ab 1.495
Auf die Merkliste setzen

Georgien Reise buchen

Wanderreise Chewsuretien 7 Tage
Dauer: 7 Tage / 6 Nächte
Reiseleitung: Deutschsprachig
Verpflegung: Vollpension
Schwierigkeit: 3

mittelschwer, mit Wanderungen bis zu 6 Stunden

Als Privatreise buchen?
Alle Reisen aus unserem Programm können Sie als Privatreise buchen. Nutzen Sie hier den Vorteil einer flexiblen Terminauswahl und individuellen Betreuung durch Ihren persönlichen Reiseleiter. Bei unseren Georgien Privatreisen reisen Sie alleine oder mit einer privaten Gruppe, zum Beispiel mit der Familie oder Freunden. Vor Ort haben Sie Ihren eigenen örtlichen Reiseleiter und Fahrer.

Reisen zum Wunschtermin

Reisezeit Teiln. Preis
Reisezeit: Ende Juni bis September Teilnehmer: 4 - 10 Preis: s. Liste Anfrage »

Reiseroute

Karte mit Reiseroute zur Georgien Reise Wanderreise Chewsuretien 7 Tage

Fragen zur Reise?

Touroperator beantwortet Fragen zur Georgien-Reise

Für Fragen stehen Ihnen die Reisespezialisten Tamta Kutaladze
und Georg Heib zur Verfügung.

Telefon: +995 / 32 / 229 55 32
Mobil: +995 / 599 / 08 45 00

Aus Dtl.: +49 / 711 / 460 501 29
(IP Nummer zum Festnetz Tarif)

Kontakt

Fahrt in die abgelegene Bergregion Chewsuretien. Besuch der kaukasischen Festungsdörfer Schatili und Muzo und 2-tägiges Trekking von Roschka über die Tschauchi Berge nach Dschuta. Inkl. Übernachtung am Abudelauri See. Zum Abschluss noch eine Tageswanderung von Stepanzminda zur Berghütte Altihut (3.014m).


Höhepunkte der Reise

  • inkl. Trekking von Roschka nach Dschuta
  • Zelten am Abudelauri See
  • Überquerung Tschauchi Pass 3.338m
  • Wanderung zur Berghütte Altihut 3.014m
  • Schatili & Muzo Wehrsiedlungen

Reiseprogramm

1Offroad Fahrt nach Schatili

Tbilissi, Bärenkreuz Pass 2.676m, Schatili

Fahrt über den Schinwali Stausee Richtung Nordosten in den Großen Kaukasus. Vorbei an den Dörfern Barisacho, Biso und Chachmati folgt der Weg dem Fluss Pschawis Aragwi. Zuerst noch auf Höhe des Flusses schraubt sich die Passstraße immer höher, bis zum Bärenkreuzpass auf 2.676m, von wo aus sich ein herrlicher Blick in beide Richtungen bietet. Nach insgesamt etwa vier Stunden erreichen Sie die mittelalterliche Wehrsiedlung Schatili, eine der spektakulärsten Wohnkomplexe Georgiens.

Fahrt: ca. 170 km, ca. 5 Std.
Verpflegung: Picknick, Abendessen
Übernachtung in Schatili, je nach Verfügbarkeit in einem Guesthouse oder einem Wehrturm

2Wanderung zur Muzo Siedlung

Anatori Begräbnisstätte, Muzo Siedlung

Fahrt ca. 1,5 Std. weiter ins Tal hinein bis nach Ardoti, wo die offroad Straße endet. Ab hier geht es nur noch zu Fuß weiter. Wanderung entlang eines schmalen Pfades in die letzte bewohnte Siedlung Andaki. Das Dorf wird von nur einer Familie bewohnt, die das Haus ihrer Vorfahren im traditionellen Stil wieder aufgebaut haben. Spaziergang ins letzte chewsuretische Dorf, das jedoch verlassen ist. Unterwegs kommt man ein einem heiligen Platz zum traditionellen Bier brauen vorbei. In Chewsuretien ist jedes Jahr eine Familie für das brauen des heiligen Biers zuständig. Mittagessen in Andaki und Wanderung zurück.

Zum Abschluss Besichtigung der verlassenen Wehrsiedlung Muzo. Muzo liegt auf einem steilen Berggipfel und ist nur über einen unbefestigten Bergpfad erreichbar, Aufstieg ca. 30 Min. Der Festungskomplex erstreckt sich über mehrere Ebenen und zählte zu den bedrohtesten Denkmälern Georgiens. In den vergangenen Jahren wurde die Anlage aufwändig und behutsam restauriert.

Rückfahrt nach Schatili.

