ab 1.595
Auf die Merkliste setzen

Georgien Reise buchen

Wanderreiten Tuschetien | Trekking mit Pferden 9 Tage
Dauer: 9 Tage / 8 Nächte
Reiseleitung: Deutschsprachiger Trekkingguide
Verpflegung: Vollpension
Schwierigkeit: 3

mittelschwer, mit Wanderungen bis zu 6 Stunden

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 03.08.2022 - 11.08.2022 1.595 € Buchen »

Als Privatreise buchen?
Alle Reisen aus unserem Programm können Sie als Privatreise buchen. Nutzen Sie hier den Vorteil einer flexiblen Terminauswahl und individuellen Betreuung durch Ihren persönlichen Reiseleiter. Bei unseren Georgien Privatreisen reisen Sie alleine oder mit einer privaten Gruppe, zum Beispiel mit der Familie oder Freunden. Vor Ort haben Sie Ihren eigenen örtlichen Reiseleiter und Fahrer.

Reisen zum Wunschtermin

Reisezeit Teiln. Preis
Reisezeit: Mitte Juni bis September Teilnehmer: 4 - 6 Preis: s. Liste Anfrage »

Fragen zur Reise?

Touroperator beantwortet Fragen zur Georgien-Reise

Für Fragen steht Ihnen jederzeit
Maka Giorgadze zur Verfügung.

Telefon: +995 / 32 / 229 55 32
Mobil: +995 / 599 / 01 23 89

Aus Deutschland: +49 / 711 / 460 501 29
(IP Nummer zum Festnetz Tarif)

Kontakt

Georgien Trekking im Großen Kaukasus. Von Omalo ins Pirikita Alasani Tal und ins Gomezari Tal. Erleben Sie eindrucksvolle Landschaften und unberührte Natur auf einer der spektakulärsten Routen des Kaukasus. Übernachtungen in Wehrtürmen, Privatunterkünften und Zelten.


Höhepunkte der Reise

  • Offroad Fahrt über den Abano Pass
  • Omalo, Kesselo Festung
  • Bergdörfer: Westomta, Strolta, Dschwarbosseli
  • Oreti See
  • Nakaitscho Pass 2.903m
  • Kechi Pass 2.570m

Reiseprogramm

1Fahrt nach Tuschetien

Telawi, Alawerdi, Abano Pass, Omalo

Fahrt mit Geländewagen von Tbilissi nach Omalo. Unterwegs auf dem Bauernmarkt von Telawi Einkauf frischer Lebensmittel und Besichtigung der Alawerdi Kathedrale. Weiterfahrt ins letzte Dorf Alwani und ab hier offroad ins tuschetische Bergland über den Abano Pass (2.926m), den höchsten befahrbaren Pass Georgiens mit weitem Blick auf die gewundene Passstraße nach Tuschetien Richtung Norden sowie das Alasani Tal Richtung Süden. Am späten Nachmittag Ankunft in Omalo. Treffen mit dem Pferdeguide und erster kleiner Ausritt ca. 4 km, (1,5 Std.) zu einem kleinen Aussichtsplateau am Kue Felsen, von wo sich am frühen Morgen und Abend Steinböcke beobachten lassen.

Fahrstrecke: 200km, Fahrzeit: ca. 6-7 Std.

Verpflegung: Picknick, Abendessen
Übernachtung in Omalo

2Von Omalo nach Diklo

Omalo, Schenako, Diklo

Heute startet die Reitour ab Omalo und führt ins idyllisch am Berghang gelegene Dorf Schenako, wo sich eine von nur drei Kirchen Tuschetiens befindet. Besichtigung der Hlg. Georgskirche und anschließen Picknick. Weiter geht es ins letzte Dorf Diklo, dem heutigen Tagesziel. Im Guesthouse Diklo Erholungspause und Gelegenheit für Kaffee oder Tee aus besonderen Bergkräutern der Region. Je nach Lust und Interesse am späten Nachmittag noch Spaziergang oder Ritt ca. 1,5 Std. zur Ruine von Alt-Diklo, die spektakulär über einer steilen Schlucht thront, der natürlichen Grenze zu Dagestan. 

