Leseempfehlung von Rachel Gratzfeld: Literatur aus Georgien - Buchtipps 2023

Bücher zu Georgien

Alle Bücher aus und über Georgien. die in deutscher Sprache verfügbar sind.

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Romane & Essays

Nodar Macharashvili

Das Gastmahl in Sololaki

Nach einer wahren Begebenheit: 1921 wurde in Georgien eine große nationale Befreiungsbewegung gegen die Sowjetregierung ins Leben gerufen, die mit einer Niederlage endete. Die Teilnehmer des Aufstands wurden streng bestraft. Bevor die Rebellen erschossen werden, erfüllen die Henker eine letzte Bitte und bringen die Gefangene zu einem Essen in ein Wirtshaus in Sololaki. Der Tisch im Wirtshaus ist gedeckt, und vor dem Hintergrund dieses Gastmahls entfaltet sich die dramatische und tragische Geschichte Georgiens zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts.

Übersetzung: Lia Wittek, gebunden

Februar 2024, Pereprava, 103 Seiten

Reiseführer

Stefan Applies, Florian Mühlfried

Tuschetien entdecken

Ein Kultur- und Naturreiseführer für Georgien

Deutschsprachiger Reiseführer zur Architektur der Hochgebirgsdörfer Georgiens. Basierend auf Arbeiten von Makalatia, Sumbadze und Elisbaraschwili. Enthält Zeichnungen, Fotos und Informationen über Wohngebäude und befestigte historische Siedlungen.

2024, Mitteldeutscher Verlag

Georgische Autoren, Gedichte

Bulat Okudschawa

Mein Jahrhundert. Lieder und Gedichte

Bulat Okudschawa (1924–1997) war ein regimekritischer Moskauer Dichter, Chansonnier und Schriftsteller. Sein Vater wurde unter Stalin als angeblicher Trotzkist erschossen, die Mutter verbrachte achtzehn Jahre in den Lagern Sibiriens. Ende der 1950er Jahre begann Bulat Okudschawa, seine Gedichte zur Gitarre vorzutragen.

Russisch-Deutsch, Herausgeber: Ekkehard Maaß, Mit einem Vorwort von Wolf Biermann.

2024, Lukas Verlag, 136 Seiten

Reiseführer

Emily Lush

The Tbilisi City Guide

E-Book als PDF

Informativer Tbilissi Stadtführer mit 20 interaktiven Google Maps und mehr als 300 Sehenswürdigkeiten in und rund um Tbilissi. Emily Lush ist Autorin des erfolgreichen Reiseblogs Wander-Lush. Die australische Fotografin lebt seit 2020 in Georgien und ist bekannt für ihre gut recherchierten Beiträge zu bekannten Sehenswürdigkeiten und Hidden Gems.

Enthält 2 PDF files, 1x hochauflösend sowie 1x komprimierte Version für Smartphone auch offline.

2024, Payhip, E-Book 375 Seiten

Reiseführer, Wanderführer

Falk Schäfer

Georgien Reiseführer

Handbuch für individuelles Entdecken

6. aktualisierte Auflage. Zahlreiche Fotos, ausführliches Register, Stadtpläne und große Übersichtskarten
Sprachhilfe Georgisch. Ideal für Backpacker und selbständig Reisende.

Mit 18 Wanderungen

2023, Reise Know-How, 528 Seiten

Wanderführer

Nina Kramm

Georgien Wanderführer

Rother Wanderführer Kaukasus

Zuverlässige Wegbeschreibung, Wanderkärtchen mit Routenverlauf und Höhenprofil. Zahlreiche Tipps und Infos zu Verkehrsanbindung, Einkehr und Unterkunft und wichtigen Infos zur Tour. GPS-Daten zum Download. Mit 150 Farbabbildungen, 48 Höhenprofile, 48 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000 / 1:75.000, GPS-Tracks, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung

2023, Rother, 184 Seiten

Reiseführer

Nina Kramm

Georgien

Mit seinen unzähligen praktischen Tipps, 62 Karten und 11 Aktivtouren ist das Stefan Loose Handbuch der ideale Begleiter für alle, die Georgien aktiv und auf eigene Faust durchstreifen wollen.

2. aktualisierte Auflage

2023, Stefan Lohse, 536 Seiten

Empfehlung

Reiseführer, Architektur

Angela Wheeler

Architectural Guide Tbilisi

135 x 245 mm, 700 Abbildungen
Softcover, Neue erweiterte und aktualisierte Auflage

This Book provides in-depth profiles of more than 120 buildings, themed guides to many others (sacred architecture, Art Nouveau, Constructivism), and essays contributed by local scholars.

2023, Dom Publishers, 480 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Tamta Melaschwili

Amsel Amsel Brombeerstrauch

Roman

Übersetzung: Sybilla Heinze

Die 48-jährige Etero führt einen kleinen Laden in einer georgischen Provinzstadt. Es scheint, als gäbe es nichts, was die dumpfe Routine stören könnte – bis zu dem Tag, an dem sie beim Pflücken frischer Brombeeren in Lebensgefahr gerät. Von da an rechnet sie ab mit der strikten patriarchalischen Ordnung der georgischen Provinz.

Von Elena Naveriani verfilmt. Premiere am Filmfestival in Cannes 2023

2023, Kolchis Verlag, 270 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Temur Babluani

Sonne, Mond und Kornfeld

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

Tbilissi 1968: Die Mafia ist mächtig, der Staat korrupt. Mitten in die Machenschaften der georgischen Mafia gerät der siebzehnjährige Dschude. Lebenshungrig, ehrgeizig und verliebt, wird er für ein Verbrechen beschuldigt, das er nicht begangen hat.

Ein bildgewaltiges Panorama über das Georgien der 1970er Jahre bis in die Gegenwart – unmittelbar und atemlos erzählt. Und dabei nicht zuletzt die Geschichte einer großen Liebe.

2023, Verlag Voland & Quist, 560 S.

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Abo Iaschaghaschwili

Ein Tiger im Keller

Kriminalroman

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

Tiflis Ende des 19. Jahrhunderts. Auf dem muslimischen Friedhof wird die Leiche eines Mannes gefunden. Auf der Brust trägt der Tote eine mysteriöse Tätowierung, die einen Zweikampf zwischen Mann und Tiger zeigt. Drei Ermittler machen sich daran, den Fall zu lösen. Ein historischer Kriminalroman in der Stadt Tiflis im ausgehenden neunzehnten Jahrhundert zeichnet und gleichzeitig ein geistreiches Verwirrspiel mit den Lesenden treibt.

2023, Mitteldeutscher Verlag, 192 S.

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Saira Arsenischwili

Ach, Leben!

Übersetzung: Tamar Mushelishvili

Ein schier epochales Werk, das vor dem Hintergrund bolschewistischen Terrors eine Geschichte erzählt, die sich über die 1920er bis in die 50er Jahre erstreckt. Eingebettet in die Familiengeschichte der drei Frauen und durchdrungen von Mosaikstücken der Erinnerung wird episodenhaft erzählt – von einer entführten Leiche; von der berüchtigten „Blutigen Hochzeit“; von dem Brief, den ein Kind nach Sibirien deportierter Eltern an Stalin schreibt; von einer vergangenen Liebe, die eine tragische Wendung nimmt; von menschlichen Abgründen und davon, wie das Menschliche in einem unmenschlichen System überleben kann.

2023, Wieser Verlag, 800 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Gesellschaft

Shorena Lebanidze

Wenn es sein muss, bringen wir dich zum reden

Erzählungen: Die Hinrichtung eines berühmten Dirigenten 1937, eine »Medizinerverschwörung« 1972 und der Tod einer Journalistin 1983 in einer psychiatrischen Anstalt, drei reale Ereignisse im sowjetischen Georgien. Enfühlsame, preisgekrönte literarische Reportage.