Wanderstrecke: 12 km, ca. 3-4 Std.
Höhenunterschied Aufstieg ca. 350m, Abstieg ca. 350m

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Übernachtung in Schatili

3Trekking zu den Abudelauri Seen

Roshka, Abudelauri Seen

Fahrt von Schatili über den Bärenkreuzpass und weiter ins idyllische Bergdorf Roschka. Treffen mit dem Trekking-Team. Beladen der Packpferde und Beginn des 2-tägigen Trekkings zu den Abudelauri Seen. Es handelt sich um drei Gletscherseen auf einer Höhe von 2.500m. Man unterteilt sie in Farben: Der blaue Abudelauri See ist der größte und schönste See und glasklar, so dass sich die Umgebung darin spiegelt. Der grüne See von besonders magischer Stimmung, liegt etwas höher nicht weit entfernt.

Der weiße See befindet sich nochmals 1,5 km (ca. 2 Stunden Aufstieg) weiter auf 2.812m Höhe direkt an der Schneegrenze. Der Aufstieg kann optional je nach Kondition und Zeit noch hinzugenommen werden.

Fahrt: ca: 45 km, ca. 2,5 Std.
Wanderung: ca. 7 km: ca. 2,5 Std.
Höhenunterschied Aufstieg ca. 620m

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung im Zelt an den Abudelauri Seen

4Über den Tschauchi Pass 3.338m

Tschauchi Berge, Tschauchi Pass 3.338m, Dschuta

Aufstieg zum Tschauchi Pass (3.338m). Die Tschauchi Berge mit ihren steilen Basaltfelsen sind das beliebteste Klettergebiet im Ostkaukasus, Bergsteiger nennen sie die "Kaukasischen Dolomiten". Die Passüberquerung erfordert gute Kondition. Die ersten 2,5 Stunden geht es den Wiesenhang hinauf, die letzte halbe Stunde über eine Moräne, hier sind gutes Schuhwerk mit Profil und Wanderstöcke unbedingt zu empfehlen. Der Abstieg erfolgt ebenfalls die ersten zwanzig Minuten auf teils rutschigem Untergrund. Erst etwas steiler, dann zunehmend angenehmer wieder einen Wiesenpfad entlang ins liebliche Sno Tal. Ein kleiner Gletschersee bietet nochmal Gelegenheit für ein eiskaltes Badevergnügen und dann ist es nur noch eine halbe Stunde den Fluss entlang bis zum Zeta-Camp, ein sehr schön angelegten Zeltplatz auf 2.300m.

Wanderung: ca. 12 km, ca. 6-7 Std.
Höhenunterschied Aufstieg ca. 840m, Abstieg ca. 1.000m

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung im Zelt

5Ruhetag in Stepanzminda

Gemütliches Frühstück am Zeltplatz. Zusammenpacken der Zelte und Abstieg mit den Packpferden nach Dschuta (2.150m). Ab Dschuta Weiterfahrt mit dem Geländewagen nach Stepanzminda. Freier Nachmittag in Stepanzminda, bei genügend Zeit kleiner Aufstieg auf den Elias Berg, von wo sich der schönste Blick auf Stepanzminda, das Gergeti Kloster und den Kasbek bietet.

Fahrt: ca. 30 km, ca. 1 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Stepanzminda

6Wandern zum Saberze Pass & Altihut 3.014m

Gergeti Kloster, Saberze Pass, Kasbek 5.054m

Fahrt von Stepanzminda bis zum Gergeti Kloster auf 2.170m und ab hier Wanderung (Aufstieg ca. 750 hm, ca. 4 Std.) zum Saberze Pass auf 2.950m. Während der gesamten Zeit bietet sich ein wunderbarer Blick auf die immer kleiner werdende Gergeti Kirche vor dem Panorama der gegenüberliegenden Bergkette und das weit unten im Tal liegende Bergdorf Stepanzminda. Vom Pass aus eröffnet sich der Blick auf den Gergeti Gletscher und den mächtigen Solitär Kasbek, der sich bei gutem Wetter zum Greifen nah in seiner eindrucksvollen Größe zeigt.

Etwa 45 Min. weiter - bereits vom Pass aus sichtbar - liegt die 2018 erbaute Altihut, eine komfortable Skihütte auf 3.014m mit Möglichkeit für einen stärkenden Kaffee, Bier oder Schnaps (nicht im Preis inbegriffen). Von hier sind es dann nur noch 20 Minuten (ca. 100 hm) bis zum Gergeti Gletscher.

Zurück geht es auf einer anderen - ebenso schönen - Route, mit wunderbarem Blick auf die immer näher rückende Sameba Kirche vor dem Panorama der gegenüberliegenden Bergkette im goldenen Abendlicht.

Wanderung: Gehzeit zzgl. Pausen ca. 8 Std.
Höhenunterschied Aufstieg ca. 850m, Abstieg: ca. 850m

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung in Stepanzminda

7Abschied vom Großen Kaukasus

Kreuzpass, Sowjetisches Aussichtsplateau, Ananuri Festung

Am Vormittag Fahrt bis zur russischen Grenze durch die legendäre Darial Schlucht, die seit Jahrtausenden umkämpfte „Pforte in den Norden“, bei den Griechen als "Tor zur Unterwelt" bekannt.

