestellt, mit dem wir das schöne vielseitige Land in bester Weise erleben konnten. Da wir eine individuelle Verlängerung ergänzt hatten, war nicht nur die Rundreise, sondern auch die komplette Reise perfekt organisiert. Auch kurzfristige Änderungswünsche wurden unkompliziert zu unserer vollen Zufriedenheit behandelt.

Die Rundreise hat vor allem durch unsere kompetente, freundliche und sympathische Reiseleiterin Keti für uns einen besonderen Wert.
Es gab kaum ein Thema, zu dem sie nicht Auskunft geben konnte. Flora, Fauna, Geschichte und Geschichten über Land und Leute haben uns die Fahrten und Besichtigungen zu einem außerordentlichen Reiseerlebnis werden lassen.

Transport und Transfers waren super organisiert, der Fahrer war umsichtig und hat uns mit seiner professionellen Fahrkunst sicher an jedes Ziel gebracht.

Die Unterkünfte waren fast überall angemessen: sehr sauber, ausreichender Komfort und sehr freundliche Gastfreundschaft. Eine kleine Einschränkung war lediglich bei der Unterkunft in Wardsia anzumerken: die Gästehausbetreiber wirkten sehr gestresst (zu viele Gäste gleichzeitig?), Strom- und Wasserversorgung waren teilweise kritisch.

Verpflegung und Wein- bzw. Teedegustation waren stets ein besonderes Ereignis, insbesondere auch bei den Malzeiten mit georgischen Familien. So konnten wir die Georgische Küche lieben lernen.

Also rundherum eine äußerst gelungene Reise mit vielen tollen Erlebnissen und Eindrücken sowie gastfreundlichen Menschen. Sehr zu empfehlen.

Sonnige Grüße aus Düsseldorf, auch bitte an Keti

Thomas

Manfred Böhm | Ulm

Bestens organisiert

Hallo Frau Kutaladze,

hier noch ein paar Worte zu unserer Reise.

Meine Frau und ich waren mit der Reise sehr zufrieden, unsere Erwartungen wurden voll erfüllt, teilweise übertroffen.

Es hat alles bestens geklappt, alles war bestens organisiert.

Unsere Erwartungen übertroffen hat unsere Reiseleiterin Keti. Ihre Kompetenz war der massgebliche Beitrag, dass wir nicht nur die Sehenswürdigkeiten "abgehakt" haben, sondern einen Einblick ins Leben der Menschen im Land bekommen haben, Zusammenhänge begreifen konnten und weit mehr Informationen bekommen haben als sie der beste gedruckte Reiseführer hätte geben können. Ein ganz großes Kompliment und Dankeschön an Keti.

Transport und Transfer hat bestens funktioniert, Gia ist ein exzellenter Fahrer, der uns immer umsichtig und sicher ans jeweilige Ziel gebracht hat.

Die Auswahl der Unterkünfte war auch sehr gut. Vom ehemaligen Sanatorium bis zum einfachen Guesthouse war alles dabei. Gerade in den kleineren, familiengeführten Unterkünften hat man weitere Einblicke ins tägliche Leben bekommen. Die Mittagessen in den Familien waren großartig.

Generell wurden wir gut, meistens sehr gut verpflegt. Die Mahlzeiten waren landestypisch, es war nicht der internationale, austauschbare und langweilige Standard der großen Hotelküchen.

Auch hier ist Keti´s Leistung nochmals hervorzuheben, da sie mit den jeweiligen Anbietern die Speisen so abgestimmt hatte, dass wir den größtmöglichen Überblick über die Küche des Landes bekommen konnten.

Für mich als Weinhändler besonders interessant waren die Besuche bei den Weinproduzenten und beim Qvevri-Bauer. Mein Wissen über den Weinbau in Georgien konnte ich sehr vertiefen.

Einen kleinen Kritikpunkt gibt es aus meiner Sicht, aber den haben nicht Sie zu verantworten: Es war sehr schade, dass in den Nationalmuseen nicht Keti die Führungen machen durfte. Die Führungen der dortigen Museumsführerinnen blieben weit hinter der Qualität zurück, die wir von Keti gewohnt waren. Es wurden die Exponate, Stück für Stück, erklärt. Zusammenhänge und Hintergründe mussten wir dann später bei Keti erfragen. Aber das war der einzige kleine Mangel, den man eben hinnehmen muss.