Wanderitt: ca. 14 km, ca. 4 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 530m, Abstieg ca., 430m
Höchste Punkt des Tages: 2.300m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Diklo

Die Unterkunft ist einfach. Es gibt ein Gemeinschaftsbad.

3Von Diklo nach Dartlo

Diklo, Tschigho, Dartlo

Ab Diklo Aufstieg ca. 1,5 Std. in das nächste Dorf Tschigho, und Abstieg ca. 1,5 Std. Je nach Terrain müssen die Pferde hier teilweise geführt werden. Von Tschigho öffnet sich ein großartiges Panorama auf Alt-Diklo. Das letzte Stück ca. 2,5 Std. entspanntes Reiten bis Dartlo.

Dartlo gilt als das schönste Dorf Tuschetiens. Besonders eindrucksvoll sind die gut erhaltenen Türme und Wohnhäuser aus Schiefer, dicht aneinander gebaut, als ob sie miteinander verbunden wären. Unterkunft ist ein typisches Steinhaus mit großem Balkon. Gelegenheit bei einem kühlen Bier, das Tal im goldenen Licht der Abendsonne zu genießen.

Etwa 500m oberhalb von Dartlo sieht man die Türme und Ruinen von Kwawlo. Bei genügend Zeit und Energie lohnt sich der Aufstieg. Denn von dort oben bietet sich ein noch prächtigerer Blick in das weite tuschetische Bergland.

Wanderitt: ca. 14 km, ca. 5 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 300m, Abstieg ca., 650m
Höchste Punkt des Tages: 2.450m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Dartlo

4Von Dartlo nach Girewi

Dartlo, Dano, Parsma, GIrewi

Von Dartlo Aufstieg ca. 30 Min. auf einem schmalen Pfad und weiter ca. 30 Min. bis ins Dorf Dano. Abstieg ca. 30 Min. zur Verbindungsstraße und entspanntes Reiten vom Dorf Tschescho ca. 3 Std. auf der befestigten Verbindungsstraße ins Dorf Parsma, dem letzten Dorf, das noch mit dem Auto erreichbar ist. Von hier führt nur noch ein Fußpfad weiter ins Wehrdorf Girewi, dem heutigen Tagesziel.

Wanderitt: ca. 15 km, ca. 4,5 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 500m, Abstieg ca. 50m
Höchste Punkt des Tages: 2.050m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Girewi

5Von Girewi nach Dschwarbosseli

Girewi, Parsma, Nakaitscho Pass, Dschwarbosseli

Es geht zuerst entspannt ca. 30 Min. auf der breiten Verbindungsstraße bis nach Parsma. Hier startet der anspruchsvolle Aufstieg ca. 2-3 Std. entlang eines schmalen Schäferpfades auf den Nakaitscho Pass (2.903m), von wo sich bei gutem Wetter der prächtigste Blick über ganz Tuschetien bietet: Sowohl ins Pirikita Alasani Tal als auch ins benachbarte Gomezari Tal, dem Ziel der nächsten Tage. Weiterer anspruchsvoller Abstieg ca. 2-3 Std. zu Fuß über das verlassene Dorf Dadikurta (2350m), noch eines der höchstgelegenen Dörfern Tuschetiens, bis nach Dschwarboseli, wo die Übernachtung trotz der abgelegenen Lage in einem komfortablen Guesthouse mit Strom und Internet und fließend Wasser - ein regelrechter Luxus - stattfindet.

Wanderitt: ca. 13 km, ca. 6 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 900m, Abstieg ca., 850m
Höchste Punkt des Tages: 2.903m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Dschwarbosseli

Diese Tour ist nur bei gutem Wetter möglich, bei Regenwetter geht es auf der befestigten Verbindungsstraße über Omalo nach Dschwarbosseli.

