ab 2.112
Auf die Merkliste setzen

Georgien Reise buchen

Textilreise Georgien 10 Tage
Dauer: 10 Tage / 11 Nächte
Einzelzimmer-Zuschlag: 290 € pro Person
Schwierigkeit: 2

entspannt, Stadtbesichtigung bis zu 5 Stunden / kleine Wanderungen

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 20.07.2023 - 29.07.2023 Teilnehmer: 4 - 12 Preis: 2.112 € Buchen »

Als Privatreise buchen?
Alle Reisen aus unserem Programm können Sie als Privatreise buchen. Nutzen Sie hier den Vorteil einer flexiblen Terminauswahl und individuellen Betreuung durch Ihren persönlichen Reiseleiter. Bei unseren Georgien Privatreisen reisen Sie alleine oder mit einer privaten Gruppe, zum Beispiel mit der Familie oder Freunden. Vor Ort haben Sie Ihren eigenen örtlichen Reiseleiter und Fahrer.

Reisen zum Wunschtermin

Reisezeit Teiln. Preis
Reisezeit: Teilnehmer: 4 - 12 Preis: s. Liste Anfrage »

Georgien war seit jeher ein Durchgangsland, wo verschiedenste Einflüsse und Kulturen aufeinander trafen. Auf unserer Textilreise geht es in die abgelegene Bergregion Tuschetien, von hier stammt die berühmte tuschetische Wolle. Es geht zu Seidenspinnern und Teppichknüpfern und schließlich zu jungen Designern, die in der georgischen Hauptstadt Tbilissi aus traditionellem Erbe und modernen Mitteln, eigenwillige Kreationen entwickeln.


Höhepunkte der Reise

  • Oriental Carpet Galerie in Tbilissi
  • Traditionelles Kunsthandwerk im Pankisi Tal
  • 2-Tagestour nach Tuschetien (Omalo, Dartlo)
  • Die Seidenfarm von Lamara Bejashvili
  • Teppichmanufaktur ReWoven in Marneuli
  • Fabrika, Blue House, Samoseli Pirveli u.a.

Reiseprogramm

Ankunft in Tbilissi

Empfang am Flughafen voraussichtlich früh morgens und Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Tbilissi

1Orientalisches Bäderviertel von Tbilissi

Teppich Galerie - Volkskunst Museum - Nino Kipshidze

Am Vormittag Stadtrundgang durch die verwinkelte Altstadt von Tbilissi. Das Georgian Folk Art Museum gibt einen ersten Einblick in die unterschiedlichen Stile und Kleidungstücke der einzelnen Landesteile.

Anschließend Besuch der Oriental-Carpet Galerie, einer der besten Orte, um Teppiche aus den verschiedenen Regionen des Kaukasus kennen zu lernen. Inhaberin Manana ist Expertin für Orientteppiche und erzählt bereitwillig von ihren Lieblingen. In ihrem Lager hat sie mehr als 20.000 Teppiche, nur ein ganz kleiner Teil von ihnen ist vor Ort zu besichtigen.

Besuch im Modegeschäft der international bekannten Designerin Anouki, das nebenher noch als Galerie und Cafè fungiert.

Am Nachmittag Besuch im Blue House, einer angesagten Galerie der Textilkünstlerin Nino Kipshidze. Collagenartig arrangiert sie neue Textilien mit ausrangierten Stoffstücken - Seide, Leinen, Satin, Samt - um daraus großangelegte Kompositionen von Portraits und Stilleben entstehen zu lassen.

Abendessen in einem Restaurant mit Georgischer Tanzvorstellung, eine schöne Gelegenheit, die traditionellen Gewänder aus den unterschiedlichen Regionen in ihrer Einzigartigkeit und Vielfalt zu erleben.

Stadtrundgang: 8-10 km, ca. 5-6 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

2Traditionelles Leben im Pankisi Tal

Tbilissi - Pankisi Tal

Fahrt nach Ostgeorgien in das touristisch noch kaum bekannte aber landschaftlich wunderschöne Pankisi Tal. Lange galt das von Kisten und Tschetschenen besiedelte Tal als zu unsicher für Ausländer. Seit 2007 arbeiten Regierung und Hilfsorganisationen (UNHCR) daran, die Region zu stabilisieren und den Menschen, vor allem den Flüchtlingen aus Tschetschenien, mehr Möglichkeiten zu schaffen. Besonders der Tourismus bietet für die Familien eine neue Einkommensquelle und langfristige Perspektiven. Besuch einer Textilwerkstatt und gemeinsame Herstellungen der traditionellen Kopfbedeckung der Region.

Abendessen und Übernachtung in Nazys Guesthouse im Pankisi Tal.