Übersetzung: Katja Wolters
Mit Unterstützung des Writers`House
Hartcover

2023, Dagyeli Verlag, 180 Seiten

Reiseführer

Valeria Pixner, Lukas Unterholzner

Georgien & Armenien für Overlander

Reiseführer für Overland-Camper

Highlights und Must Sees, die schönsten Routen, die besten Campspots und abenteuerliche Offroad Strecken (inkl. GPX Daten).

Detaillierte Routenbeschreibungen, 14 detaillierte GPX Tracks der Offroad Strecken, zahlreiche Wild-Campspots mit Koordinaten, 6 Routenvorschläge

2023, Independently published, 219 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Nadar Macharashvili

Im Angesichts meines Schicksals

Der Protagonist, ein junger Schriftsteller, ist in kriminelle Machenschaften verwickelt, weshalb er gezwungen ist, fern seiner Heimat in Russland Zuflucht zu suchen.

Übersetzung: Lia Wittek

2023, Pereprava Verlag, 170 Seiten

Kinderbücher

Vaso Guleuri

Charlotte und ihre Freunde

Deutsch – Georgisch
Illustrationen von Salome Chotiwari
Übersetzung: Irma Shiolashvili

Vaso Guleuri wurde 1971 in Gori geboren und schloss ein Studium am Architekturinstitut der Technischen Universität Georgiens ab. Im Jahr 2018 wurde er für den ALMA (Astrid Lindgren Memorial Award) nominiert.

2022, Trajan Pop Verlag, 34 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Georgische Autoren, Romane & Essays

Zaza Burchuladze

Zoorama

Übersetzung: Sybilla Heinze

In jedem von uns steckt ein Tier, sagt man. Aber steckt auch in jedem von uns ein Mensch?

Eine junge georgische Familie mitten im grauen Winter Berlins. Exilanten, die ein neues Leben beginnen müssen und doch vom alten verfolgt werden. Ein intensiver Roman über den Verlust und das Finden der Sprache und die Familie als letzte Gemeinschaft in einer unwirtlichen Gegenwart.

2022, Verlag Klett-Cotta, 320 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Georgische Autoren, Gedichte

Bela Chekurishvili

Mein kleines Insektarium

Hochwertig gestaltetes Künstlerbuch

Mit Grafiken von Hans Scheib und Siebdrucken von Reiner Slotta

Der Siebdrucker Reiner Slotta hat den Lyrikband gestaltet und von Hand gebunden. Es gibt nur 120 Exemplare, diese wurden von Bela Chekurishvili und Hans Scheib signiert.

Übersetzung und Nachdichtungen von dem deutschen Dichter Norbert Hummelt

2022, Distellery Press 55, Berlin, 22 Seiten

Georgische Autoren, Gedichte

Bela Chekurishvili

Säe den Weizen Ukraine

Lyrik zum Krieg aus der Ukraine und Georgien

Herausgegeben von Bela Chekurishvili und Sabine Schiffner, Klappenbrour, 19x25

Mitten im Krieg sind die bekanntesten zeitgenössischen Dichterinnen und Dichter der Ukraine und Georgiens versammelt. Rati Amaglobeli, Irma Beridze, Bela Chekurishvili, Lela Kurtanidze u.a.

2022, Klak Verlag, 162 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Reiseberichte

Ana Zirner

Wilde Berge, weites Land

Von Ost nach West durch den Kaukasus

Magische Abenteuerreise durch eine wilde Landschaft und zu ihren Menschen.

Auf georgischer Seite wandert Ana Zirner vor riesigen Gebirgszügen an uralten Kirchen vorbei. Reitet auf Pferden durch reißende Flüsse. Lauscht in Bergdörfern den Liedern der Einheimischen. Und erlebt eine Landschaft, die so ungestüm ist, dass sie immer wieder Grenzen meistern muss: sowohl geografische in diesem bewegten Land als auch ihre eigenen als werdende Mutter.

Ein inspirierendes und kluges Buch über ein faszinierendes Gebirge, ein Mosaik aus Kulturen und darüber, wie wir heute reisen wollen.

2022, Malik Verlag, 288 Seiten

Reiseführer

Max Mittelstaedt

Georgien Guide für Auswanderer

In diesem Buch wird detalliert beschrieben, auf was man sich beim Auswandern einstellen muss. Positives wie auch negatives wird erklärt und erläutert. Steuern, Kultur, Bürokratie, es enthält viel Wissen und Informationen zu Georgien. Das erspart viel Einzelrecherche im Internet.

2022, Independently published, 99 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Reiseführer

Andreas Sternfeldt

Georgien Reiseführer

Unterwegs zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer

250 Fotos und historische Abbildungen, komplett in Farbe, 33 Stadtpläne und Übersichtskarten. 9. aktualisierte Auflage.

Ausführlicher kultur-historischer Textteil für ein umfassenderes Verständnis.

2022, Trescher Verlag, 468 Seiten

Reiseführer, Landkarten

Ralph Hälbig

CityTrip Tiflis Tbilisi

komplett in Farbe, zahlreiche Fotos, detaillierter Stadtplan (Faltplan zum Herausnehmen) und Übersichtskarte

Noch nicht lieferbar

2022, Reise Know-How Verlag, 144 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Georgische Autoren, Romane & Essays

Nino Haratischwili

Das mangelnde Licht

Nach der lang ersehnten Unabhängigkeit stürzt der junge georgische Staat ins Chaos. Ende der 1980er-Jahre finden vier Mädchen zusammen. Allem trotzt ihre Freundschaft, bis ein unverzeihlicher Verrat und ein tragischer Tod sie schließlich doch auseinandersprengen.

Illustriertes Vorsatzpapier, Lesebändchen

2022, Frankfurter Verlagsanstalt, 832 S.

Sprachführer

Levan Chaganava

Georgian Calligraphy Workbook

Trainingsbuch, um in einfachen Schritten die georgische Schrift zu lernen.

Basics of Learning the Georgian Alphabet & Written Language, Handwriting Practice, Tracing & Coloring Letters, Tracing & Memorizing Words With English Translations.

2022, Independently published

Empfehlung

Politik & Geschichte

Florian Mühlfried

Unherrschaft & Gegenherrschaft

Essay unter Bezug auf Beispiele aus den Hochlandkulturen Georgiens.

Während Gegenherrschaft zum Repertoire des Liberalismus gehört, ist Unherrschaft eine unideologische Form des Anarchismus. Auf der Grundlage von Fallmaterial aus dem Kaukasus werden Wege skizziert, Misstrauen in politisches Engagement zu überführen.

Klappenbroschüre, Reihe Frühliche Wissenschaft Bd. 205

2022, Matthes & Seitz Berlin, 125 Seiten

Georgische Autoren, Kinderbücher

Nodar Dumbadse

Oma, Iliko, Hilarion und ich

Die autobiografisch geprägte Erzählung handelt von der Kindheit des georgischen Waisenjungen Suriko während des Zweiten Weltkrieges, von seiner Jugend und seinem Studium an der Universität Tiflis. Eine Reise durch Entbehrungen und traumatische Erlebnisse, Situationskomik und menschliches Miteinander.

2022, Deltas Verlag

Georgische Autoren, Kinderbücher

Guram Petriashvili

Märchen einer kleinen Stadt

Das Zauberhafte wird mit dem Realen verwoben, und in dem Augenblick, wenn der Zauber zum Vorschein kommt, entstehen ein Lächeln, eine Sehnsucht: Die Menschen jagen dem Wind nach, die Scheinwerfer fliehen aus dem Theater, die ganze Stadt träumt tagelang denselben Traum und vieles mehr.