6Von Dschwarbosseli nach Westomta

Dschwarbosseli, Beghela, Dotschu, Gogrulta, Westomta

Die Tour startet relativ eben ins Dorf Beghela mit einer größeren Flussüberquerung unterwegs. Von Beghela Abstieg nach Dotschu und Gogrulta ca. 1 Std. und erneuter Aufstieg auf eine Anhöhe, mit wundervoller Aussicht auf das herrliche Gomezari Tal, auf alle Dörfer auch auf Botschorna, das höchste dauerhaft bewohnte Dorf Europas und in der Ferne den Abano Pass. Abstieg nach Westomta, einer kleinen Schäfersiedlung, die nur zu Fuß oder mit Pferden erreichbar ist. Die heutige Unterkunft ist ein einfaches Guesthouse mit unvergleichlichem Blick von der offenen Terrasse (wo bei gutem Wetter auch das Abendessen stattfindet) ins Tal.

Wanderitt: ca. 17 km, ca. 4-5 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 600m, Abstieg ca., 450m
Höchste Punkt des Tages: 2.400m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Westomta

Die Unterkunft ist sehr einfach. Es gibt ein Gemeinschaftsbad, die Zimmer sind hellhörig, es gibt meistens warmes Wasser aber ansonsten keinen Komfort.

7Von Westomta nach Strolta

Westomta, Strolta

Die Tour beginnt relativ eben ca. 1 Std., dann folgt ein erster Aufstieg ca. 1,5 Std. sowie ein weiterer anspruchsvollerer Aufstieg ca. 1 Std. Unterwegs ist ein Gletscherfluss zu überqueren. Vom höchsten Punkt (2.570m) bietet sich ein herrlicher Blick aufs Pirikita Alasani Tal, auf Omalo und die Türme der Kesselo Festung sowie auf die Dörfer Strolta und Chiso. Abstieg ca. 1,5 Std. zu Fuß hinunter bis zur Verbindungsstraße und die lezten 2-3 Kilometer ebenfalls zu Fuß in das alte Dorf Strolta, dem heutigen Tagesziel.

Wanderitt: ca. 15 km, ca. 6 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 720m, Abstieg ca., 750m
Höchste Punkt des Tages: 2.570m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Strolta

Die Unterkunft ist sehr einfach. Je nach Funktionstüchtigkeit des Generators kann es sein, dass es keinen Strom und kein warmes Wasser gibt.

8Von Strolta nach Omalo

Strolta, Oreti See, Chiso, Omalo

Vom Dorf Strolta führt die Tour ca. 1 Std. ins Tal hinunter. Weiter geht es leicht bergauf über Chiso und noch ca. 3 Std. zum Oreti Bergsee (2.650m Alpinzone). Unterwegs trifft man auf Schafherden und Unterkünfte der Hirten. Zurück geht es ein Stück den gleichen Weg reiten und dann noch ein Stück zu Fuß bis auf die Hauptverbindungsstraße nach Omalo. Die letzte Stunde entspanntes Reiten bis Omalo und die letzten 300 Meter auf Wunsch in zügigem Galopp.

Wanderitt: ca. 20 km, ca. 6 Std.
Höhenunterschied: Aufstieg: ca. 920m, Abstieg ca., 950m
Höchste Punkt des Tages: 2.570m

Verpflegung: Frühstück, Lunchbox, Abendessen
Übernachtung in Omalo

9Rückfahrt nach Tbilissi

Omalo, Abano Pass, Telawi, Tbilissi

Rückfahrt von Omalo über den Abano Pass nach Alwani. Hier bei einer lokalen Familie gemeinsames Abschiedsessen und Gelegenheit, die vergangenen Tage noch einmal Revue passieren zu lassen. Am späten Nachmittag Fahrt über die Gombori Berge nach Tbilissi.