Herzlichen Dank für die wunderbare Reise, sie war ein Erlebnis und hat sehr viel Spaß gemacht.

Viele Grüße
Manfred Böhm

Ursula und Dr. Reiner Schumacher | Bad Breisig

Wunderbare Reise

Liebe Tamta,

eine wunderbare, interessante Reise liegt hinter uns.

Wir sagen danke, ganz besonders für die Reiseleitung durch Keti.

Keti war einfach großartig, kaum eine Frage aus der Gruppe blieb unbeantwortet. Keti zeichnete auch ein sensibles Gespür für die Bedürfnisse und Belange der Gruppe aus; sie war diplomatisch, aber auch mitfühlend, ihr entging nichts, und sie hatte für jeden von uns in der Gruppe stets ein offenes Ohr.

Zugleich aber hat Keti uns ihr Land und ihre Liebe zu ihrem Land so intensiv vermittelt, dass ganz sicher jeder von uns noch sehr lange an diese Reise denken wird. Und diesem Land und seinen liebenswerten Menschen wünscht, dass es in Freiheit leben und sich wirtschaftlich gut weiterentwickeln kann.

Wir waren die Ältesten in der Gruppe, aber konnten mit den Jüngeren gut mithalten. Das ermutigt uns, vielleicht noch einmal eine Reise mit Georgia Insight zu buchen.

Ihnen, dem ganzen Team, ganz besonders aber Keti wünschen wir eine gute, friedliche Zeit, Wachstum für Georgien, aber nur so viel, dass die wunderbare Flora und Fauna nicht beschädigt wird. Und wir wünschen Ihnen viele Touristen, die ihr Land lieben lernen und mit nach Hause nehmen, dass Georgien immer eine Reise wert ist.

Herzlichen Gruß
Ursula und Dr. Reiner Schumacher

Karen Rasch | Berlin

Ein unvergesslicher Urlaub

Liebes Team von Georgia Insight,

wir sind zurück von unserer Reise durch ganz Georgien (außer Tuschetien).

Vielen, vielen Dank, dass Ihr uns diese tolle, grandiose Reise organisiert und ausgeführt habt. Der größte Schatz der Reise war Koba - unser Guide, Fahrer, Reiseleiter, Reisebegleiter und am Ende Freund.

Er war immer die Ruhe in Person - egal ob Essen organisieren im "Nichts", 8 h Offroad Fahren, dann dunkel - Regen - Chaos in Batumi, Panne auf der Autobahn (selbst da hatten wir in 20 Minuten Ersatz) und bei seiner musikalischen Familie war es total schön.

Im Nachgang müssen wir sagen, bitte keinesfalls als Kritik verstehen, war die Reise sehr voll. Wir hätten gerne an dem einen oder anderen Ort länger verweilt. Müssen wir eben wieder kommen. Die georgische Küche war sowieso toll.

Bis zu unserer nächsten Reise,

Karen, Matthias & Jörg

Ellen & Sigurd Günter | Harz

Rundreise mit Wanderungen

Sehr geehrter Herr Heib,

nach 14 Tagen Georgien-Rundreise mit Wanderungen sind wir nun seit 3 Tagen wieder zu Hause voller Eindrücke und Erlebnisse.

Wir möchten uns bei Ihnen und Ihrem Team herzlich bedanken für die sehr gut durchdachte und sehr abwechslungsreiche Reise durch das Land. Wir haben den Eindruck, von jedem Winkel des Landes etwas gesehen zu haben.

Die Wanderungen waren auch von uns, obwohl wir mit zu den Ältesten gehörten (wir sind über 60), gut zu schaffen. Die wolkenfreien Ausblicke auf den Kasbek und den Uschba, die Swanetische Kette und natürlich auf den Schchara Gletscher werden unvergessen sein.