Rückfahrt die Georgische Heerstraße entlang über den Kreuzpass (2,379m) nach Ananuri. Besichtigung der Ananuri Festung und Besuch der Musikerfamilie Mirziashvili. Gemeinsames Abschiedsessen mit hauseigenem Wein und mehrstimmigem Gesang.

Am Abend Weiterfahrt nach Tbilissi.

Fahrt: ca. 230 km, ca. 4-5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

Leistungen

Transfer:

  • Alle Transfers laut Programm in komfortablem Allradfahrzeug
  • Packpferde an den Tagen 3-5

Reiseleitung:

  • Deutsch- oder englischsprachiger Trekkingguide
  • Koch und lokale Begleitung an den Tagen 3-5

Unterkunft:

  • Schatili, Guesthouse 2x
  • Abudelauri See, Zelt 1x
  • Zeta Camp, Zelt 1x
  • Stepanzminda, Guesthouse 2x

Verpflegung:

  • Abendessen an Tag 1
  • Frühstück, Picknick, Abendessen an den Tagen 2-6
  • Frühstück, Abschiedsessen an Tag 7
  • 1 Flasche echter georgischer Traubenschnaps pro Gruppe

Eintritte:

  • laut Programm

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug
  • Übernachtungen in Tbilissi
  • Reiseversicherung
  • Alkoholische Getränke außer Degustationen laut Programm
  • Trinkgeld

Praktische Infos zur Reise

Hier finden Sie eine Packliste für Trekkingtouren: Packliste

Gepäcktransport

Für die Trekkingtour benötigen Sie nur Ihren Tagesrucksack, das übrige Gepäck wird mit dem Auto und mit Packpferden von Unterkunft zu Unterkunft transportiert.

Zelte

Zelte werden von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Aufpreis für ein Einzelzelt: 15 Euro pro Tag.

Schlafsäcke und Isomatten

Wir empfehlen, einen eigenen Schlafsack mitzubringen. Mietpreis für einen Standard Schlafsack: 10 Euro pro Tag. Isomatten können vor Ort gemietet werden, Mietpreis für eine aufblasbare Isomatte: 3 Euro pro Tag

Campinggeschirr

Campinggeschirr wird von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen, eine Trinkflasche 1-1,5l selbst mitzubringen. Es gibt unterwegs ausreichend Quellen, um die Flasche zu befüllen.

Einzelzimmer

Einzelzimmer sind grundsätzlich überall möglich, wir empfehlen trotzdem eine zeitige Anmeldung, vor allem bei Reisen in der Hochsaison.

Einzelzimmer Bergregionen

Einzelzimmer in den Bergregionen sind nur begrenzt verfügbar. Ansonsten Unterkunft im Doppelzimmer bzw. ab einer Gruppengröße von mehr als 8 Personen in einem 3-Bett Zimmer.

Lange Fahrten

Einige Tagesabschnitte beinhalten längere Autofahrten. Diese sind aber immer sehr abwechslungsreich mit ausreichend Pausen für Fotos und Picknick.

Passkontrolle Naturschutzgebiet

WICHTIG Reispass nicht vergessen!! Bei dieser Tour kommen Sie in ein Naturschutz- und Grenzgebiet, hier ist eine unkomplizierte Passkontrolle erforderlich.

Passüberquerung Bergregionen

Die Straßen sind unbefestigt und daher nur in den Sommermonaten von Mitte Juni bis September zugänglich. Heftige Regenfälle können zu Erdrutsch führen, so dass wir aus Sicherheitsgründen bei schlechtem Wetter von dieser Tour abraten.

Reisebaustein

Diese Reise ist als Reisebaustein gedacht, daher sind keine Übernachtungen in Tbilissi enthalten.

Sicherheit

Es empfiehlt sich, sein Geld am Körper zu tragen, an öffentlichen Plätzen sein Gepäck nicht unbeaufsichtigt zu lassen und beim Wechseln und Bezahlen den Betrag vorher auszurechnen und das Rückgeld nachzuzählen.

Unterkunft in den Bergregionen

In den Bergregionen übernachten Sie in einfachen Privatquartieren, meistens teilen sich zwei Personen ein Zimmer und manchmal mehrere Zimmer ein Bad.

Zusätzliche Fragen

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Reiseinfos und FAQs. Sollten Sie dennoch Fragen haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Alle Mitarbeiter sprechen Deutsch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Weiter zum Kontaktformular

Buchung & Preise

Preisliste für Privatreisen

Alle Reisen aus unserem Programm können Sie zu Ihrem Wunschtermin als Privatreise buchen.

Teilnehmer Preis pro Person mit deutschsprachigem Fahrer
6 1.295 €
5 1.495 €
4 1.395 €
3 1.795 €
2 2.240 €
Anfrage »