Fahrt: ca. 140 km, ca. 2,5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung im Pankisi Tal | Nazys Guesthouse

3Hochgebirgsregion Tuschetien

Alwani - Abano Pass - Omalo

Fahrt in das Dorf Alwani, wo die Tuschen aus dem Großen Kaukasus mit ihren Schafherden den Winter verbringen. Die Tuschetische Schafrasse gehört zu den grobwolligen Rassen, die durch Selektion in Georgien vermutlich um das 13./14. Jahrhundert entstanden sind. Die Wolle der Tuschetischen Schafe ist von besonders hoher Qualität, sie ist weiß, elastisch, stark und glänzend, Eigenschaften, die sie leicht spannen & spinnen lassen. Aufgrund der Stabilität eignete sie sich besonder für das Knüpfen von Teppichen. Besonderes Qualitätsmerkmal georgischer Teppiche ist, dass sie vollständig aus Wolle bestanden (auch die Kettfäden). Typisch für die Region ist auch das traditionelle Filzen. Besuch einer Filzwerkstatt, wo an der Produktion hochwertiger Filzwaren teilgenommen werden kann. Am Nachmittag Besuch des Ethnographischen Museums und gemeinsames Kardieren der Wolle und Spinnen von Garn.

Nach dem Mittagessen Offroadfahrt ins tuschetische Bergland über den Abano Pass (2.926m), den höchste befahrbaren Pass in Georgien mit weitem Blick nach Tuschetien im Norden sowie ins Alasani Tal im Süden. Weiterfahrt in das Hochgebirgsdorf Omalo, dem Verwaltungszentrum der Region.

Fahrt: ca. 120 km, ca. 3,5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung in Omalo

4Archaisches Bergdorf Dartlo

Kesselo - Dartlo

Besuch eines lokalen Schafhirten und Einführung in das traditionelle Leben der Tuschen, das sich rund um die Viehwirtschaft dreht. Aufstieg zur Wehrfestung Kesselo von Alt-Omalo, von wo sich ein großartiger Blick auf das tuschetische Bergland bietet und Besuch des Ethnographischen Museums. Am Nachmittag Fahrt nach Dartlo, bekannt für seine gut erhaltenen Türme und Wohnhäuser. Dicht aneinander gebaut, wirkt es, als ob alle Häuser miteinander verbunden wären. Gelegenheit die Siedlung zu erkunden, eine Besonderheit der Region sind die uralten Piktogramme, die sich etwas versteckt an Hauswänden und Fensterbögen finden. Rückfahrt und Abendessen in Omalo.

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung in Omalo

5Sonnenverwöhnte Weinregion Kachetien

Telawi - Zinandali - Weingut Mosmieri

Fahrt wieder über den Abano Pass zurück ins Tal uns weiter nach Telawi, dem Verwaltungszentrum von Kachetien. Besichtigung der Alawerdi Kathedrale, der größten Kirche Ostgeorgiens und Entdeckungssbummel über den traditionellen Bauernmarkt mit Produkten der Region. Besuch mit Führung in der historischen Fürstenresidenz Zinandali. Im 19. Jahrhundert war Zinandali das bedeutendste Kulturzentrum Georgiens und ein beliebter Treffpunkt für Schriftsteller, Künstler und Diplomaten aus Georgien und ganz Europa. Weiterfahrt auf das nahegelegene Weingut Mosmieri, wo Wein sowohl nach europäischer als auch georgischer Methode (in Kwewris) gekeltert wird. Abendessen inkl. Weindegustation.

Fahrt: ca. 140 km, ca. 5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen
Übernachtung im Weingut Mosmieri

6Die Teppichfärberei von Dedopliszkaro

Dedopliszkaro - Atelier Pesvebi - Sighnaghi

Vormittags Fahrt nach Dedopliszkaro ins Atelier Pesvebi, wo seit 2005 traditionelle kizikische Teppiche hergestellt werden. Das Künstler verwenden historische und ethnographische Quellen. Von Anfang an bestand das Hauptziel des Ateliers darin, das traditionelle kizikische Kunsthandwerk wiederherzustellen und weiterzuentwickeln und die Frauen vor Ort in die Aktivitäten einzubeziehen. "Pesvebi" verwendet natürliche Färbemittel mit traditionellen Methoden, die fast verloren gegangen waren. Im Atelier werden Teppiche und gewebte Taschen hergestellt. Das Design der Arbeiten, ihre Ornamente, Farben und Farbkombinationen sind traditionell georgisch. Gleichzeitig wird die Kollektion durch zeitgenössische neue Ansätze ergänzt.

Weiterfahrt ins mittelalterliche Städtchen Sighnaghi umgeben von einer alten Stadtmauer mit spektakulärem Blick über die weite Alasani Ebene und auf den Großen Kaukasus. Sighnaghi war aufgrund seiner Nähe zu Azerbaidschan und Iran ebenfalls ein Hotspot der Teppichknüpfkunst, fast alle Betriebe sind jedoch verschwunden. Abendessen im Restaurant Pheasants Tears.