Unser Reiseleiter Irakli, hat sich sehr viel Mühe gegeben, uns Georgien mit seinen Traditionen, Gebräuchen und Gepflogenheiten näher zu bringen.
Er hat unsere vielen Fragen geduldig beantwortet und hatte immer eine Lösung für den einen oder anderen Sonderwunsch, so dass die Stimmung in der Reisegruppe immer richtig gut war.

Die Fahrer, sei es mit dem Bus oder mit dem Delica, haben uns das Gefühl gegeben, sicher durchs Land transportiert zu werden, auch wenn die Verhältnisse manchmal anders waren, als wir sie bisher kannten.

Wir sind beeindruckt von der Gastfreundschaft und Freundlichkeit, mit der wir überall, sei in den Familien, auf den Weingütern oder in Restaurants empfangen wurden.

Gern haben wir die Besonderheiten der georgischen Küche kennen und schätzen gelernt. Wir wussten auch bis dahin nicht, welche große und lange Weintradition dieses Land hat.

Noch einmal vielen vielen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung der Reise beteiligt waren!

Mit vielen Grüßen aus dem Harz

Ellen und Sigurd Günther

Miriam Küng | Schweiz

Hervorragende Organisation

Sehr geehrter Herr Heib,

zwischenzeitlich bin ich aus Georgien zurückgekehrt und es ist mir ein Anliegen, mich nochmals herzlich bei Ihnen und GEORGIA INSIGHT für die tolle Reise und hervorragende Organisation zu bedanken. Sie haben sich so viel Mühe gegeben, für mich ein passendes Programm zu finden, nachdem die ursprünglich gebuchte Wanderreise Swanetien abgesagt werden musste. Dieses Engagement ist nicht selbstverständlich und ich weiss das sehr zu schätzen.

Das Alternativprogramm war wunderbar. Es hat alles bestens geklappt und die Gruppe, welcher ich mich anschliessen durfte, hat mich freundlich aufgenommen. Ich habe in diesen Tagen in Georgien viel gesehen und erlebt und bin von den Menschen und den Landschaften sehr beeindruckt. Das Reiseprogramm war sehr abwechslungsreich und nie langweilig, die Zeit verging wie im Fluge. Auch das von Ihnen offerierte Hotel Shota@Rustaveli in Tiflis war top und die Transfers mit dem Fahrer haben 1a geklappt. Ich bin immer noch beeindruckt, über die unglaubliche Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Georgier.

Unser Reiseleiter Irakli hat uns engagiert und kompetent betreut, er hat ein grosses Wissen, war stets gut gelaunt und war bei allem behilflich, wo es nötig war. Er macht einen grossartigen Job!

Gerne wünsche Ihnen und Ihrem Team alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz

Miriam Küng

Helga Freude | Recklinghausen

Zuerst möchte ich mich bei GEORGIA INSIGHT dafür bedanken, dass sie über zwei Jahre hinweg unsere mehrfachen Verschiebungen und Änderungen in der Reisegruppe klaglos und professionell organisiert haben. Dank natürlich auch für die Konzeption der Reise, die einen breit gefächerten, sehr informativen und abwechslungsreichen Eindruck von Georgien vermittelt. Ganz wichtig dafür ist auch die Wahl der Quartiere.

In den Familienhotels wurden wir nicht nur gastfreundlich empfangen, sondern auch bestens bekocht, frisch, landestypisch, lecker und sehr reichhaltig. Doch die beste Planung allein garantiert noch nicht so eine schöne Reise wie wir sie erleben durften.

Das Sahnehäubchen auf der üppigen Georgientorte war das Team Natia und Ilia!

Ilia hat uns 2.600 km durch Georgien gefahren, durch enge Stadtsträßchen, über kurvige Bergstraßen, vorbei an frei laufenden Kühen, Schafen und Schweinen, über Baustellen- und Schotterpisten. Er ließ sich nie aus der Ruhe bringen, wir haben uns mit ihm am Steuer immer sicher gefühlt - und einen Parkplatz direkt vor der Hoteltür hat er sogar in Batumi gefunden.