Fahrstrecke: ca 200km, Fahrzeit: ca. 7-8 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen

Leistungen

Transfer:

  • Alle Transfers laut Programm in komfortablem Kleinbus
  • Pferde an den Tagen 2-8

Reiseleitung:

  • Deutschsprachiger GEORGIA INSIGHT Trekkingguide (Details s.u.)
  • Lokale Begleitung an den Tagen 2-8

Unterkunft:

  • Omalo, Guesthouse 2x
  • Diklo, einfaches Guesthouse 1x
  • Dartlo, Privatunterkunft 1x
  • Girewi, Privatuntrekunft 1x
  • Dschwarboseli, Privatunterkunft 1x
  • Westomta, einfaches Guesthouse 1x
  • Strolta, einfaches Guesthouse 1x

Verpflegung:

  • Picknick & Abendessen an Tag 1
  • Frühstück, Lunchbox, Abendessen an den Tagen 2-8
  • Frühstück, Mittagessen an Tag 9
  • 1 Flasche echter georgischer Traubenschnaps pro Gruppe

Eintritte:

  • laut Programm

 

Nicht enthaltene Leistungen

  • Flug
  • Übernachtungen in Tbilissi
  • Reiseversicherung
  • Alkoholische Getränke außer Degustationen laut Programm
  • Trinkgeld

Praktische Infos zur Reise

Reisebegleitung
Ihr Trekkingguide Koba Mirziashvili spricht Deutsch auf gutem Unterhaltungsniveau.

Packliste
Hier finden Sie eine Packliste für Trekkingtouren: Packliste

Gepäcktransport
Für die Trekkingtour benötigen Sie nur Ihren Tagesrucksack, das übrige Gepäck wird mit dem Auto und mit Packpferden von Unterkunft zu Unterkunft transportiert.

Campinggeschirr
Campinggeschirr wird von uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Wir empfehlen, eine Trinkflasche 1-1,5l selbst mitzubringen. Es gibt unterwegs ausreichend Quellen, um die Flasche zu befüllen.

Passkontrolle Naturschutzgebiet

WICHTIG Reispass nicht vergessen!! Bei dieser Tour kommen Sie in ein Naturschutz- und Grenzgebiet, hier ist eine unkomplizierte Passkontrolle erforderlich.

Passüberquerung Bergregionen

Die Straßen sind unbefestigt und daher nur in den Sommermonaten von Mitte Juni bis September zugänglich. Heftige Regenfälle können zu Erdrutsch führen, so dass wir aus Sicherheitsgründen bei schlechtem Wetter von dieser Tour abraten.

Einzelzimmer Bergregionen

Einzelzimmer in den Bergregionen sind nur begrenzt verfügbar. Ansonsten Unterkunft im Doppelzimmer bzw. ab einer Gruppengröße von mehr als 8 Personen in einem 3-Bett Zimmer.

Reisebaustein

Diese Reise ist als Reisebaustein gedacht, daher sind keine Übernachtungen in Tbilissi enthalten.

Offene Fragen

Weitere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt Reiseinfos und FAQs. Sollten Sie dennoch Fragen haben, schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Alle Mitarbeiter sprechen Deutsch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Einzelzimmer

Einzelzimmer sind grundsätzlich überall möglich, wir empfehlen trotzdem eine zeitige Anmeldung, vor allem bei Reisen in der Hochsaison.

Lange Fahrten

Einige Tagesabschnitte beinhalten längere Autofahrten. Diese sind aber immer sehr abwechslungsreich mit ausreichend Pausen für Fotos und Picknick.

Unterkunft in den Bergregionen

In den Bergregionen übernachten Sie in einfachen Privatquartieren, meistens teilen sich zwei Personen ein Zimmer und manchmal mehrere Zimmer ein Bad.

Sicherheit

Es empfiehlt sich, sein Geld am Körper zu tragen, an öffentlichen Plätzen sein Gepäck nicht unbeaufsichtigt zu lassen und beim Wechseln und Bezahlen den Betrag vorher auszurechnen und das Rückgeld nachzuzählen.

Buchung & Preise

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 03.08.2022 - 11.08.2022 1.595 € Buchen »

Preisliste für Privatreisen

Alle Reisen aus unserem Programm können Sie zu Ihrem Wunschtermin als Privatreise buchen.

Teilnehmer Preis pro Person
6 1.595 €
5 1.650 €
4 1.495 €
3 1.880 €
2 2.350 €
Anfrage »