Illustrationen: Nino Tschakwetadse
Übersetzung: Wolf Zippel, Mariam Kilargiani

2022, Drava, 204 Seiten

Fotografie

Stefan Applis

Swanetien

Leben am Rande der Zeit

Jährlich zieht es mehr als 150.000 Menschen aus aller Welt in die unberührte Bergregion Swanetien. Der Tourismus verändert die Region massiv, gleichwohl wäre ein Leben ohne Tourismus dort kaum mehr möglich. Der Bildband von Stefan Applis zeigt die Veränderungen der Gegend in großer Nähe zu den Menschen, die der Autor über sieben Jahre kennengelernt hat.

Br. 220 x 280 mm, s/w- und Farbabb.

2022, Mitteldeutscher Verlag, 160 Seiten

Tbilisi on Comment - Street Art in Georgien © Sulakauri Publishing House

Gesellschaft, Architektur, Street Art

Mishiko Sulakauri

Tbilisi on Comment

Sammlung an Inschriften und Wandbildern der Tbilissi Street Art Szene, die verschwunden sind oder sich verändert haben.

"Das Schreiben an Wänden - ein Mittel der Selbstdarstellung - ist strafbar, was dieser Form der Kunst einen besonderen Wert verleiht. Die Bilder in diesem Buch erzählen vom Verstoß gegen das Gesetz, das für den Schöpfer zur freien Rede wird."

2022, Sulakauri Publishing House, 192 S.

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Gedichte

Irma Shiolashvili

Montag

Gedichte

Aus dem Georgischen übersetzt von Joachim Britze.

Irma Shiolashvili erzählt über ihren bunten Lebensweg, über ihre innere und äußere Freiheit, über ihre Kriege, die sie als Frau geführt hat, und über die Flügel, die ihr in jungen Jahren verwundet wurden und seitdem immer wieder neu ausgestreckt werden.

2022, Trajan Pop Verlag, 51 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Georgische Autoren, Reiseberichte, Romane & Essays

Kat Menschik Hrsg.

Durch den wilden Kaukasus

Geschichten über Swanetien

Wo der wilde Kaukasus am schönsten ist: Ein grandios illustriertes Buch über eine der unberührtesten und sagenumwobensten Bergregionen Europas.

Anna Kordsaia-Samadaschwili
Abo Iaschaghaschwili
Ilustrationen: Kat Menschik

2021, Galiani, 128 Seiten

Reiseführer

Stefan Applis

Swanetien entdecken

Ein Kultur- und Naturreiseführer

Karten, Tourenbeschreibungen und Empfehlungen abseits der Haupt-Reiseroute, um die Region auf eigene Faust zu erkunden. Die Fotografien eröffnen einen Einblick in die Kultur der Region.

Voraussichtlicher Erscheinungstermin:
7. Oktober 2021

2021, Mitteldeutscher Verlag, 240 Seiten, 135 × 205 mm

Georgische Autoren, Reiseberichte, Politik & Geschichte

Zaal Andronikashvili u.a.

Metropolen des Ostens

Zehn Essays: Im Westen selten wahrgenommen und meistens unterschätzt, finden sich am Rande Europas Zeuginnen einer wechselvollen, dabei sehr europäischen Geschichte. Diese Städte sind im eigentlichen Wortsinn Metropolen, „nämlich ‚Mutterstädte‘, wesentlich für ihre Heimatregionen, ihr Umland, dessen bisweilen beeindruckende Ausmaße übliche zentraleuropäische Dimensionen häufig sprengen.

2021, edition.fotoTAPETA, 224 Seiten

Biografien, Kunst

Giorgi Kakabadse

Der Mythos Niko Pirosmani

Auf den Spuren eines kuriosen Künstlerlebens im Georgien der Jahrhundertwende.

Übersetzung: Heinz Fähnrich

Niko Pirosmani (1865–1919) gilt heute als einer der wichtigsten Maler in der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Als Autodidakt, mittelloser Vagabund und Lebenskünstler prägte sein Schaffen eine Einzigartigkeit, die sich ausschließlich aus der reichhaltigen geistigen Welt des Malers speist. Ruhm und Anerkennung blieben ihm dennoch zeit seines Lebens verwehrt.

2021, 304 Seiten, Reichert Verlag

Georgische Autoren, Romane & Essays

Guram Odischaria Hrsg.

Der Feigenbaum

Literatur aus dem Kaukasus

Abchasische Autoren: Djuma Akhuba • Denis Chachkhalia • Aleksei Gogua • Daur Nachkebia • Neli Tarba • Daur Zantaria

Georgische Autoren: Diana Anfimiadi • Lasha Bugadze • Teona Dolenjashvili • Abo Iaschaghaschwili • Giorgi Kekelidze • Guram Odischaria

Von den kleinen und großen Ereignissen im Schatten des ewigen Kaukasus.

Übersetzung: Tamar Muskhelishvili, Katja Wolters, Olga Köhler

Hrsg. Guram Odischaria, Roin Agrba

2021, Klak Verlag, 158 Seiten

Georgische Autoren

Nodar Dumbadze

Ausgewählte Erzählungen

Georgisch-Deutsch

Zweisprachige Ausgabe

2021, Buske, 213 Seiten

Politik & Geschichte, Biografien

Banine

Kaukasische Tage

Baku um 1900: Als Tochter eines Ölbarons wächst Banine in einer Welt voller Widersprüche auf. Die Großmutter: eine muslimische Matriarchin. Das Kindermädchen: eine engelsgleiche Deutsche. Heimlich liest sich Banine durch die Bibliothek ihrer Tante, während der Rest der Verwandtschaft kettenrauchend Poker spielt oder mit dem Mercedes über die einzige Allee Bakus rollt. Mit der Oktoberrevolution bricht diese Welt zusammen und Banine verliebt sich zum ersten Mal.

2021, dtv Verlagsgesellschaft, 320 Seiten

Reiseberichte

Ralph Schock (Hrsg.)

Nach Kolchis

Herausgeber: Ralph Schock

Beiträge von Arnfrid Astel, Essad Bey, Volker Braun, Adolf Endler, Nino Haratischwili, Rainer Kirsch, Sarah Kirsch, Egon Erwin Kisch, Giwi Margwelaschwili, Katja Petrowskaja, Luise Rinser, Joseph Roth, Annemarie Schwarzenbach u.a.

Broschiert

2021, Verbrecher Verlag, 208 Seiten

Bela Chekurishvili - Das Kettenkarussell

Georgische Autoren, Gedichte

Bela Chekurishvili

Das Kettenkarussel

"Schuld war nur das Kettenkarussell, / wie seine Schaukeln flogen, ach, so schnell, / aus ihnen sah die Welt so völlig anders aus …" Die neuen Gedichte von Bela Chekurishvili haben ihre Ankerpunkte in der Kindheit. Sie rückt umso mehr in den Blick, je länger und je weiter sich die georgische Dichterin aus ihrer Heimat entfernt hat.

Übersetzung: Norbert Hummelt

2021, Verlag Das Wunderhorn, 96 Seiten, Broschüre

Romane & Essays

Werner Ryser

Kaukasische Sinfonie

«Kaukasische Sinfonie» ist der dritte Band einer Familiensaga, die mit den Romanen «Geh, wilder Knochenmann!» und «Die grusinische Braut» begonnen hat. Der Roman spielt vor dem Hintergrund weltgeschichtlicher Ereignisse: des Grossen Kriegs von 1914/18 und der Russischen Revolution, die das Schicksal der Menschen im kleinen Land zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer prägen.

2021, Cosmos Verlag, 328 Seiten

Hans-Günther Grigoleit, Hannes Wirth

Deutschland und Georgien - Eine lange Freundschaft

Verbundenheit, Interesse aneinander und gegenseitige Wertschätzung der Georgier und Deutschen zeigt sich weniger in den offiziellen Treffen von Regierungsvertretern, Delegationen, Manifesten und Verlautbarungen als vielmehr auf den zahlreichen Ebenen darunter bis hin zu Familienbesuchen und das Trauern um gemeinsame Freunde.