Natia strahlte uns bei der Ankunft am Flughafen Tbilissi mit dem GEORGIA INSIGHT Schild in der Hand an - die Chemie stimmte sofort! Sie ist wirklich eine tolle Botschafterin ihres Landes, die uns natürlich viel Wissenswertes über Geschichte und Kultur Georgiens, das Alltagsleben (danke für die spontane Metrofahrt in Tblissi), Flora und Fauna (Mehlschwalben bei Wardsia) vermittelt hat. Sie hat das alles mit viel Herzlichkeit, Humor und Lebensfreude gemacht, wir haben viel gelacht - sogar- viel gesungen - und hatten eine rundum gute Zeit mit ihr. Sie hoffentlich auch mit uns.

Von daher bin ich froh, dass wir trotz Corona und Putin endlich nach Georgien gefahren sind und froh, dass wir dieses schöne Land mit Natia, Ilia und GEORGIA INSIGHT kennenlernen konnten.

Madloba!

Renate und Jens Nowatzki | Paderborn

Vielen Dank und ein schönes 2022

Liebes Georgia-Insight Team,

für das neue Jahr 2022 wünschen wir Euch alles Gute und dass hoffentlich vieles besser wird als im letzten Jahr.

Wir möchten uns noch mal für die wunderbare Organisation und Durchführung der Reise bedanken.

Freunden und Bekannten erzählen wir gerne von unseren Erlebnissen und empfehlen Euch als beste Agentur der Welt.

Ihr habt uns auf der Fahrt verwöhnt und wir haben Euer wunderbares Land kennen und lieben gelernt.

Alles Liebe, viele Gäste und Frieden wünschen Euch

Renate und Jens Nowatzki aus Paderborn

Carlo Gnos | Schweiz

Grüße aus der Schweiz

Sehr geehrte Teona,

ich bin jetzt schon wieder eine Woche zu Hause und immer noch am Verarbeiten der vielen schönen, interessanten Eindrücke und ereignisreichen Erlebnisse auf meiner 14-tägigen Reise durch dein wunderschönes Land.

Beginnend mit deiner hervorragenden Organisation, deiner eindrücklichen Führung durch das alte Tbilisi; dies hat mich wunderbar eingestimmt für die Reise in Georgien. Ein ganz grosses und herzliches Dankeschön in erster Linie an Dich, aber auch an alle, die Dir dabei geholfen haben! Genossen habe ich auch das fürs leibliche Wohl überaus schmackhafte Essen, dazu die verschiedensten sehr guten georgischen Weine und nicht zuletzt die georgische Gastfreundschaft, die ich erleben durfte.

Georgien mit seinen uralten Ursprüngen in der Geschichte, dem Mittelalter, die 70-jährige Sowjet-Okkupation, und die neue Zeitrechnung ab 1991; euer Land hat hat eine bewegte Geschichte, hat viel erleiden müssen, und doch sind die Menschen sehr fröhlich, können feiern, geniessen die neue Freiheit. Familie geht ihnen über alles.

Ich will sie nicht alle nochmals aufzählen, die Städte, die kleineren Ortschaften, die Kirchen und Klöster, die Landschaften in Kachetien und die Bergregionen, West- und Südgeorgien, dazu das südländisch anmutende Batumi am Schwarzen Meer; jedes dieser Gebiete und Orte strahlt ein eigenes Flair aus, das bis jetzt, und ich gehe davon aus, auch noch viel länger in mir nachwirkt und nachwirken wird. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit und es hat wunderbar zusammengepasst mit der Traubenlese, den schon sehr herbstlich verfärbten Wäldern.

Beso, der Fahrer, ist sehr gut und umsichtig gefahren, hat mir/uns so viel über Georgien, seine Geschichte, seine Menschen, die Gebräuche, das Essen und das Trinken erzählt. Auch dies absoluter Glücksfall für mich/uns. Das einzige Hotel in Stepanzminda (Tower-Hotel), hat nicht so ganz zu den anderen gepasst, sei nebenbei bemerkt. Ich gehe davon aus, dass Ihr dies in euren nächsten Hotel-Rekognoszierungen nicht mehr berücksichtigen werdet oder schon jetzt aus dem Angebot gestrichen habt.

