Sehenswertes in Georgien

Wir haben für Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten Georgiens, die bedeutendsten Bauwerke, georgische Kirchen und Plätze zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren und stellen Sie sich Ihre persönliche Tour in Georgiens zusammen!

Größte Kathedrale Ostgeorgiens

Aus der Ebene des Alasanitals, inmitten der Weinbauregion Kachetien, erhebt sich die mächtige Kathedrale Alawerdi des heiligen Georg. Der gewaltige Kreuzkuppelbau ist 50 Meter hoch und umschlossen von einer Festungsmauer.

7. Jahrhundert

Die Ateni Sioni Kirche liegt in einer felsigen Schlucht, 12 Kilometer südlich von Gori, umgeben von Weingärten und wilder Natur. Die Kirche wurde der Jungfrau Maria geweiht und erhielt ihren Namen vom Berg Zion. Der anmutige Kreuzkuppelbau zählt zu den schönsten Kirchen Georgiens.

Sighnaghi

Historisches Städtchen

Im Herzen der Weinbauprovinz Kachetien, am Rande der Alasaniebene liegt das uralte Städtchen Sighnaghi. Bemerkenswert ist die gewaltige Festungsmauer mit 23 Türmen, errichtet im 18. Jh. unter dem König Erekle II., sie gilt als eine der längsten erhalten gebliebenen Mauern aus dem Mittelalter. Vom Stadtrand eröffnet sich ein atemberaubender Blick auf das Alasani Tal und die kaukasischen Berge in Richtung Dagestan. Sighnaghi ist eine der kleinsten Städte Georgiens, und wurde grundlegend restauriert. Die Häuser, sind alle in typisch ostgeorgischem Stil gebaut.

engl. Upliszsikhe

1. Jahrtausend v. Chr.

Uplisziche wurde im 1. Jt. v. Chr. gegründet. Die ätesten erhaltenen Teile der Stadt stammen aus dem 2./3. Jh. n. Chr. Den Höhepunkt ihrer städtischen Entwicklung erreichte sie im Mittelalter. Die mehreren Tausend Bewohner lebten überwiegend vom Handel. Am Karawanenweg gelegen, war Uplisziche einer der wichtigsten Umschlagplätze für die begehrten Waren aus Ost und West.

Weingut aus dem 19. Jahrhundert

Mitten in der ostgeorgischen Provinz Kachetien schuf Fürst Tschawtschawadse im 19. Jahrhundert ein Zentrum europäischer Aufklärung. Als Erster stellte er in Georgien Wein nach europäischem Verfahren her und begründete damit einen der bekanntesten georgischen Markenweine. Er befreite seine Arbeiter von der Leibeigenschaft und kämpfte für eine gerechtere Gesellschaft. Hier verkehrte der russische Diplomat und Schriftsteller Alexander Gribojedow und verliebte sich in die Prinzessin Nino Tschawtschawadse, seine spätere Frau.

Mehr über Georgien erfahren

Georgien ist ein märchenhaftes Land voller Überraschungen am östlichsten Rand Europas. Noch vor wenigen Jahren war Georgien ein Geheimtipp, das hat sich geändert. Lesen Sie hier, was Georgien so einzigartig macht!

Georgien Urlaub & Reisen

Reisen nach Georgien heißt eine neue Welt entdecken. Stöbern Sie in unseren Reisevarianten.