2021, Shaker Verlag, 196 Seiten

Politik & Geschichte, Gesellschaft

Heinz Fähnrich

Gestalten der Geschichte Georgiens

vom 2. Jahrtausend v. Chr. bis zu den Mongolen

Die Arbeit führt in alphabetischer Reihenfolge eine Großzahl historischer Persönlichkeiten auf, die die Geschichte Georgiens über drei Jahrtausende hinweg gestaltet haben. Sie befaßt sich mit ihrer unterschiedlichen Lebenszeit und ihren verschiedenen Arbeits- und Lebensbedingungen.

14,8 x 21,0 cm, Broschur

2021, Reichert Verlag, 266 Seiten

Wanderführer

Jens Jäger

Wanderführer Georgien

21 Tageswanderungen in Swanetien

Umfassende Tipps zu Zeitbedarf, Anreise, Wandern mit Kindern etc. Genaue Wegbeschreibungen, Karten, Höhenprofile und GPS-Tracks. Einleitende Informationen, etwa zu Unterkünften, Reisezeit und Sprache.

2021, Conrad Stein Verlag, 160 Seiten

Reiseführer

Tom Masters, Joel Balsam

Georgien, Armenien & Aserbaidschan

Lonely Planet auf Deutsch

Etliche Monate Recherche stecken im Kultreiseführer für Individualreisende. Auf 380 Seiten geben die Autoren sachkundige Hintergrundinfos zum Reiseland, liefern Tipps und Infos für die Planung der Reise, beschreiben alle interessanten Sehenswürdigkeiten mit aktuellen Öffnungszeiten und Preisen und präsentieren ihre persönlichen Entdeckungen und Tipps.

2021, Lonely Planet DE, 380 Seiten

Street Art Tbilisi © Artanuji.ge

Fotografie, Kunst, Street Art

Zurab Tservadze u.a.

Street Art Tbilisi

Bildband mit über 250 großformatigen farbigen Abbildungen.

Fotobildband mit Werken, die in den Jahren 2017-2021 entstanden sind. Einige von ihnen existieren noch, andere sind beschädigt oder bereits verschwunden.

Herausgegeben mit Unterstützung der Tbilisi City Hall

2021, Verlag Artanuji, 256 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte

Irma Shiolashvili

Grenzenlos

Zeitgenössische Prosa von Frauen aus Georgien

Dieses Buch erzählt Geschichten von Kriegen, die so alt sind wie wir, von im Krieg umgekommenen Verwandten, Freunden und Nachbarn, von Sehnsucht und Liebe. Es ist eine laute Botschaft an die zivilisierte Welt: 20% Georgiens sind von Russland okkupiert. Wir wollen keine Grenzen in unserem Land.

Kaukasische Bibliothek Band 29

2021, Trajan Pop, 204 Seiten

Georgische Autoren, Gesellschaft, Gedichte

Irma Shiolashvili Hrsg.

Ich bin viele.

Frauenstimmen aus Georgien

Irma Shiolashvili, Sabine Schiffner, Hrsg: Manana Tandaschwili, Irma Shiolashvili

Es ist wohl schon so, dass diese Dichterinnen das Genderthema deshalb so oft und intensiv aufgreifen, weil in ihrem Land noch viel weniger als hierzulande eine Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau herrscht. Umso erstaunlicher ist es, wie offenherzig und schonungslos da gedichtet wird, das eigene Ich wird manchmal nackt ausgestellt und ein Blatt selten vor den Mund genommen, insbesondere wenn es um Sexualität und Männer geht.

2021, Trajan Pop, 104 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Gedichte

Irma Shiolashvili

Eine Brücke aus bunten Blättern

Aus dem Georgischen übersetzt von Agnes Giesbrecht-Gossen, Irma Berscheid-Kimeridze, Heide Rieck, Thomas Berstein und Joachim Britze

Kaukasische Bibliothek, Band 3
Hrsg. Uli Rothfuss

2021, Trajan Pop Verlag, 84 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays, Biografien, Kunst

Shorena Lebanidze

Das bin ich, Pirosmani

1862-1918, in einer Bauernfamilie geboren, arbeitete Pirosmani als Eisenbahnschaffner und Milchhändler. Er brachte sich selbst das Malen bei und bestritt ab 1901 seinen Lebensunterhalt als Kneipenschildmaler. 1912 entdeckten ihn die russischen Futuristen, in den 1920ern hatte er seinen posthumen Durchbruch in Paris, Picasso nannte ihn eine wichtige Inspirationsquelle. Bis heute gibt es stark beachtete Ausstellungen seiner Bilder, zuletzt in der Wiener Albertina, die Preise für seine Werke stiegen ins Astronomische.

Übersetzung: Lia Wittek

2021, Dagyeli Verlag, 248 Seiten

Romane & Essays

Angelika Jodl

Laudatio auf eine kaukasische Kuh

Roman. Olga hat es fast geschafft: Die Tochter georgischer Migranten wird Ärztin, mit Kollege Felix hat sie zudem den Mann fürs Leben gefunden. Glaubt sie zumindest, bis Lebenskünstler Jack in ihr Leben platzt. Jack findet alles an Olga toll, auch ihre Herkunft, die sie selbst am liebsten verschweigen würde. Als sie nach Georgien reist, folgt er ihr. Doch es braucht noch eine Kuh in Nöten, eine Hochzeitsfeier mit gezückten Pistolen und die Aufklärung alter Familienlügen, ehe Olga erkennt, welcher Weg für sie der richtige ist.

2021, Eichborn, 336 Seiten

Georgische Autoren, Gedichte

Zviad Ratiani

Ab hier zu Fuß

Gedichte, mit 7 Federzeichnungen von Christian Thanhäuser

Gedichte, aus dem Georgischen übersetzt von Katja Wolters und Maya Herzog.

Zviad Ratiani wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem wichtigsten georgischen Literaturpreis SABA (2010), dem Litera-Preis 2015 und dem Übersetzungspreis des Goethe Instituts 1999. Im Jahr 2018 war Zviad Ratiani Stipendiat im Literarischen Colloquium in Berlin, im Jahr 2018/19 Writer in Exile im Internationalen Haus der Autorinnen und Autoren in Graz, zur Zeit lebt er als Stipendiat in Wien.

2020, Edition Tannhäuser, 84 Seiten

Romane & Essays

Werner Ryser

Die grusinische Braut

Werner Ryser nimmt uns in seinem Folgeroman zu «Geh, wilder Knochenmann!» mit aufs Gut Eben-Ezer, wo Simon als Senn arbeitet: Zum Gutsbesitzer Baron von Fenzlau, der im Dienst des Zaren eine grosse Schuld auf sich geladen hat. Zu Thilde, die allen Männern den Kopf verdreht. Zu Mayranoush, der guten Seele auf dem Hof. Zu Sophie, Thildes Tochter, die nicht wissen darf, wer ihr Vater ist. Und natürlich zu Simon, dem Wortkargen, der nicht weiss, wie man eine Frau um ihre Hand bittet …

2020, Cosmos Verlag, 256 Seiten

Wanderführer

Peter Nasmyth

Georgien Wanderführer

53 Wanderungen

Peter Nasmyth hat zur Geschichte und Kultur Georgiens publiziert und jahrelang in Georgien gelebt. In 53 Wanderungen lernt man Tiflis aus der Vogelperspektive kennen, gelangt zu heidnischen Heiligstätten, uralten Ruinen oder gar zum Gergeti-Gletscher und erlebt auf dem “Dach der Welt” einige der schönsten Aussichten Swanetiens

Ausstattung: durchgehend farbig illustriert, 53 Wandertouren, detaillierte Karten und Höhenprofile

2020, Reise Know-How, 240 Seiten

Empfehlung

Politik & Geschichte, Biografien

Nino Lejava (Hrsg)

Unsere Deutschen Tanten

Von Auswandererschulen und illegalen Kindergärten in Georgien

Die deutschsprachigen privaten Kindergärten in Georgiens Hauptstadt hat bleibende Spuren hinterlassen. Diese Kindergärten in den Wohnungen der "deutschen Tanten" waren illegal, wurden jedoch stillschweigend geduldet. Den Bezug zur deutschen Sprache und Kultur bewahrten sich die meisten "Absolventen" ihr Leben lang.