Teona, nochmals vielen Dank für alles. Schön, dass ich dies erleben durfte.

Mit ganz herzlichen Grüssen aus der herbstlichen Schweiz

Carlo

Sybille Reimann | Haidbichl

Wundervolle Reise

Für die so wundervolle Reise möchte ich mich bei Tamuna und dem ganzen GEORGIA INSIGHT Team herzlich bedanken.

Die Reiseroute der 14-tägigen Rundreise hat uns (eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von 12 Personen) so viele verschiedene, schöne und interessante Seiten dieses wunderbaren Landes gezeigt, dass ich ganz begeistert bin.

Was mir an der Organisation der Reise besonders gefallen hat:

Alle Unterkünfte waren sehr sauber (auch am Goderzi-Pass, wo leider die Abflüsse übel rochen).

Die Verpflegung war sehr, sehr gut und reichlich.

Wir haben bei jeder Übernachtung und auch beim Essen Georgiern, die sich mit viel Mühe auf den harten Weg des Tourismus gemacht haben, Geld gebracht und nicht irgendwelchen Konzernen.

Dank der vielen Besuche bei Weinbauern, Korbmacher, Imker und eben auch den Familienunterkünften hatten wir etliche Einblicke in das Leben ganz „normaler“ Georgier; etwas, das einem sonst verwehrt ist.

Das beste an der Reise: Keti – eine Reisebegleiterin wie man sie sich nur erträumen kann!

Sie hat uns mit ihrem schier unerschöpflichen Wissen über Land, Leute, Geschichte und Kunst Georgien nahegebracht und lieben gelehrt. Man merkt, wie sehr sie für ihr Land und ihren Beruf brennt, ohne dabei mit einer rosaroten Brille rumzulaufen. Sie zeigte uns nicht nur die unendlich vielen positiven Seiten des Landes auf, sondern sprach auch Dinge (wie z.B. den Umweltschutz) an, die in ihren – und auch in unseren Augen – noch verbessert werden müssen. Da Keti dank ihrer hohen Sozialkompetenz in ganz Georgien ihr Netzwerk hat und so ständig Leute trifft, die sie kennt und die ihr weiterhelfen,

... konnten wir ins Museum (Mestia), obwohl die Hüterin des Schlüssels nicht da war,

... hatten wir in Batumi einen eigenen Raum beim Abendessen,

... sonnten wir uns stets in dem Gefühl, im Vergleich mit anderen Nicht-Georgia-Insight-Gruppen bevorzugt behandelt zu werden.

Fazit: eine Reise, die großes, sehr großes Lob verdient!!!

Hartmut und Sibylle Weimar | Gehrden

Georgien Rundreise vom 7.-21.9.2019

Eine solche Reiseleiterin kann man sich nur wünschen. Wir hatten das große Glück, in Keti eine so umfassend gebildete und aktuell informierte Person zu haben. Nicht nur Flora und Fauna, auch Land und Leute, sowie die vorhandenen politischen Spannungen wurden uns lebhaft nahegebracht. So lernten wir Georgien in allen Facetten zu schätzen.

Georgia-Insight und Keti können wir allen ans Herz legen, die dieses wunderbare Land kennenlernen wollen.

Gabriela Schanz | 72348 Rosenfeld

Übertraf alle Erwartungen

Liebes Georgia Insight Team, liebe Nino, lieber Ilo,

wir sind jetzt schon über eine Woche wieder zuhause, aber im Kopf immer noch ganz oft in Georgien.

Unter anderem auch deshalb, weil alle Verwandten und Freunde wissen wollen, wie es denn in Georgien war. Ein willkommener Anlass für uns loszulegen und unsere Erfahrungen, Eindrücke und Erlebnisse dieser Reise en detail darzulegen. Kann gut sein, dass es für manchen zu ausführlich ist, aber wir können uns nur schwer bremsen, wenn wir anfangen zu erzählen und die meisten hören auch gebannt zu.

Auf die oft gestellte Frage "Ja würdet ihr diese Reise denn noch einmal machen?" kommt immer ein pomptes "Ja,klar!"