Fahrt: 130 km, ca. 2,5 Std.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Sighnaghi

7Pirosmani und Revival der Seidenraupen

Kwemo Magharo - Tbilissi

Nach einem kurzen Streifzug durch die gewundenen Gassen Sighnaghis, Weiterfahrt in das Dorf Mirsaani, Geburtsort des berühmtesten georgischen Malers Niko Pirosmani. Weiter geht es durch Kachetien in das Dorf Kwemo Magharo, wo die Seidenmeisterin Lamara Bejashvili eine Seidenfarm betreibt und Einblicke in ihre Arbeit mit den empfindlichen Seidenraupen gibt. Gemeinsames Mittagessen und Möglichkeit, mehr über den Seidenherstellungsprozess zu erfahren. Die Kunst des Seidenraupenzüchtens und der Seidenherstellung war in Georgien bereits so gut wie verloren gegangen, als Lamara Bejashvili auf das Wissen ihrer Großmutter zurückgriff und die kleine Menge an überlebenden Seidenraupen mit viel Geduld wieder in großer Anzahl züchtete. Interessant ist die medizinische Heilwirkung ihrer Seide gegen mehr als 38 Krankheiten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tbilissi und Abend zur freien Verfügung.

Fahrt: 160 km, ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung in Tbilissi

8Teppichknüpfkunst im Süden Georgiens

Der Süden Georgiens war aufgrund seiner geographischen Lage seit jeher starken persischen Einflüssen ausgesetzt. Noch heute leben hier viele Aserbaidschaner und die Tradition, hochwertige Teppiche zu knüpfen, wurde fast ununterbrochen fortgeführt. Besuch der Teppichmanufaktur ReWoven in Marneuli und Einblicke in die Teppichproduktion Südgeorgiens. Zum Abschluss Fahrt ins naheglegene Frauenkloster Martkopi. Hier wird die Tradition der Teppichknüpfkunst von den Nonnen des Klosters gepflegt. Rückfahrt nach Tbilissi und den Abend zur freien Verfügung.

Fahrt: ca. 140 km, ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück
Übernachtung in Tbilissi

9Seidenmuseum und Kultcafé Fabrika

Nach einem stärkenden Frühstück Besuch im Kunstpalast Georgiens, wo neben bedeutenden Kunstwerken eine Auswahl an georgischen Kleidungsstücken ausgestellt ist, die die reiche Vergangenheit des Landes anschaulich repräsentieren.

Besuch im 1887 gegründeten Staatlichen Seidenmuseum, mit einer Sammlung von 5.000 Arten von Kokons, Schmetterlingen und Seidenraupen. Georgien lag nicht nur strategisch äußerst günstig an der Seidenstraße, sondern war auch selbst Jahrhunderte lang Seidenproduzent. Das Museum präsentiert die unterschiedlichen Kokons, den Seidenherstellungsprozess, Färbestoffe und besondere Seidenprodukte.

Zum Mittagessen geht es in die nahegelegene Fabrika, eine ehemalige Textilfabrik, die mittlerweile angesagter Hotspot der alternativen Szene Georgiens ist. Heißer Tipp: Im Caféshop Flying Painter gibt es Textilien mit Designs unterschiedlichster georgischer Künstler zu kaufen. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Stadtrundgang: 4-5 km, ca. 3 Std.

Verpflegung: Frühstück, Mittagessen
Übernachtung in Tbilissi

10Vom Kunsthandwerk zum Fashion Design

Vormittags Treffen mit einem Experten der Georgian Heritage Crafts Association, einer Organisation, die es sich zur Aufgabe macht, Kunsthandwerker und traditionelle Handwerker Georgiens zu dokumentieren und zu fördern. Am Nachmittag letzte Gelegenheit, einige der zahlreichen Designer Shops der Stadt zu besuchen – etwa den Fashiondesigner Avtandil oder Samoseli Pirveli, ein hochwertiges Bekleidungsunternehmen, das traditionelle Kleidung aus dem Folkloristischen in eine zeitlose Eleganz verwandelt. Gemeinsames Abschiedsabendessen in der Innenstadt Tbilissis.

Verpflegung: Frühstück, Abendessen
Übernachtung in Tbilissi

Abreise

Transfer zum Flughafen voraussichtlich früh morgens.

 

Buchung & Preise

Zum Festtermin buchen?
Nutzen Sie unsere Festtermin-Angebote und profitieren sie vom günstigen Preis und der schnellen Buchung.

Festpreis unabhängig von der Anzahl der Teilnehmer.

Termin Teiln. Preis
Termin: 20.07.2023 - 29.07.2023 Teilnehmer: 4 - 12 Preis: 2.112 € Buchen »

Preisliste für Privatreisen

Alle Reisen aus unserem Programm können Sie zu Ihrem Wunschtermin als Privatreise buchen.

Teilnehmer Preis pro Person mit deutschsprachigem Fahrer
2 3.154 €
3 2.465 €
4 2.225 €

Alle Preise inkl. Doppelzimmer
Einzelzimmer-Zuschlag: 290 € pro Person
Anfrage »