2020, Mitteldeutscher Verlag, 172 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Mortschiladse

Von alten Herzen und Schwertern

Übersetzung: Marco Organo

Georgien in den 1820er Jahren. Während Russland sich den Kaukasus zu unterwerfen versucht, kommt der junge georgische Adelige Baduna Pavneli, der in Tiflis einen russischen Offizier getötet hat, nach verbüßter Strafe auf freien Fuß. Unter einer Bedingung: Er darf die nächsten zehn Jahre sein Dorf nicht verlassen. Voller wunderbarer Originalität erzählt Aka Mortschiladse eine dramatische Geschichte über Entführung, Liebe und Krieg im Georgien des 19. Jahrhunderts.

2020, Mitteldeutscher Verlag, 16 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Teona Dolenjashvili

Memphis

Die georgische Autorin Teona Dolenjashvili erzählt in ihrem Debüt von einem Leben zwischen Heimat und Fremde, das einen unerwarteten Sinn erhält. Ausgezeichnet mit dem Preis Saba für den besten Roman des Jahres.

Übersetzung: Katja Wolters

2020, Klak, 204 Seiten

Georgische Autoren

Beka Adamaschwili

In diesem Buch stirbt jeder

Übersetzung: Sybilla Heinze

Stellen Sie sich vor: Ein Fremder kommt zu Ihnen und behauptet, die Erde sei ein fiktiver Planet aus dem Buch eines Bewohners des Planeten Kimkardash, und dass auch Sie – in der Realität – nicht existieren.

2020, Voland & Quist, 200 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Salome Benidze, Dina Oganova

Nicht mal die Vögel fliegen mehr dort

Portraits von Frauen aus Georgien

Übersetzung: Iunona Guruli

Frauen mehrerer Generationen berichten von ihren Erfahrungen während des Kaukasuskrieges, erzählen aus ganz unterschiedlichen Perspektiven von den Kriegstagen, von Gewalt und Verlust, Beharrlichkeit und Mut und vom Wiederaufbau und ihrem Leben im heutigen Georgien.

2020, Avviva Verlag, 384 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Anna Kordsaia-Samadaschwili

Sinka Mensch

Übersetzung: Sybilla Heinze

Es war einmal eine Stadt, deren Bewohner schworen, sie sei die schönste der Welt und in ihr würden Dinge passieren, von denen andere Städte nur träumen könnten.

2020, Frankfurter Verlagsanstalt, 176 S.

Georgische Autoren, Kinderbücher

Artschil Sulakauri

Salamuras Abenteuer

Frank Handrick (Herausgeber)

Salamura der Marinkäferhirte spielt wunderschön auf der Salamuti-Flöte. Die Glühwürmchenfee lauscht bezaubert seinem Lied der Nacht. Doch sie wird entführt. Um sie wiederzufinden und zu retten, muss Salamura weit über seine Grenzen hinaus gehen.

Kinderbuchklassiker aus Georgien

2020, Handrick Verlag, 254 Seiten

Reiseberichte

Merian Magazin 02/2020

Georgien - Das Wunder im Kaukasus

Georgien: Ein extrem einzigartiges Land! Auf dem Kiesel von Batumi sonnt sich der Kaukasus und die wellenformige Friedensbrücke zeigt sich über der Kura.

Natur: Wandern in Swanetien, Strandurlaub am Schwarzen Meer

Tiflis: Lange Nächte, große Pläne, die Hauptstadt am Rande Europas

Kulinarik: Legendäre Festtafeln, uralter Wein und geniale Köche

2020, Merian Magazin, 130 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Kinderbücher

Tatia Nadaraischwili

Tina hat Mut

Für Tina gibt es nichts Schöneres, als mit ihrem Vater zusammen Dinge zu unternehmen. Vieles hat sie schon mit ihm entdeckt und erforscht. Nur im dichten Bambuswald hinter dem Haus war sie noch nie, denn dieser ist dunkel und scheint riesig.

gebunden, 20x27 cm

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

2020, Baobab Books, 44 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Mortschiladse

Liebe und Tod in Tiflis

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

Mogela und Lewiko – zwei junge Männer in Tiflis und Freunde seit Jugendzeiten: Mogela lebt am lin­ken Ufer des Flusses ... Das Tiflis dieses Romans ist eine mystische Stadt, eine Stadt mit vielen Gesichtern. Genau so wie ihre Menschen, die Lebenden und die Toten, viele Gesichter haben.

2020, Mitteldeutscher Verlag, 544 Seiten

Empfehlung

TOP 20 Buchtipps, Politik & Geschichte

Philipp Ammon

Georgien zwischen Eigenstaatlichkeit und russischer Okkupation

Die Wurzeln des russisch-georgischen Konflikts vom 18. Jahrhundert bis zum Ende der ersten georgischen Republik

Wie kam es zu einer Entfremdung zwischen Russland und Georgien, zweier Länder desselben chalkedonisch-orthodoxen Glaubensbekenntnisses, deren kulturelle Verbindungen bis ins Frühmittelalter zurückreichen?

Nachwort von Uwe Halbach

2019, Verlag Klostermann, 240 S.

Landkarten

terraQuest

Georgia, Caucasus Moutnains

Adventure Map 1:400.000

Laminierte Straßenkarte Georgien. Die Landkarte enthält Wanderkarten-Ausschnitte für den Berg Kasbek 1:50.000 und die Region Swanetien 1:75.000

2019, terraQuest, laminiert

Reiseberichte

Julia Finkernagel

Ostwärts

Oder wie man mit den Händen Suppe isst, ohne sich nachher umziehen zu müssen

mit 87 farbigen Abbildungen

Buch zur erfolgreichen MDR TV-Serie »Ostwärts«. Entgegen anderer Annahmen reiste Julia Finkernagel nicht mit einem großen Fernseh-Team, sondern allein mit einem Kameramann, einem Träger und kleinem Budget. Dass dabei viel improvisiert werden musste, sorgt in den kurzweiligen Reiseberichten für die allerbesten Pointen, und vieles von dem, was hinter den Kulissen passierte, findet der Leser im Buch.

2019, Knesebek, 240 Seiten

Biografien, Kunst

George Kalandia (Hrsg.)

Petre Otskheli

In Flammen der Zeit: Georgien, Theater, Moderne

Wladimir Velminski (Hrsg.),
Kote Jandieri, Vadim Zakharov

Sowjetunion 1937. Der 29-jährige georgische Künstler Petre Otskheli wird verhaftet und unter einer konstruierten Anklage wegen Landesverrats hingerichtet. Trotz seines frühen Todes hat Otskheli mit seinem szenografischen Konstruktivismus die Film- und Theaterlandschaft der Avantgarde geprägt.

2019, Ciconia ciconia, 180 Seiten

Georgische Autoren, Biografien, Filme

Lana Gogoberidse

Ich trank Gift wie kachetischen Wein

Autobiographie

Autobiographie einer der wichtigsten Filmemacherinnen Georgiens. Eine herausragende Künstlerin, starke Frau und engagierte Politikerin, die schließlich mit fast 90 Jahren wieder am Filmset steht.

2019, Mitteldeutscher Verlag, 516 Seiten

Georgische Autoren

Wladimir Velminski (Hrsg.) u.a.

H2SO4: Futurismus und Dada in Tiflis

Herausgeber: Dmitri Dergatchev, Lasha Bakradze
Bela Tsipuria u.a.