Selbstverständlich empfehlen wir auch jedes Mal Georgia Insight, denn wir waren mit allem und vor allem auch mit "allen" hochzufrieden:

- Die Homepage ist ganz große Klasse und verdient ein Extralob! Noch nie konnten wir uns im Vorfeld einer Reise so umfassend über Land und Leute informieren, ohne einen Reiseführer zu bemühen.

- Tamuna hat im Vorfeld unserer Reise mit bewundernswerter Geduld alle unsere mehr oder weniger wichtigen Fragen beantwortet und sicherlich im Hintergrund auch ganz viele Fäden gezogen.

- Und dann unsere junge und trotzdem schon so souveräne und sehr sympathische Reiseleiterin Nino: Viele, viele Informationen, auf jede Frage eine Antwort, hilfreiche Tipps und immer ein Lächeln!

- Ilo, unser zuverlässiger und sympathischer Fahrer, war immer ein Fels in der Brandung meiner Ängste angesichts wirklich abenteuerlicher Strecken, die es oft zu bewältigen galt.. Darüberhinaus ist er ein Kavalier alter Schule, der mir schon mal schnell ein Papiertaschentuch reichte, wenn ich mal wieder mit tropfnassen Händen aus der Toilette kam, weil ich diese unsäglichen Heißlufttrockner nicht mag.

- Und last but not least unsere tolle Truppe, für die Georgia Insight natürlich nur bedingt etwas kann, aber - wie Wolfgang auch schon sagte - die Organisation hat uns zusammengebracht. Wir waren wirklich ein Superteam, was angesichts der vielen Zufälligkeiten bei der Zusammensetzung einer solchen Reisegruppe schon erstaunlich ist. Und es war nicht nur der Wein, der uns zusammengeschweißt hat (schließlich gab es auch überzeugte Biertrinker, gell Jürg)!

Und dann dürfen wir auf gar keinen Fall das Wichtigste an Georgien vergessen: seine Menschen. So viel natürliche Herzlichkeit, Gastfreundschaft und Offenheit findet man so schnell nirgends mehr. Auch wenn Geschichte und Natur Georgiens nicht so wären wie sie sind: Die Georgier allein wären auch dann eine Reise wert! Ich hoffe sehr, dass der aufstrebende Tourismus daran nichts ändern wird.

Danke an unsere Truppe, danke an Georgia Insight, danke an Georgien.

Gottfried Schanz

Ein wahrlich reichhaltiges Programm

Großes Kompliment auch an die Gestalter Ihrer Website. Sie ist zur Vorbereitung das Beste, was ich je bei einem Reiseveranstalter erlebte: bestens strukturiert und übersichtlich, umfassend, anregend, z.B. hinsichtlich Literatur ... da will man nur noch eines: Ihr Land vor Ort erleben.

Ein wahrlich reichhaltiges Programm, das uns Einblicke in vielerlei Hinsicht ermöglichte. Neben Einblicke in die Kultur und Geschichte waren es vor allem die Einblicke bei unseren Familienbesuchen in Dschimiti, beim Ensemble Ananuri, beim Korbflechter, beim Bienenzüchter sowie bei den Wein- und Teedegustationen.

Ihre Organisation trägt den Namen "Insight" völlig zurecht. Und George Tevdorashvili, den meine Frau und ich im Januar auf der CMT in Stuttgart erlebten und der uns mit seinen Ausführungen für eine Reise nach Georgien gewinnen konnte, hat in der Tat nicht übertrieben.

Ilo fuhr uns bravourös: auf Autobahni, durch dunkle Tunneli, durch matschige und steinige Pisten ... Einen entspannten Eindruck machte er auf mich selbst noch beim täglichen beschwerlichen Verstauen unseres Reisegepäcks. Ebenfalls ein Sonderlob!

Nino verfügt über ein unglaubliches Wissen hinsichtlich "Kultur und Geschichte" Georgiens - und sie hat uns darüber in charmanter und gewinnender Art unterrichtet, bei der ihr Stolz auf Georgien durchschimmerte, immer authentisch, nie aufdringlich. Auf alle Fragen ist sie mit großer Geduld eingegangen. Sie begrüßte uns mit der Aussage, in Georgien gilt ein Gast als Geschenk Gottes - und ließ uns im täglichen Umgang das stets erfahren.

Wolfgang Schmid | Pforzheim

Georgien ist eine Bereicherung

Hallo liebe Tamuna, Da sind wir also wieder unversehrt zu Hause und "erholen" uns von der umfassenden Reise in Eurem atemberaubend schönen Land mit seinen wundervollen, freundlich-offenen Menschen.

Es war mehr als beeindruckend, was wir erleben durften, insbesondere auch durch die Betreuung von Nino und Ilo !!!

Das Fachwissen von Nino befriedigte nicht nur alle unsere vielen neugierigen Frage zu Land und Leute, sondern erweiterte unser Wissen über Georgien immens!! Von der freundlichen Art der Übermittlung und Betreuung ganz zu schweigen. Es war ein Genuss, sie als Reiseleiterin zu haben.

Und Ilo: Bewundernswert wie souverän und sicher er die schwierigsten Passagen insbesondere auf den Pässen und den sehr unwegsamen Straßen meisterte. Das erfordert viel Respekt und Hochachtung !!!! Vom ständigen Gepäckverstauen und - schleppen wollen wir gar nicht reden.

FAZIT: Ihr könnt wahrlich stolz auf Euer Land sein ... und auf Euer Reiseunternehmen!!

Georgien ist eine Bereicherung für die freie Weltgemeinschaft, insbesondere aber für Europa.

Wir können im Übrigen einiges von Euch lernen! Das darf ich sicher auch im Namen aller Mitreisenden sagen, die übrigens eine wundervolle Gemeinschaft bildeten ... was haben wir gelacht!! Für uns, die wir das erste Mal in einer Gruppe gereist sind ... unsagbar.

Wir Schmids wollen den Kontakt untereinander pflegen, das ist es Wert und Euer Unternehmen hat uns zueinander gebracht. Ein Glück! Wir alle bleiben Euch aufrichtig verbunden.

Mit herzlichen Grüßen, Silvia und Wolfgang
und allen anderen 9 Begeisterten

Annemarie Pfister | Basel

tolle tage

liebe keti,

ich wollte mich einfach nochmals bei dir für die tollen tage in georgien bedanken - wir sind vollkommen glücklich nach hause gereist. du weisst so viel und hast ein so fundiertes wissen, es war schön mit dir zu reisen, in eurer schönen gemeinschaft von dir und leri.

hab vielen dank und ich lasse dich und leri herzlich grüssen,
annemarie pfister

Cornelia Teuber | Basel

Rückmeldung Reisegruppe Teuber

Die Zusammenarbeit mit GEORGIA INSIGHT hat uns sehr gefallen. Die Planungsphase mit Frau Maka Giorgadze war angenehm, die administrative Abwicklung einfach und kundenfreundlich und die Durchführung der Reise mit Keti und Leri zu unserer grössten Zufriedenheit.

Auf der Reise schätzten wir speziell die Abwechslung. Dies sowohl was die Routenwahl und die Besichtigungen betraf, wie auch die verschiedensten Unterkünfte und Essen. Insbesondere haben uns die kleinen Familienbetriebe gefallen, die einen besonderen Blick auf Georgien erlaubten.

Reiseführerin Keti sehr geschätzt. Mit ihrer guten Laune und ihrer sympathischen Art hat sie sofort unsere Zuneigung erlangt. Sie war stets für unser Wohl besorgt und hat mit grosser Umsicht und viel Flexibilität unsere Bedürfnisse aufgenommen und im Programm eingebaut. Es gibt kaum ein Thema in welchem sie nicht äusserst bewandert ist; ob Kultur, Botanik, Geographie, Städtebau, Geschichte, Kunst oder Politik. Und bei allen Informationen hat sie es verstanden eine gute Balance zwischen Erläuterungen und Momenten der Ruhe herzustellen. Und ganz unaufdringlich hat sie uns Land, Leute, Gepflogenheiten und Traditionen nahe gebracht. Auch die leckeren georgischen Speisen und der Kwewriwein kamen nicht zu kurz!! Zusammengefasst möchten wir also ohne wenn und aber unseren grossen Dank an Keti aussprechen und festhalten: Keti war Super!