2019, Ciconia ciconia, 256 Seiten

Reiseberichte, Politik & Geschichte

Erika Fatland

Die Grenze

Eine Reise rund um Russland

Durch Nordkorea, China, die Mongolei, Kasachstan, Aserbaidschan, Georgien, die Ukraine, Weissrussland, Litauen, Polen, Lettland, Estland, Finnland, Norwegen, sowie die Nordostpassage

2019, Suhrkamp, 623 Seiten

Reiseberichte

Jörg Martin Dauscher

111 Gründe Georgien zu lieben

Liebeserklärung an das schönste Land der Welt

"Machen Sie es nicht wie ich, wagen Sie sich nicht zu weit vor, bleiben Sie nicht monatelang, sonst gewöhnen Sie sich noch an alles. Und dann fällt unweigerlich eine Tür hinter Ihnen leise ins Schloss und Sie sind Georgien verfallen. Sie haben sich verliebt, …"

Jörg Martin Dauscher liebt die Berge und die See, er ist leidenschaftlicher Hiker und arbeitet als Autor sowie Journalist.

2019, Schwarzkopf & Schwarzkopf, 320 S.

Georgische Autoren, Gedichte

Jan Wagner, Federico Italiano (Hrsg.)

Grand Tour

Reisen durch die junge Lyrik Europas

Jan Wagner und Federico Italiano auf einer "Reise für wache Geister" durch die junge Lyrik Europas. In Original und Übersetzung.

Mit dabei fünf georgische Dichterinnen und Dichter: Shalva Bakuradze, Bella Chekurishvili, Zviad Ratiani, Maia Sarishvili und Paata Shamugia.

2019, Hanser, 584 Seiten

Kaukasus Verstehen Cover

Reiseberichte, Politik & Geschichte, Gesellschaft

Andreas Strohfeldt (Red.)

Kaukasus verstehen

Armenien, Georgien, Aserbaidschan

Magazin Nr.: SY75

"Was die meisten Menschen, die erstmals in die Kaukasus-Region reisen, vor allem fasziniert, ist die unvergleichliche Mischung aus Spuren frühen Christentums, Orient, Sowjetzeit und Moderne."

Redaktion: Andreas Strohfeldt
(Autor des Trescher Reiseführers)

2019, Sympathie Magazin

Architektur

Aram Galstyan, Katja Koch

Mosaiki - Bruchstücke einer Utopie

Mosaiken im postsowjetischen Raum

510 Abb., 210x 260mm, Festeinband, Farbfotografien

Das Buch zeigt Mosaiken aus Armenien, Aserbaidschan, Georgien, Kasachstan, Kirgistan, Moldawien, Tadschikistan, Turkmenistan, Usbekistan, Weißrussland und der Ukraine.

2019, Lukas Verlag, 288 Seiten

Reiseführer, Fotografie

Eva Dietrich (Autor)

Highlights Georgien

50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten.

Alle Top Sehenswürdigkeiten. Vom Kaukasus bis zum Schwarzen Meer. Mit Routenvorschlägen und zahlreichen Insidertipps.

ca. 250 Abbildungen, Format 22,7 x 27,4 cm, Hardcover mit Schutzumschlag

Fotos von Thomas Stankiewicz
Texte von Eva Dietrich

 

2019, Bruckmann Verlag, 192 Seiten

Romane & Essays

Friedhelm Scheidewind

Das magische Tor im Kaukasus

Karl Mays Magischer Orient, Band 8

Bevor Kara Ben Nemsi von den Haddedihn aus wieder nach Hause reisen kann, wird er von Marah Durimeh in den Kaukasus gerufen, wo böse Mächte durch einen geöffneten Dimensionsriss in die magische Anderswelt eindringen und damit auch unsere Welt gefährden. In der Einsamkeit der georgischen Berge hat sich auch Karas alter Freund Old Firehand angesiedelt, der sich vom Tierjäger zum Tierschützer gewandelt und sogar gelernt hat, mit Tieren zu sprechen. Als er gewahr wird, dass die Unberührtheit der Natur im Kaukasus in Gefahr gerät, wird er zu einem unerbittlichen und gnadenlosen Kämpfer.

Epilog von Bernhard Hennen

2019, Karl May Verlag

Georgische Autoren, Kinderbücher

Giorgi Kekelidze

Tomas Märchen

Toma will unter keinen Umständen erwachsen werden. Darum besucht er die Schule der Zwerge, in der er lernt, wie er für immer ein Kind bleiben kann.

Übersetzung: Nana Kvarastkhelia
Illustriert von Salome Khotivari

2018, Lauinger Verlag, 48 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Nana Ekvtimishvili

Das Birnenfeld

Geschichte um ein Internat für geistig behinderte Kinder, die von der
Gesellschaft abgehängt wurden.

Filmemacherin der Filme: Die langen hellen Tage, Meine glückliche Familie

2018, Suhrkamp, 221 Seiten

Reiseberichte

Fabian Weiß

Kein Problem in Georgien!

Der Taxifahrer drehte sich zu uns um und sagte: Kein Problem in Georgien! Geschichten aus dem Land im Kaukasus.

Guram Tsibakhashvili (Fotograf)

2018, V8 Verlag, 44 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Philosophie

Zaal Andronikashvili u.a.

Landna(h)me Georgien

Studien zur kulturellen Semantik

Emzar Jgerenaia, Franziska Thun-Hohenstein, Broschiert, 35 Abb.

Wechselwirkung geopoetischer und geopolitischer Verschiebungen seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert, die Erfindung des Kaukasus als eines einheitlichen geokulturellen Raumes, die kulturelle Semantisierung des Schwarzen Meeres und der Kolchis.

2018, Kadmos, 450 Seiten

Politik & Geschichte, Gesellschaft

Ilia Tschawtschawadse

Erzählungen aus Georgien

Der einer Adelsfamilie entstammende Schriftsteller, Bankier und Aufklärer Ilia Tschawtschawadse gilt als der „Vater der Nation“. Als einer der Ersten nach der russischen Kolonialisierung studierte er in Petersburg, brachte von dort fortschrittliche Ideen mit und wurde – mit kritischem Blick auf die Rückständigkeit und Lethargie in seinem Heimatland – zu dessen regem Förderer.

Herausgeber: Manana Tandaschwili
Übersetzung: Christiane Lichtenfeld

2018, Reichert Verlag, 240 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Davit Gabunia

Farben der Nacht

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

Großartiger Roman, der das vielschichtige Bild eines Landes zwischen Tabu und Tradition zeichnet, spannungsreich und literarisch raffiniert.

2018, Rowohlt, 192 Seiten

Empfehlung

Architektur

Giorgi Maisuradze

Medeas Heimat

Georgien der Antike

Patrick Schollmeyer Hrsg.

Hardcover mit Schutzumschlag, 137 farbige Illustrationen

zahlreichen Neuaufnahmen prächtiger Werke der Goldschmiedekunst aus dem Tifliser Nationalmuseum, griechisch-römischen Vasenbildern und Skulpturen sowie Landschafts- und Architekturaufnahmen.

2018, wbg Verlag, 144 Seiten

Politik & Geschichte, Biografien

Akaki Bakradse

Ilia Tschawtschawadse

Eine Biographie

Übersetzung: Lasha Bakradse, 100 Abb.

Schrifsteller, Redakteur, Bankier und zuletzt Mitglied des russischen Staatsrates. In Georgien gilt Ilia Tschawtschawadse als der georgische Nationalheld schlechthin und wird als "Vater der Nation" bezeichnet.