Leri war ein ausgezeichneter Fahrer. Immer ruhig und bedacht, stets freundlich und hilfsbereit. Wir haben uns im Reisebus unter seiner Führung immer wohl und gut aufgehoben gefühlt.

Im Auftrag aller Reiseteilnehmenden
Cornelia Teuber

Marion und Hans Peter Kirchhof | Leipzig

Erwartungen bei weitem übertroffen

Georgien ist immer eine Reise wert.

Die vielen schönen Eindrücke der zweiwöchigen Rundreise halten uns noch immer gefangen. Das Erlebte hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen, dank unserer Reiseleiterin Keti, die uns ihre wunderbare Heimat nahe bringen konnte. Großen Dank auch an unseren Fahrer Gela, der uns sicher über die verwegensten Gebirgspässe steuerte.

Mit vielen herzlichen Grüßen
Marion und Hans Peter Kirchhof aus Leipzig

Axel und Andrea | Sachsen

Wunderschönes Georgien

Im Juni 2016 durften wir Teil einer kleinen, feinen Reisegruppe sein, welche mit GEORGIA INSIGHT 14 Tage durch Georgien reiste. Ein super Erlebnis, welches wir nie vergessen werden. Nachdem wir unser Interesse für eine Reise durch Georgien mitgeteilt hatten, wurden wir bestens durch das Reisebüro betreut.

Die Organisation der Reise, der Reiseablauf, Unterbringungen, Essen und die Betreuung vor Ort durch unsere Reiseleiterin Keti und Busfahrer Gia waren bestens. Georgien ist ein abwechslungsreiches Land, mit einer sehr interessanten Geschichte, tollen Naturerlebnissen, freundlichen Menschen und einem sensationellen Essen! Jeder Tag der Rundreise hielt ein neues Erlebnis bereit. Wir können die Reise nur weiterempfehlen. Georgien sollte man gesehen haben. Vielen Dank an Euch alle von Georgia Insight!

Wir hatten einen wunderschönen Urlaub!

Axel & Andrea aus Sachsen

Hartmut Schulz

Exzellente Durchführung

Sehr geehrter, lieber George Tevdoraschvili,

zurück in Deutschland, möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich für die Organisation und die exzellente Durchführung unserer Georgien-Reise bedanken.

Der Dank gilt vor allem Tamuna, die alles hervorragend vorbereitet und gute Kommunikationsarbeit geleistet hat, Nino, die uns mit ihrem enormen Fachwissen und in ihrer charmanten Art Georgien richtig nahe gebracht hat, sodass wir zwar als Fremde kamen, als Freunde aber wieder fuhren, Micha, der uns so sicher gefahren hat, dass wir uns trotz der für uns "unkonventionellen Fahrweise" der andern Autofahrer immer sicher fühlten, und Ihnen, dass Sie es möglich gemacht haben, dass wir Ihre gastfreundlichen Eltern kennenlernen durften. Die Stunden bei ihnen werden uns unvergesslich bleiben und waren ein toller Abschluss unserer Zeit in Ihrem Land.

Im Namen der Gruppe noch einmal ganz herzlichen Dank und mit den besten Grüßen,

Hartmuth Schulz

Jörg Eckardt

Rundreise durch Georgien

Hallo Georgia Insight,

nach unserer wunderschönen Rundreise durch Georgien mit dem besten Guide David möchte ich mich noch einmal bei Ihnen melden. Unsere beiden Begleiter waren stets freundlich und kompetent. Sie haben uns ihr Heimatland verstehen gelernt und erleben lassen. Wir werden euch bei unseren Freunden und Bekannten gern weiter empfehlen. Vielleicht sehen auch wir uns noch mal wieder.

Mit freundlichem Gruß

Familie Eckardt und Grünert

×

Merkliste