2018, Leipziger Literaturverlag, 150 Seiten

Politik & Geschichte, Gesellschaft

Guram Odischaria

Georgien. Tbilisi. Rustaweli-Boulevard

Guram Odischarias literarisch-dokumentarische Texte analysieren die historischen Umbrüche des unabhängigen Georgiens (von den 1990er Jahren bis zur Gegenwart), deren Zeitzeuge und Teilhaber der Autor selbst war: Der georgische Bürgerkrieg (1991–1992), die bewaffneten Konflikte in Abchasien und Südossetien.

Herausgeber: Manana Tandaschwili, Jost Gippert, Übersetzung: Luka Kamarauli

2018, Reichert Verlag, 104 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Tamar Tandaschwili

Löwenzahnwirbesturm in Orange

Über Frauen und Männer, die sich dem rücksichtslosen Bündnis zwischen Patriarchat, Kirche und Polizei verweigern und um ein selbstbestimmtes Leben kämpfen.

Übersetzung: Natia Mikeladse-Bachsoliani

2018, Residenz Verlag, 136 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Anna Kordsaia-Samadaschwili

Schuschaniks Kinder

Übersetzung: Sybilla Heinze

Eine Liebes­ge­schichte, aber keine roman­ti­sche, sondern über die exis­ten­ti­elle Einsam­keit und die Angst, die Liebe viel­leicht nie zu finden. Die Prota­go­nisten sind Bohe­miens und haben ihre Träume nie aufge­geben.

2018, Hans Schiler, 126 Seiten

Georgische Autoren, Reiseberichte, Romane & Essays, Gedichte

Alexander Kartosia Hrsg.

Zug nach Tbilissi

Ein Lesebuch

Eduard Schreiber Hrsg., Gedichte, Prosa, Reportagen, Sachtexte. Vieles erstmals auf Deutsch, u.a. von Andrej Belyj, Essad Bey, Ilja Ehrenburg, Nana Ekvtimishvili, Giwi Margwelaschwili und Tizian Tabidze

2018, Suhrkamp, 383 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Surab Leschawa

Ein Becher Blut

Erzählungen

Aus dem Georgischen übersetzt von Tamar Muskhelishvili. Mit einem Nachwort von Zaal Andronikashvili.

Deutsche Erstausgabe, Hardcover, Fadenheftung, Lesebändchen, Gestaltung: Svetla Georgieva, 1. Auflage, 600 nummerierte Exemplare.

2018, Edition Monhardt, 252 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte, Romane & Essays

Gela Tschkwanawa

Unerledigte Geschichten

Erzähler Papa Carlo berichtet von der Reise seines Stiefvaters Reso nach Sochumi in Abchasien.

2018, Voland & Quist, 200 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Dawit Kldiaschwili

Samanischwilis Stiefmutter

Bekina Samanischwili will nach dem Tod seiner Frau erneut heiraten und bringt damit seinen Sohn Platon in Schwierigkeiten, der befürchtet, sein karges Erbe mit einem Halbbruder teilen zu müssen. Platon beschließt, für den Vater eine Frau zu finden, die ihn gegen jedes Risiko absichert: Eine zweifach verwitwete kinderlose ältere Frau soll es sein.

Übersetzung: Rachel Gratzfeld

2018, Dörlemann Verlag, 160 Seiten

Kochbücher & Wein

Gabriel Gudiashvili

Georgische Küche

Traditionelle georgische Rezepte, die du nicht verpassen darfst

Die georgische Küche sprudelt vor Vielfalt an Gerichten und Speisen. Manche sagen, Georgien wäre das Schlaraffenland, in dem Milch und Honig fließen und es immer Leckereien gibt. Typische Vertreter sind gefüllte Teigtaschen (Chinkali) oder mit Käse gefülltes Fladenbrot (Chatschapuri).

2018, Independently puplished, 110 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Iunona Guruli

Wenn es nur Licht gäbe, bevor es dunkel wird

Poetische Erzählung von den Nöten einer zerrissenen Generation.

2018, btb, 196 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Lasha Bugadze

Der erste Russe

Im Zentrum seines Textes steht Tamars unglückliche Heirat mit dem Russen Juri Bogoljubski. Nachdem dieser in der Hochzeitsnacht seine eheliche Pflicht nicht erfüllt, lässt sich Königin Tamar mit dem Segen der Kirche von ihm scheiden. Der »erste Russe« in Georgiens Geschichte wird aus dem Land geworfen.

Übersetzung: Rachel Gratzfeld, Sybilla Heinze

2018, Frankfurter Verlagsanstalt, 480 Seiten

Georgische Autoren, Gesellschaft

Eric Schumacher Hrsg.

Zwischen den Regalen

Neue georgische und deutsche Texte

Erzählungen, Kurzprosa und Lyrik von 16 Autorinnen und Autoren aus Georgien und Deutschland, aus Berlin und Tbilisi, ausgewählt für das Berlinisi-Festival der jungen und allerneusten deutschen und georgischen Literatur im August/September 2018 in Berlin. Alle Beitragenden prägen ihre jeweiligen Literaturszenen bereits und wurden schon mit Nachwuchspreisen ausgezeichnet.

Texte von Zura Abashidze, Helene Bukowski, Julia Dorsch, Nini Eliashvili, David Frühauf, Marie Gamillscheg, Nika Lashkhia, Ketevan Meparidze, Titus Meyer, Rudi Nuss, Tako Poladashvili, Giorgi Shonia, Lorena Simmel, Tornike Tchelidze, Anina Tepnadse und Saskia Warzecha.

2018, Kindle Ausgabe

Georgische Autoren, Romane & Essays

Archil Kikodze

Der Südelefant

Ein Tiflis-Flaneur lässt sein Leben Revue passieren.

Übersetzung: Nino Haratischwili, Martin Büttner

2018, Ullstein, 272 Seiten

Reiseführer, Architektur

Nini Palavandishvili, Lena Prents

Baubezogene Kunst Georgien

Mosaiken aus der Sowjetmoderne 1960 bis 1990

135 x 245, 350 Abbildungen

Systematische Dokumentation dieser einzigartigen Relikte sowjet-georgischer Mosaikkunst

2018, Dom Publishers, 280 Seiten

Georgische Autoren, Politik & Geschichte

Zaal Andronikashvili u.a.

Traumland Georgien

Osteuropa Ausgabe 7/2018

Deutungen zu Kultur und Politik

Herausgeber: Manfred Sapper, Volker Weichsel, Zaal Andronikashvili

Autoren: Aka Morchiladze, Giga Zedania, Nino Lejava, Franziska Thun-Hohenstein, Zaal Andronikashvili, Franziska Smolnik, Jörg Stadelbauer

50 Abbildungen, 3 Karten

2018, Osteuropa Journal, 144 Seiten

Georgische Autoren, Gedichte

Lia Sturua

Enzephalogramm

Gedichte. Übersetzung: Nana Tchigladze, Nachdichtung von Stefan Monhardt. Hardcover, Fadenheftung , Lesebändchen, Gestaltung: Svetla Georgieva, 1. Auflage, 500 nummerierte Exemplare.

Emotionen, Körperempfinden, die Dinge, die Pflanzen, die Tradition, die Welt der modernen Technik und Zivilisation: in Lia Sturuas poetischem Universum wird nicht das eine zur Metapher des anderen, vielmehr treten alle diese Elemente gleichberechtigt nebeneinander.

2018, Edition Monhardt, 124 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Nino Haratischwili

Die Katze und der General

Ein russischer Oligarch kämpft mit den Erinnerungen an seinen Einsatz im ersten Tschetschenienkrieg.

2018, Frankfurter Verlagsanstalt, 750 S.

Filme

George Ovashvili

Vor dem Frühling

Historisches Drama, 99 Minuten

Darsteller: Hossein Mahjoob, Galoba Gambarov, Kishard Manvelishvili, Nodar Dzidziguri, Lika Babluani

Der Präsident, einst Volksheld und Befreier seines Landes, wird entmachtet und muss in die wilde Gebirgsregion seiner Heimat flüchten, begleitet nur von einer Handvoll treuer Anhänger.

2018, Indigo, DVD 99 Minuten

Georgische Autoren, Gedichte

Rati Amaglobeli

Kains Ernte: Tod der Logik

Gedichte georgisch-deutsch

Übersetzung: Nana Tchigladze, Nachdichtung: Sabine Schiffner, Mario Pschera. Hardcover

Rati Amaglobeli (*1977) ist bekannt für seine Live-Auftritte, die ihn nicht nur in Georgien zum Shootingstar der zeitgenössischen Dichtung machten. Er übersetzte Goethe, Morgenstern, Nietzsche und Rilke. Seit 2011 ist er Präsident des georgischen PEN-Zentrums.

2018, Dagyeli Verlag, 96 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Morchiladze

Reise nach Karabach

Übersetzung: Iunona Guruli, Fadengeheftete Broschüre

Von Tiflis nach Baku, Georgisches Roadmovie während der 90er Jahre

2018, Weidle Verlag, 176 Seiten

Empfehlung

Landkarten

Gizi Map

Caucasus Road Map

1:1.000.000

Armenia, Georgia, Azerbaijan

Sehr detaillierte Straßenkarte,
ideal für Selbstfahrer

2018, Gizi Map

Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Morchiladze

Der Filmvorführer

Fadengefeftete Broschüre, Übersetzung: Iunona Guruli

Von einem Tag auf den anderen verschwindet der junge Chauffeur Beso und läßt autobiographische Aufzeichnungen zurück, die vom Aufwachsen in einer kleinen westgeorgischen Stadt ab den 1970er Jahren erzählen. Ein Roman über eine ungleiche Freundschaft in chaotischen Zeiten.

2018, Weidle Verlag, 136 Seiten

TOP 20 Buchtipps, Politik & Geschichte

Luka Nakhutsrishvili

Georgien. Politik und Kultur eines Landes am Rande Europas

Demokratie 2018, Oktoberrevolution, Sowjetische Vergangenheit. Ein Land auf der Grenze zwischen Ost und West.

2018, transcript Verlag, 300 Seiten

Empfehlung

Reiseberichte

Georges Hausemer

Lesereise Georgien

Zum Tschatscha in den zweiten Himmel

Von den Mythen und Legenden Georgiens ebenso fasziniert wie von seinen nostalgischen Landschaften und dem mediterranen Lebensgefühl.

2018, Picus Verlag, 132 Seiten, gebunden

Reiseführer, Architektur

Heike Maria Johenning, Peter Knoch

Architekturführer Tiflis Tbilissi

135 x 245 mm, 350 Abbildungen
Softcover

Der Architekturführer Tiflis stellt 120 Bauten und Projekte der faszinierenden Stadt mit ihrer einzigartigen Brückenfunktion zwischen Orient und Okzident vor.

2018, Dom Publishers, 264 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Luka Bakanidze

Das dritte Ufer

Übersetzung: Katja Wolters

Georgische Originalausgabe erschien 2014 unter dem Titel »The Third Bank« im Verlag Palitra L, Tbilissi, 2014

2018, Klak Verlag, 284 Seiten, Broschiert

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Morchiladze

Schatten auf dem Weg

Übersetzung: Natia Mikeladse-Bachsoliani

Betrachtung und Erläuterung der sowjetischen Vergangenheit Georgiens, speziell der Hauptstadt Tbilissi.

2018, Mitteldeutscher Verlag, 280 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Aka Mortschiladse

Obolé

Übersetzung: Natia Mikeladse-Bachsoliani

Irakli lebt in Tbilissi, als er eines Tages aus seiner kleinen Heimatstadt in der Nähe der wilden Berge von Swanetien eine Nachricht erhält: Sein altes Haus droht einzustürzen und das Dach muss dringend repariert werden. Während der wenigen Tage, die Irakli im Haus seines Großvaters verbringt, ist er von Erinnerungen, von der wechselhaften Geschichte und den Geschichten des Ortes überwältigt.

2018, Mitteldeutscher Verlag, 248 S.

Georgische Autoren, Romane & Essays

Kote Jandieri

Globalisierung. Eine Georgische Geschichte

Übersetzung: Natia Mikeladze-Bachsoliani

Ein phantasievoll erzählter Crashkurs in georgischer Kultur und Geschichte und zugleich eine Parabel über die Globalisierung.

2018, Klak Verlag, 110 Seiten, Broschiert

Georgische Autoren, Romane & Essays, Biografien

Lewan Berdsenischwili

Heiliges Dunkel

Die letzten Tage des Gulag

Übersetzung: Christine Hengevoß

Erinnerungen an seine Jahre im Gulag, über die Menschen, die er kennen und lieben gelernt hat. Berdsenischwili schreibt mit feinem Humor und Ironie, manchmal aber auch voller Sarkasmus und Wehmut über seine Mithäftlinge und ihre Bewacher. Die vom KGB »auserlesenen« Inhaftierten bilden eine Art Ersatzfamilie füreinander und erleben Dinge, die sie ohne den Gulag nicht erfahren hätten.

2018, Mitteldeutscher Verlag, 240 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Tamri Fkhakadze

Gärtnern im Kriegsgebiet

Zwei Brüder verlassen ihr Dorf in Richtung Hauptstadt. Der jüngere, Zaliko, will ein richtiger Großstädter werden und heiratet, der ältere, Robinzon, wird von der Sehnsucht nach der alten Heimat geplagt. Zaliko fliegt mit seiner Frau nach Amerika, um eine angeblich schwere Krankheit behandeln zu lassen.

Übersetzung: Iunona Guruli

2018, Dagyeli, 130 Seiten

Politik & Geschichte

Zeitschrift

Die Kaukasische Post

Monatszeitschrift aus dem Südkaukasus

Götz Rosin, Rainer Kaufmann (Hrsg.)

Wirtschaft, Kultur, Feuilleton, Tourismus

Tabloid-Format oder Farbdruck. Abonnement 60 €, Einzelausgabe im Travel Shop, Barnovstraße 30.

2018, Erka Verlag, 12 Seiten

Politik & Geschichte, Biografien

Rita Laubhan

Alexandersdorf

Ein schwäbisches Dorf im Kaukasus

Die ersten 100 Jahre
Familienchronik (1817-1917)

2018, Cardamina, 358 Seiten

Politik & Geschichte

Karl Schlögel

Das Sowjetische Jahrhundert

Jedes Imperium hat seinen Sound, seinen Duft, seinen Rhythmus, der auch dann noch fortlebt, wenn das Reich aufgehört hat zu existieren. So entsteht, hundert Jahre nach der Revolution von 1917 und ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der Sowjetunion, das Panorama eines einzigartigen Imperiums, ohne das wir "die Zeit danach", in der wir heute leben, nicht verstehen können.

2018, C.H. Beck, 912 Seiten

Empfehlung

Georgische Autoren, Romane & Essays

Guram Dotschanaschwili

Das erste Gewand

Ein Fremder kommt in Domenicos Dorf und weckt in dem jungen Mann den Wunsch, die Welt kennenzulernen.

Das meistgelesene Buch in Georgien und eine aufrüttelnde Parabel über das menschliche Dasein in Zeiten gesellschaftlicher und politischer Tyrannei.

Übersetzung: Susanne Kühm, Nikolos Lomtadse

2018, Hanser, 696 Seiten

Georgische Autoren, Romane & Essays

Rachel Gratzfeld (Hrsg.)

Bittere Bonbons

Georgische Geschichten

Ketino Bachia, Mari Bekauri, Nino Haratischwili, Anna Kordsaia-Samadaschwili, Tamata Melaschwili u.a.

2018, edition fünf, 256 Seiten

Georgien auf einer literarischen Reise kennen lernen Mystisches Georgien - Literaturreise Georgien 10 Tage

×

Merkliste